VPRT-Frühjahrsprognose zum Werbemarkt 2018

17. Mai 2018
VPRT-Frühjahrsprognose zum Werbemarkt 2018

Berlin (ots) –

– Umsatzentwicklung 2017-2018: Wachstum und Rekordumsätze in allen Segmenten der Audio- und audiovisuellen Medien – Trendprognose 2019-2023: Gute Wachstumschancen, aber Risiken durch innovations- und wettbewerbshemmende Regulierung

Der Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT) veröffentlicht anlässlich der heutigen Jahresversammlung „Plenum der Werbung“ des Zentralverbandes der deutschen Werbewirtschaft (ZAW) seine Frühjahrs-prognose zur Entwicklung des Werbemarktes 2018 für Radio-, Audio-, TV- und Bewegtbildwerbung. Für die Audio- und audiovisuellen Medien erwartet der Verband für das laufende Jahr 2018 erstmals einen Werbemarktanteil von 40 Prozent (2017: 38,4 Prozent) und Umsätze von über 6 Milliarden Euro (Vj.: 5,9 Milliarden Euro). Das entspricht einem Umsatzzuwachs von 2,5 bis 3,4 Prozent (Vj.: 2,4 Prozent).

Hans Demmel, Vorstandsvorsitzender des VPRT: „Das Wachstum unserer Branche belegt eindrucksvoll die volkswirtschaftliche Bedeutung der audiovisuellen Medien in Deutschland, deren wirtschaftliche Effekte sich auf zahlreiche andere Branchen positiv auswirken. Diese erfreuliche Entwicklung kann durch das fehlende Level-Playing-Field in Deutschland und Europa schnell wieder in Frage gestellt werden. Die audiovisuelle Industrie ist hier auf eine entsprechende Harmonisierung der Regulierung für alle Marktteilnehmer angewiesen.“

Die Netto-Werbeumsätze des Fernsehens in Deutschland werden laut VPRT-Prognose 2018 um 1,0 bis 1,5 Prozent (Wachstum 2017: 0,7 Prozent) auf rund 4,7 Milliarden Euro (Umsatz 2017: 4,6 Milliarden Euro) steigen. Der Werbemarktanteil der Fernsehwerbung soll 2018 rund 31 Prozent erreichen (Vj.: 30,0 Prozent). Für die Netto-Werbeumsätze aus Instream-Videowerbung erwartet der Verband 2018 ein Wachstum von 15 bis 20 Prozent (Vj.: 21,2 Prozent) auf rund 0,6 Milliarden Euro (Vj.: 0,5 Milliarden Euro). Insgesamt werden die Bewegtbildwerbeumsätze 2018 um 2,3 bis 3,3 Prozent (Wachstum 2017: 2,3 Prozent) auf den Höchstwert von 5,2 Milliarden Euro ansteigen, nachdem im Vorjahr erstmalig die Rekordmarke von 5 Milliarden Euro überschritten wurde. 2018 werden voraussichtlich nochmals rund 150 Millionen Euro (2017: 115,4 Millionen Euro) zusätzlich in Fernseh- und Videowerbung investiert.

Für die Netto-Werbeumsätze des Radios wird für 2018 ein Anstieg um 2,5 bis 3,0 Prozent (Wachstum 2017: 2,2 Prozent) auf erstmals über 800 Millionen Euro (Umsatz 2017: 784 Millionen Euro) erwartet. Die VPRT-Prognose geht für 2018 von einem weiter steigenden Werbemarktanteil von Radio auf über 5,3 Prozent aus (2017: 5,1 Prozent). Im Segment Instream-Audiowerbung prognostiziert der Verband für 2018 auf vergleichsweise niedriger Basis einen Anstieg der Netto-Werbeumsätze um 30 bis 40 Prozent (Wachstum 2017: 38,1 Prozent) auf 38 bis 41 Millionen Euro (Umsatz 2017: 29 Millionen Euro). Insgesamt werden in Radio- und Audiowerbung voraussichtlich rund 30 Millionen Euro (2017: 25 Millionen Euro) zusätzlich investiert, bei einem Umsatzwachstum von 3,5 bis 4,3 Prozent (Wachstum 2017: 3,2 Prozent) auf 845 Millionen Euro (2017: 813 Millionen Euro).

Frank Giersberg, Mitglied der Geschäftsleitung des VPRT: „Die aktuelle Prognose dokumentiert die nachhaltige Wachstumskraft unserer Branche. Dabei ist der Trend ungebrochen, dass der Werbewert der klassischen linearen Mediennutzung auf hohem Niveau moderat steigt, während wir in neuen Angebotsformen auf relativ niedrigem Niveau eine hohe Wachstumsdynamik sehen.“

In seiner Trendprognose für die kommenden fünf Jahre bis 2023 rechnet der VPRT mit einer weiter steigenden Nachfrage nach Audio- und audiovisuellen Medieninhalten und Werbemöglichkeiten.

Der VPRT prognostiziert insbesondere für nonlineare und interaktive Angebotsformen der Audio- und audiovisuellen Medien für die kommenden fünf Jahre eine hohe Innovationsdynamik und ein zweistelliges prozentuales Wachstum der Werbeumsätze. Für lineare Angebote rechnet der Verband mit einer weiterhin stabilen positiven Entwicklung und mit moderatem Wachstum. Gleichzeitig erwartet der Verband für die kommenden Jahre eine sehr hohe Wettbewerbsdynamik bei fortschreitender Fragmentierung und zunehmender Konvergenz von Angebots- und Werbeformen. Datengetriebene Geschäftsmodelle der Audio- und audiovisuellen Medien, wie beispielsweise Programmatic oder Addressable Advertising, sollen weiter an Bedeutung gewinnen, auch wenn die Auswirkungen der Datenschutzgrundverordnung sowie der E-Privacy-Verordnung auf diesen Markt noch nicht einschätzbar sind.

Mit seinen heute veröffentlichten Zahlen ergänzt der VPRT die offizielle deutsche Werbestatistik des ZAW, die unter anderem auf den jährlich vom VPRT erhobenen Umsatzmeldungen basiert. Die VPRT-Frühjahrsprognose zum Werbemarkt 2018 basiert auf Unternehmensbefragungen und Experteninterviews. Die angegebenen Werbemarktanteile beziehen sich auf die Netto-Werbeeinnahmen erfassbarer Werbeträger gemäß ZAW-Werbestatistik.

Downloads: Tabellen zur VPRT-Frühjahrsprognose zum Werbemarkt 2018 https://www.vprt.de/pressemitteilungen

Grafiken zur VPRT-Frühjahrsprognose zum Werbemarkt 2018 https://www.vprt.de/pressebilder

Publikation der VPRT-Frühjahrsprognose zum Werbemarkt 2018 https://www.vprt.de/publikationen/

Weitere VPRT-Publikationen

Der VPRT begleitet die Marktentwicklung der Audio- und audiovisuellen Medien in Deutschland mit regelmäßigen Erhebungen und Veröffentlichungen. In diesem Jahr hat der Verband bereits die VPRT-Mediennutzungsanalyse 2017 (http://ots.de/MdZ0KH) veröffentlicht und wird nach der vorliegenden Frühjahrsprognose zum Werbemarkt 2018 im Sommer die Entwicklung des Pay-TV-Marktes mit seiner Pay-TV-Statistik (Juli) aufzeigen und im Herbst die Umsatzprognose für alle Umsatzsegmente der audiovisuellen Medien 2018 (Oktober) veröffentlichen.

Aktuelle Daten zur Marktentwicklung finden Sie unter: www.vprt.de/themen/marktentwicklung

Über den VPRT:

Der VPRT ist die Interessenvertretung der privaten Rundfunk- und Telemedienunternehmen. Mit ihren TV-, Radio-, Online- und Mobileangeboten bereichern seine rund 150 Mitglieder Deutschlands Medienlandschaft durch Vielfalt, Kreativität und Innovation. Der Verband unterstützt seine Mitgliedsunternehmen im Dialog mit Politik und Marktpartnern, damit auch in der digitalen Welt die regulatorischen, technologischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen stimmen – sowohl national als auch auf EU-Ebene. Ab dem 21. Mai 2018 heißt der Verband „VAUNET – Verband privater Medien“ und wird der neue Spitzenverband der audiovisuellen Medienunternehmen in Deutschland.

Quellenangaben

Textquelle:Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT), übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6895/3945773
Newsroom:Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT)
Pressekontakt:Für Rückfragen:

Frank Giersberg
Mitglied der Geschäftsleitung
Markt- und
Geschäftsentwicklung
T | +49 30 3 98 80-100
E | giersberg@vprt.de

Pressesprecher Hartmut Schultz
Hartmut Schultz Kommunikation GmbH
T | +49 30 3 98 80-101
E | hs@schultz-kommunikation.com

Verband Privater Rundfunk und Telemedien e. V.
Stromstraße 1
10555 Berlin
Rue des Deux Eglises 26
B-1000 Bruxelles – Büro Brüssel
T | +49 30 3 98 80-0
F | +49 30 3 98 80-148
E | info@vprt.de
www.vprt.de

Weitere interessante News

SWR Fernsehen Programmhinweise und -änderungen von 06.04.18 (Woche 14) bis 11.05.18 … Baden-Baden (ots) - Freitag, 06. April 2018 (Woche 14)/28.03.2018 Korrigierten Untertitel beachten! 22.00 NachtcaféDie SWR Talkshow Gäste bei Michael Steinbrecher Glück, Pech, Zufall - was bestimmt unser Leben? Dienstag, 08. Mai 2018 (Woche 19)/28.03.2018 Geänderten Beitrag beachten!21.00 (VPS 20.59) Spiel ohne Grenzen Die Lüge vom freien Handel Erstsendung: 26.03.2018 in Das Erste Freitag, 11. Mai 2018 (Woche 19)/28.03.2018 Geänderten Beitrag beachten!14.15 (VPS 14.14) Eise...
„Quizduell“ mit Jörg Pilawa: Die Stars der Woche Dienstag bis Donnerstag 18:00 Uhr live … München (ots) - Die prominenten Kandidaten, die in der kommenden Woche beim "Quizduell" gegen das "Team Deutschland" antreten, sind: am Dienstag, 3. April: die Sängerinnen Francine Jordi und Linda Hesseam Mittwoch, 4. April: die Band voXXclub am Donnerstag, 5. April: die Comedians Enissa Amani und Simon Gosejohann Wer mitspielen und mitgewinnen möchte, kann sich die ARD-Quiz-App unter www.daserste.de/quiz-app kostenlos herunterladen. Das "Quizduell" und "Quizduell-Olymp" sind Produktionen von IT...
Björn Lotz wird Chief Technology Officer bei der F.A.Z. Frankfurt am Main (ots) - Die F.A.Z. verstärkt ihr Technologie-Team ab sofort mit der neu geschaffenen Position eines Chief Technology Officers. Zum 1. Mai 2018 wird Björn Lotz (47) neuer Chief Technology Officer (CTO) der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.). In der neu geschaffenen Funktion des CTO verstärkt Lotz das Technologie-Team. In seiner Position verantwortet er die gesamte technische Systemarchitektur sowie alle technologischen Investitionen und berichtet an die Geschäftsführung. L...
Presse-Einladung – Vorstellung neuer Chefdirigent WDR Sinfonieorchester Köln, 1. Mai 2018 (ots) - Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, es ist soweit: Wir freuen uns Ihnen den künftigen Chefdirigenten des WDR Sinfonieorchesters ab der Saison 2019/20 vorstellen zu können. Für Ihre Fragen steht Ihnen der designierte Maestro schon morgen persönlich zur Verfügung. Der Presse-/Fototermin findet stattam Mittwoch, den 2. Mai 2018 12.45 Uhr Fototermin 13.00 Uhr Pressegespräch im Kleinen Sendesaal, WDR Funkhaus, Appellhofplatz 1, 50667 Köln. Es...
WDR Musikvermittlung: DVD „Dackl trifft Mozart“ veröffentlicht Übergabe der ersten DVD … 13. April 2018 (ots) - Hoher Besuch in der Donatus Grundschule in Bonn: Yvonne Gebauer, Schulministerin von Nordrhein-Westfalen, bekam heute von Dr. Christoph Stahl, Hauptabteilungsleiter WDR Orchester und Chor, das erste Exemplar der DVD "Dackl trifft Mozart" überreicht. Mit dabei waren ein Streichquartett des WDR Sinfonieorchesters und die neue Figur der WDR Musikvermittlung: "Dackl", der frech-witzige Hundemischling. Bei der großen Schultour des WDR Sinfonieorchesters im März 2017 machte er 2...
EKD-Präses Schwaetzer im ZDF-heute.de-Interview: Kirche muss politisch sein Mainz (ots) - Kirche darf nicht nur, sie muss politisch sein. Das sagt Irmgard Schwaetzer, Präses der Evangelischen Kirche in Deutschland, im heute.de-Interview. "Für jeden, der das Neue Testament liest, gibt es keine Alternative dazu", so Schwaetzer. Allerdings seien damit keine parteipolitischen Vorgaben von der Kanzel gemeint. Nächstenliebe, Menschenwürde und Bewahrung der Schöpfung hätten politische Auswirkungen. "Davon müssen wir reden." Der Vorwurf, die EKD bilde eine Art Einheit mit SPD u...
„Daily Good News“: WDR COSMO bringt gute Nachrichten KÖln (ots) - Terrorismus, Naturkatastrophen, Rechtspopulismus: Die Nachrichtenlage ist häufig von negativen Themen geprägt, deswegen schätzen viele Menschen die Weltlage düsterer ein, als sie tatsächlich ist. COSMO, das internationale Radioprogramm von WDR, rbb und Radio Bremen, möchte dem etwas entgegensetzen. Ab Montag, 12. März 2018, sind täglich um 7.20 Uhr die "Daily Good News" zu hören - on air im Radio, online auf cosmoradio.de, in den sozialen Kanälen von COSMO, als Podcast sowie in Kürz...
„Save Me“: neue Sky Original Production von und mit „The Walking Dead“-Star Lennie James … Unterföhring (ots) - - Sechsteilige, harte Thriller-Miniserie ab 4. Mai exklusiv auf Sky Atlantic HD - Auch über Sky Ticket, Sky Go und Sky On Demand verfügbar - Eine Sky Original Produktion aus England Harter Sozialrealismus trifft Thriller-Hochspannung: "The Walking Dead"-Star Lennie James als Trinker, der seine entführte Tochter wiederfinden muss - die er vor zehn Jahren sitzen ließ. Die sechsteilige Miniserie ist ab 4. Mai wahlweise in Deutsch oder in der Originalfassung immer freitags um 20...
Uli Stein am Sonntag zu Gast bei „Wontorra – der Kia Fußball-Talk“, Bodo Illgner am … Unterföhring (ots) - - "Wontorra - der Kia Fußball-Talk" am Sonntag ab 10.45 Uhr für jedermann frei empfangbar auf Sky Sport News HD - Die weiteren Gäste sind Claus Strunz, Philipp Selldorf und Sky Experte Dietmar Hamann - Anschließend "Wontorra - der Kia Fußball-Talk" Spezial: "Jürgen Klopp @Anfield" - "Sky90" am Montagabend außerdem mit Heribert Bruchhagen, Boris Büchler und Ewald Lienen Am Sonntag ist bei Jörg Wontorra unter anderem der ehemalige Nationaltorhüter Uli Stein zu Gast. Mit dem HS...
Über 100 Deutsche Meisterschaften live und on demand auf Sportdeutschland.TV Unterföhring (ots) - Sportdeutschland.TV zeigt ab sofort noch mehr deutsche Top-Veranstaltungen live und jederzeit auf Abruf. Möglich macht dies eine Lizenzvereinbarung zwischen der DOSB New Media GmbH, Betreiber von Sportdeutschland.TV, und SportA, Sportrechte-Agentur von ARD und ZDF. Im umfassenden Rechtepaket sind von 26 verschiedenen Sportverbänden mehr als 100 deutsche Meisterschaften, verschiedene Bundesligen und viele weitere nationale Top-Veranstaltungen enthalten. Diese Events zeigt Spo...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.