Box-Europameister Ünsal Arik kritisiert Mesut Özil und Ilkay Gündogan für …

16. Mai 2018
Box-Europameister Ünsal Arik kritisiert Mesut Özil und Ilkay Gündogan für …

Köln (ots) – Mit scharfen Worten hat der deutschtürkische Boxer Ünsal Arik die deutschen Nationalspieler Ilkay Gündogan und Mesut Özil für ihr Treffen mit dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan kritisiert: „Man trifft sich nicht mit einem Menschen, der unschuldige Menschen tötet. Der klaut, der stiehlt oder auch Menschen unschuldig ins Gefängnis steckt. Damit unterstützt man einen Diktator, und das als deutscher Nationalspieler. Das ist falsch. Aus, Schluss und Amen“, sagte der Box-Europameister am Mittwochabend bei stern TV.

Am Samstag hatten die beiden Fußballer den türkischen Staatspräsidenten in London getroffen und ihm signierte Trikots überreicht. Für besondere Aufregung hatte die Widmung Gündogans gesorgt: „Für meinen verehrten Präsidenten – hochachtungsvoll“. Gündogan besitzt die doppelte Staatsbürgerschaft – im Gegensatz zu Özil, der lediglich einen deutschen Pass besitzt. Gündogan rechtfertigte seinen Auftritt mit Höflichkeit vor „dem Präsident des Heimatlandes unserer Familien“. Eine Erklärung, die Arik nicht nachvollziehen kann: „Wenn er sein Land so respektiert, dann hätte er auch für die türkische Nationalmannschaft spielen sollen. Er hat sich bewusst für Deutschland entschieden, also hat er das Land auch zu respektieren. Man spuckt nicht auf die Hand, die einen ernährt.“

Für Arik war der Termin mit Erdogan eine falsche Geste: „Diese beiden Fußballer haben sich ja bewusst für Deutschland entschieden, weil sie gewusst haben, sie können mehr Geld verdienen und für größere Vereine spielen. Beide machen es vor, sie spielen bei Topvereinen Europas. Das hätten sie mit der türkischen Nationalmannschaft vielleicht nicht geschafft. So eine Aktion zu bringen, ist für mich Heuchelei.“ Für den 37-Jährigen steckt eindeutig Kalkül hinter der Einladung des türkischen Staatspräsidenten: „Erdogan ist ja nicht dumm. Er hat das sehr schlau gemacht. Er kann in Deutschland keine Reden halten, also hat er sich zwei populäre Fußballer ausgesucht, um seine türkischen Landsleute hier in Deutschland zu erreichen. Er provoziert, und Provokation ist die beste Werbung.“

Neben den Nationalspielern kritisierte der Boxer bei stern TV auch Joachim Löw: Der Bundestrainer hatte beide Spieler am Dienstag in den vorläufigen Kader für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 berufen. Ünsal Asik hätte sich ein Zeichen Löws gewünscht: „Jogi Löw hätte – ich sage mal – Eier bewiesen, wenn er gesagt hätte: ‚Leute das war falsch, ihr habt euch mit einem Diktator getroffen, ihr habt euch mit einem Menschen getroffen, der nichts Gutes für die Welt tut und ihr als Sportler solltet eigentlich ein Zeichen setzen‘. Jogi Löw hätte lieber zwei Spieler mitnehmen sollen, die zu Deutschland stehen und das verdient hätten.“ Lob fand Arik dagegen für Nationalspieler Emre Can: Der Spieler des FC Liverpool hatte ein Treffen mit Erdogan abgelehnt. „Dass Emre Can die Einladung ausgeschlagen hat, finde ich super. Er hat damit Charakter bewiesen. Das ist ein Spieler, der es verdient, das deutsche Nationaltrikot zu tragen. Er ist für mich ein Ehrenmann.“

Obwohl in Bayern geboren, tritt Ünsal Arik bei seinen Box-Kämpfen für die Türkei an. „Ich habe mich bewusst für die Türkei entschieden“, sagte der Sportler im Gespräch mit Steffen Hallaschka. Dennoch ist Arik nicht der Meinung, dass Erdogan seine Triumphe für sich reklamieren kann: „Meine Box-Erfolge kann Erdogan nicht feiern, denn er ist nicht mein Präsident. Er repräsentiert nicht das Land, das ich vertrete. Denn ich kenne die Türkei schön, habe das Land wunderschön in Erinnerung, und er hat alles kaputt gemacht.“

Die Meldung ist nur mit der Quellenangabe stern TV zur Veröffentlichung frei.

Quellenangaben

Textquelle:STERN TV, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6514/3945687
Newsroom:STERN TV
Pressekontakt:Rückfragen: 0221 – 95 15 99 – 0

Weitere interessante News

Das neue Sky ist da: Mit Sky Q startet das beste Fernseherlebnis aller Zeiten in … Unterföhring (ots) - - Einfacher, besser und noch größerer Mehrwert: Das neue Sky ist aus den Wünschen der Kunden gemacht - Ab 2. Mai ist das neue Fernseherlebnis Sky Q in Deutschland und Österreich verfügbar - Innerhalb der kommenden Wochen: Automatisches und kostenloses Sky Q Update für Sky+ Pro Kunden; Sky Q ist ab sofort für alle neuen Kunden inbegriffen - Sky Q bietet ein völlig neuartiges, personalisiertes und integriertes Fernseherlebnis: Lineare Sender, On Demand, Ultra HD, Restart-Funkt...
3sat zeigt halbautobiografischen Spielfilm „Fieber“ der Dokumentarfilmerin und Kamerafrau … Mainz (ots) - Donnerstag, 3. Mai 2018, 22.25 Uhr Erstausstrahlung Die elfjährige Franziska (Carolina Cardoso) hat eine schwierige und schweigsame Familie; mit den Fotografien ihres Vaters aus der Fremdenlegion rettet sie sich in Traumwelten. Als Erwachsene (Eva Mattes) bricht sie auf, um die Bilder zu hinterfragen und Antworten auf die Familiengeheimnisse zu finden. 3sat zeigt "Fieber" (Österreich/Deutschland 2013), den halbautobiografischen Spielfilm von Elfi Mikesch, am Donnerstag, 3. Mai 2018...
ERGÄNZUNG: Runde Live: Der Korea-Gipfel – Historische Chance auf Frieden? – Donnerstag, … Bonn (ots) - Bitte beachten Sie die ergänzten Teilnehmer der Sendung. Seit Jahrzehnten herrscht Eiszeit zwischen Nord- und Südkorea. Im Zuge des Korea-Krieges von 1950 bis 1953 wurde Korea geteilt. Für die Menschen dort ist diese Trennung seit mehr als 60 Jahren Alltag. Bis heute haben Zehntausende ihre nächsten Verwandten nicht wiedersehen können, auch ein direkter Kontakt per Telefon oder Post ist nicht möglich. Was lange niemand für möglich gehalten hat, soll nun passieren. An diesem Freitag ...
„Bericht aus Berlin“ am Sonntag, 22. April 2018, um 18:30 Uhr im Ersten München (ots) - Moderation: Tina Hassel Geplante Themen:Eine Frau ganz oben / Es ist in erster Linie ein Wahlparteitag. Die Sozialdemokraten wollen am Wochenende in Wiesbaden eine Frau an die Spitze ihrer Partei wählen. Sollte Andrea Nahles wie erwartet die Vorsitzende werden, wird sie eine Doppelfunktion ausfüllen müssen: einerseits den Erneuerungsprozess der SPD mitgestalten und andererseits das Profil der Sozialdemokraten in der Großen Koalition schärfen. Ellis Fröder ist für das Porträt ü...
Wie bunt Schwarz sein kann: MDR KULTUR zeigt Vielfalt des WGT Leipzig (ots) - Ein umfangreiches Web-Spezial auf http://mdr-kultur.de/wgt zum 27. Wave-Gotik-Treffen (WGT) in Leipzig beleuchtet die "schwarze Szene". Aktuelle Beiträge gibt es vom 18. bis 21. Mai auch im Radio und im MDR-Fernsehen, u.a. ein "artour Spezial". Der MDR berichtet live und feiert auch in diesem Jahr mit, wenn die "Schwarze Invasion" am Pfingstwochenende die Leipziger wieder in ihren Bann zieht. Das MDR KULTUR-Web-Spezial (mdr-kultur.de/wgt) fängt die schaurig-schöne Atmosphäre des ...
„Sky Cinema Luc Besson HD“: Sky feiert den großen französischen Kino-Visionär mit … Unterföhring (ots) - - Pop-up Sender "Sky Cinema Luc Besson HD" zeigt von 4. bis 13. Mai 16 Hits von Luc Besson rund um die Uhr - "Valerian - Die Stadt der tausend Planeten" als exklusive deutsche TV-Premiere am 6. Mai auf "Sky Cinema Luc Besson HD" - Von Luc Bessons ersten Meisterwerken "Subway", "Im Rausch der Tiefe", "Nikita", "Leon - Der Profi" und "Das fünfte Element" bis zu den von ihm geschriebenen und produzierten Blockbustern wie den ersten drei "Taxi"-Actionfilmen und "96 Hours - Taken...
„Nachtcafé: Vermisst, verschollen, verschwunden“ Baden-Baden (ots) - Michael Steinbrecher spricht u. a. mit Sabine Zunker, die ihre Familie seit fast drei Jahren vermisst // Freitag, 2. März 2018, 22 Uhr, SWR Fernsehen Wie vom Erdboden verschluckt - es gibt viele Gründe, warum Menschen von heute auf morgen nicht mehr in ihr gewohntes Umfeld zurückkehren. Jedes Jahr gehen bei der Polizei etwa 100.000 Vermisstenanzeigen ein. Die Hälfte davon kommt bereits nach einer Woche wieder nach Hause, doch etwa drei Prozent der Vermissten tauchen auch nach...
„Extraklasse“: ZDF dreht Komödie mit Axel Prahl Mainz (ots) - Axel Prahl steht derzeit in Berlin und Umgebung für eine ZDF-Komödie mit dem Arbeitstitel "Extraklasse" vor der Kamera. Matthias Tiefenbacher inszeniert den Fernsehfilm der Woche und ist neben Gernot Gricksch auch Autor des Drehbuchs. Als erfolgreicher Printredakteur führte Ralph Friesner (Axel Prahl) mit seiner Frau Laila Knesselbeck (Inka Friedrich) ein wunderbares Leben. Doch diese Zeit ist lange vorbei, wie Ralph bitter feststellen muss: An seinem 50. Geburtstag findet er sich ...
Neue Reihe „Tonio & Julia“ im ZDF Mainz (ots) - Seelsorge trifft auf Therapie: Für ihre Arbeit in einer katholischen Beratungsstelle müssen sich Familientherapeutin Julia (Oona Devi Liebich) und Pfarrer Tonio (Maximilian Grill) zusammenraufen. Dabei sind sich die beiden über die richtigen Methoden nicht immer einig. Mit "Kneifen gilt nicht" (Donnerstag, 12. April 2018, 20.15 Uhr) und "Zwei sind noch kein Paar" (Donnerstag, 19. April 2018, 20.15 Uhr) zeigt das ZDF zwei Filme der neuen Reihe. Neben Oona Devi Liebich und Maximilian...
Bunte zeichnet die besten Nachwuchstalente des deutschen Films mit dem New Faces Award aus München (ots) - Am 26. April zeichnet Deutschlands größtes People-Magazin Bunte die Nachwuchsstars der deutschen Filmbranche mit dem New Faces Award Film 2018 aus. Die Preisverleihung findet im "Spindler & Klatt" in Berlin statt. Zum 19. Mal ehrt Bunte Talente aus Schauspiel und Regie und vergibt den Roten Panther in den Kategorien "Beste Nachwuchsschauspielerin", "Bester Nachwuchsschauspieler" und "Bester Debütfilm". Darüber hinaus wird in diesem Jahr wieder ein "Sonderpreis der Jury" verli...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.

Cookie-Erklärung

Wir verwenden Cookies für die Webanalyse und für Werbung. Bitte wählen Sie, welche Cookies von Ihnen erwünscht sind. Sie können diese Erklärung jederzeit über das Menü widerrufen.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Details zu den verwendeten Cookies

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Cookies der Webanalyse mit Google Analytics (IP Anonymisiert) und der Werbung mit Google Adsense (Nicht-Personalisiert).
  • Analyse-Cookies nicht zulassen:
    Cookies der Werbung mit Google Adsense (Nicht-Personalisiert).

Datenschutz. Impressum

Zurück