Die 30-Jahres-Perspektive: Untersuchung der Zukunft von Gold

17. Mai 2018
Die 30-Jahres-Perspektive: Untersuchung der Zukunft von Gold

London (ots/PRNewswire) –

Heute wurde vom World Gold Council eine Sammlung von Aufsätzen vorgestellt, Gold 2048. Hierfür kamen weltweite branchenführende Experten zusammen, um zu analysieren, wie sich der Goldmarkt in den nächsten 30 Jahren entwickeln wird.

Die wichtigsten Schlussfolgerungen der Autoren, darunter George Magnus, leitender Ökonom; Rick Lacaille, Global Chief Investment Officer von State Street Global Advisors und Michelle Ash, Chief Innovation Officer bei Barrick Gold waren:

– Die wachsende Mittelschicht in China und Indien und das breitere wirtschaftliche Wachstum werden deutliche Auswirkungen auf die Goldnachfrage haben. – Die Verwendung von Gold im Energie-, Gesundheitsversorgungs- und Technologiesektor verändert sich rasant. Es wird erwartet, dass die Position von Gold als Rohstoff der Wahl weiterhin anhält und in den nächsten Jahrzehnten noch weiter zunimmt. – Die Verwendung mobiler Apps für Goldinvestitionen, mit denen Einzelpersonen Gold kaufen, verkaufen, investieren und verschenken können, wird sich in Indien und China schnell weiterentwickeln. – Bei der Neustrukturierung der Abbauproduktionsmethoden spielen auch Umwelt-, Sozial- und Regulierungsprobleme eine zunehmende Rolle. – Die Goldabbaubranche wird sich in den nächsten 30 Jahren der Herausforderung stellen müssen, weiterhin ähnliche Goldmengen abzubauen, um das bisherige Abbauvolumen aufrecht zu halten.

Aram Shishmanian, Vorsitzender des World Gold Council kommentierte: „Seit der Gründung im Jahr 1987 hat der World Gold Council mit Politikern, Behörden- und Industrievertretern zusammengearbeitet, um das Wissen über Gold und die Nachfrage danach voranzubringen.

„In den nächsten 30 Jahren wird sich zweifelsohne viel ändern – manches davon können wir vorhersagen, manches nicht. Ich freue mich, dass wir für Gold 2048 hochrangige Beitragende zusammengebracht haben – Ökonomen, Investmentmanager, Führungspersonen der Bergbauindustrie sowie unsere eigenen Spezialisten – um die globalen Trends und Dynamiken zu beleuchten, die diesen faszinierenden Markt vorwärtsbringen.“

Die vollständige Sammlung der Beiträge können Sie hier herunterladen: https://www.gold.org/research/gold-2048

Sie können dem World Gold Council unter @goldcouncil auf Twitter folgen oder auf Facebook liken.

Hinweis an die Herausgeber:

World Gold Council

Der World Gold Council ist die Marktentwicklungsorganisation der Goldbranche. Unser Ziel ist es, die Nachfrage nach Gold zu stimulieren und aufrecht zu erhalten, der Branche beratend zur Seite zu stehen und als globale Kompetenz im Goldmarkt agieren.

Wir entwickeln auf Grundlage unserer maßgeblichen Markteinsicht auf Gold basierende Lösungen, Dienstleistungen und Produkte. Um unsere Ideen umzusetzen, arbeiten wirmit verschiedenen Partnern zusammen. Folglich erzeugen wir strukturelle Veränderungen in der Nachfrage nach Gold in allen wichtigen Marktbranchen. Wir verschaffen Einblick in die internationalen Goldmärkte und helfen Menschen, die wohlstandserhaltende Qualität von Gold und seine Rolle bei den sozialen und Umweltbedürfnissen der Gesellschaft besser zu verstehen.

Die Mitgliedschaft des World Gold Council setzt sich aus den weltweit führenden und fortschrittlichsten Goldabbaufirmen zusammen.

Quellenangaben

Textquelle:World Gold Council, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/73928/3945752
Newsroom:World Gold Council
Pressekontakt:stephanie.mackrell@gold.org. Kate Savage Edelman
T +44-203-047-2587
E-Mail gold@edelman.com.

Weitere interessante News

Art Basel und UBS Global Art Market Report: Rückkehr des globalen Kunstmarktes zum … London (ots/PRNewswire) - - Der Umsatz des globalen Kunstmarktes stieg um 12% auf geschätzte USD 63,7 Mrd., nachdem er zwei Jahre lang rückläufig war - China überholt Grossbritannien knapp als zweitgrösster Kunstmarkt; die USA, wo sich das Umsatzwachstum zum Vorjahr um 16% beschleunigte, nehmen weiterhin die Spitzenposition ein - In Kooperation mit UBS durchgeführte Studien bringen neue Erkenntnisse zum Sammlerverhalten von US-amerikanischen High Net Worth Individuals hervor UBS und Art Basel ve...
IVW I2018: Ein Plus von 138.000 Exemplaren für die Apotheken Umschau Baierbrunn (ots) - Die Apotheken Umschau-Titelkombi A+B hat ihre verkaufte Auflage im ersten Quartal 2018 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesteigert: Das Gesundheitsmagazin legte laut den heute veröffentlichten IVW-Zahlen im Vergleich zum Vorjahresquartal um exakt 138.068 Exemplare zu (plus 1,5 Prozent) und kommt damit auf eine monatlich verkaufte Auflage von 9.300.035 Exemplaren. Damit baut das Magazin seine Marktführerschaft als Deutschlands führendes Gesundheitsmagazin weiter aus. Mit dem M...
Schulterbeschwerden können oft ohne OP behandelt werden Baierbrunn (ots) - Durch gezieltes Training lassen sich Schulterschmerzen oft ohne eine Operation lindern. Zwar empfehlen nach wie vor viele Orthopäden einen Eingriff gegen das sogenannte Schulterengpass-Syndrom, wie das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" schreibt. Dabei wird aus dem Gelenk ein Stück Knochen entfernt, um unter dem Schulterdach mehr Platz zu schaffen. Eine britische Studie zeigte kürzlich aber, dass eine solche Dekompressions-Operation den meisten Betroffenen nicht viel bring...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.