Bertelsmann beschleunigt Umsatzwachstum im ersten Quartal 2018

17. Mai 2018
Bertelsmann beschleunigt Umsatzwachstum im ersten Quartal 2018

Gütersloh (ots) –

– Umsatzanstieg auf 3,99 Mrd. Euro – Organisches Wachstum auf 2,7 Prozent verbessert – Wachstumsgeschäfte mit organischem Umsatzplus von 7,9 Prozent – Operating EBITDA vor negativen Wechselkurseffekten über Vorjahresniveau – Konzernergebnis bei 172 Mio. Euro – Strategische Fortschritte in allen Unternehmensbereichen – Prognose bestätigt

Bertelsmann hat seinen Wachstumskurs im ersten Quartal des laufenden Jahres beschleunigt: Angetrieben von der positiven Entwicklung seiner Digital- und Wachstumsgeschäfte verzeichnete das Unternehmen trotz hoher negativer Wechselkurseffekte – insbesondere aufgrund der Schwäche des US-Dollars – einen Umsatzanstieg. Das organische Wachstum des internationalen Medien-, Dienstleistungs- und Bildungskonzerns verbesserte sich auf 2,7 Prozent.

Der Konzernumsatz erhöhte sich um 1,3 Prozent auf 3,99 Mrd. Euro (Vorjahresquartal: 3,94 Mrd. Euro), den höchsten Wert seit zehn Jahren. Dabei wirkten sich Wechselkurseffekte in Höhe von 145 Mio. Euro belastend aus; Bertelsmann erzielte rund 20 Prozent seines Umsatzes in den USA. Die Wachstumsgeschäfte des Konzerns verzeichneten einen organischen Umsatzanstieg um 7,9 Prozent und erwirtschafteten einen Anteil von 32 Prozent am Gesamtumsatz. Besonders stark wuchsen die Musiktochter BMG (17 Prozent organisches Wachstum), Arvato (sechs Prozent) sowie die Bertelsmann Education Group (21 Prozent).

Das Operating EBITDA erreichte 473 Mio. Euro (VJ: 482 Mio. Euro). Bereinigt um Wechselkurseffekte übertraf das operative Ergebnis den Wert des Vorjahreszeitraums um 8 Mio. Euro. Beim französischen Fußballclub Girondins de Bordeaux – einer Tochter der Groupe M6 – entstanden um 11 Mio. Euro höhere Verluste. Arvato als auch die Bertelsmann Education Group verzeichneten Ergebniszuwächse. Die EBITDA-Marge lag bei 11,8 Prozent (VJ: 12,2 Prozent).

Mit 172 Mio. Euro (VJ: 198 Mio. Euro) erzielte Bertelsmann ein Konzernergebnis auf hohem Niveau; der Rückgang gegenüber der Vorperiode ist primär auf negative Sondereinflüsse und Wechselkurseffekte zurückzuführen. Die im Bereich Bertelsmann Investments gebündelten Fondsaktivitäten leisteten erneut einen positiven Ergebnisbeitrag. Sowohl das Finanzergebnis als auch das Steuerergebnis verbesserten sich gegenüber dem Vorjahr.

Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender von Bertelsmann, erklärte: „Bertelsmann wächst aus eigener Kraft so stark wie lange nicht. Der strategische Ausbau unserer Wachstumsgeschäfte macht sich mehr und mehr bemerkbar; sie steuern inzwischen rund ein Drittel unseres Konzernumsatzes bei. Dabei setzen wir verstärkt auf organisches Wachstum und investieren massiv in unsere Geschäfte. Auch in den ersten Monaten 2018 haben wir daran gearbeitet, Bertelsmann wachstumsstärker, digitaler, internationaler und diversifizierter zu machen. Wir sind gut in das laufende Jahr gestartet und zuversichtlich, unsere Ziele für das Gesamtjahr zu erreichen.“

Bertelsmann erzielte in den vergangenen Monaten eine Reihe strategischer Fortschritte: So konnte die RTL Group die TV-Werbeumsätze in den Kernmärkten Deutschland, Frankreich und Niederlande im Berichtszeitraum steigern. Die Digitalerlöse der Gruppe legten im ersten Quartal auf 190 Mio. Euro zu (VJ: 178 Mio. Euro).

Penguin Random House verzeichnete eine starke Bestsellerperformance und übernahm im Januar den US-Sachbuch-Verlag Rodale Books. Die Publikumsverlagsgruppe kündigte an, am 13. November 2018 die Memoiren der ehemaligen First Lady der USA, Michelle Obama, gleichzeitig in 24 Sprachen zu veröffentlichen.

Die Digitalgeschäfte von Gruner + Jahr verzeichneten erneut Wachstum in den Kernmärkten Deutschland und Frankreich. Gruner + Jahr brachte zudem neue Magazine wie „JWD“ und „Dr. v. Hirschhausens Stern Gesund Leben“ in den Handel.

BMG erwarb im April das australische Produktionsmusik-Unternehmen Big Bang & Fuzz und unterzeichnete einen weltweiten, exklusiven Verlagsvertrag mit dem ehemaligen Beatles-Drummer Ringo Starr.

Arvato konnte wichtige Kundenrahmenverträge – u.a. mit Daimler und Facebook – verlängern und baute insbesondere seine Logistik- sowie Finanzdienstleistungsaktivitäten weiter aus. So beteiligte sich die Bertelsmann-Dienstleistungstochter beispielsweise am israelischen FinTech-Start-up Secured Touch. Bertelsmann kündigte an, strategische Optionen für die Entwicklung seiner CRM-Aktivitäten außerhalb des französischsprachigen Raums zu prüfen.

Die Bertelsmann Printing Group verlängerte mehrere Druckaufträge, unter anderem für das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“.

Die Bertelsmann-E-Learning-Tocher Relias wuchs organisch zweistellig und vergrößerte ihre Kundenbasis auf rund 8.300 Institutionen. Die Bertelsmann Education Group übernahm die Mehrheit am US-Hochschuldienstleister HotChalk, und die Weiterbildungsplattform Udacity, an der Bertelsmann beteiligt ist, startete neue Nanodegrees, unter anderem im Themenfeld Künstliche Intelligenz.

Über seine internationalen Fonds beteiligte sich Bertelsmann an innovativen Unternehmen. So investierte Bertelsmann Asia Investments (BAI) unter anderem in den chinesischen Carsharing-Dienstleister Dadao sowie erneut in die E-Commerce-Plattform Club Factory. Bertelsmann Brazil Investments (BBI) erwarb im April die Mehrheit am Weiterbildungsanbieter Affero Lab in Brasilien.

Bernd Hirsch, Finanzvorstand von Bertelsmann, ergänzte: „Angesichts unserer soliden Finanzlage sind wir für das Gesamtjahr optimistisch. Wir rechnen unverändert mit einem höheren Umsatz sowie einer weiterhin hohen operativen Profitabilität. Unser Konzernergebnis soll erneut die Milliardengrenze übersteigen.“

Zahlen im Überblick (in Mio. EUR)

1.1.2018 – 1.1.2017 – 31.3.2018 31.3.2017

Konzernumsatz (fortgeführte Aktivitäten) 3.992 3.940 Operating EBITDA der Bereiche 494 505 Corporate/Konsolidierung -21 -23 Operating EBITDA 473 482 Sondereinflüsse -15 3 Finanzergebnis -48 -50 Ergebnis vor Steuern aus 253 283 fortgeführten Aktivitäten Steuern vom Einkommen und vom Ertrag -81 -84 Ergebnis nach Steuern aus 172 199 fortgeführten Aktivitäten Ergebnis nach Steuern aus – -1 nicht fortgeführten Aktivitäten Konzernergebnis 172 198

Investitionen 271 365 (inkl. übernommener Finanzschulden)

Stand Stand 31.3.2018 31.12.2017 Wirtschaftliche Schulden 6.260 6.213

Über Bertelsmann

Bertelsmann ist ein Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsunternehmen, das in rund 50 Ländern der Welt aktiv ist. Zum Konzernverbund gehören die Fernsehgruppe RTL Group, die Buchverlagsgruppe Penguin Random House, der Zeitschriftenverlag Gruner + Jahr, das Musikunternehmen BMG, der Dienstleister Arvato, die Bertelsmann Printing Group, die Bertelsmann Education Group sowie das internationale Fonds-Netzwerk Bertelsmann Investments. Mit 119.000 Mitarbeitern erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 17,2 Milliarden Euro. Bertelsmann steht für Unternehmergeist und Kreativität. Diese Kombination ermöglicht erstklassige Medienangebote und innovative Servicelösungen, die Kunden in aller Welt begeistern.

Quellenangaben

Textquelle:Bertelsmann SE & Co. KGaA, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7842/3945806
Newsroom:Bertelsmann SE & Co. KGaA
Pressekontakt:Bertelsmann SE & Co. KGaA
Andreas Grafemeyer
Leiter Medien- und Wirtschaftsinformation
Tel.: +49 5241 80-2466
andreas.grafemeyer@bertelsmann.de

Weitere interessante News

„DonnerstagsKrimi im Ersten“: Dreharbeiten zu Commissario Brunettis 25. und 26. Fall in … München (ots) - Zwei neue Filme der beliebten ARD-Degeto-Reihe mit Uwe Kockisch in der Hauptrolle und Suzanne von Borsody, Max von Thun, Nina Kronjäger, Kai Schumann, Andreas Pietschmann u.v.a. in Episodenhauptrollen Mysteriöse Familiengeheimnisse und Unfälle, die keine waren: Commissario Brunetti hat die Ermittlungen in seinem 25. und 26. Fall aufgenommen. Seit dem 11. April 2018 laufen die Dreharbeiten zu den beiden neuen "Donna Leon"-Bestseller-Verfilmungen in Venedig und auf der Laguneninsel...
„Bericht aus Berlin“ am Sonntag, 11. März 2018, um 18:30 Uhr im Ersten München (ots) - Moderation: Tina Hassel Geplante Themen:GroKo gegen Kinderarmut: Wo bleibt das Existenzminimum für Kinder? / Wer in einer Hartz-IV-Familie aufwächst, wird benachteiligt. Die Zuschüsse für Schulbücher reichen nicht aus. Auf Klassenfahrten müssen Kinder oft verzichten, wie unser Autor Volker Schwenck in seiner Reportage zeigt. Dabei seien doch gerade gleiche Bildungschancen die Lösung, um der Armut zu entkommen, heißt es. Stattdessen sind Alleinerziehende mit bürokratischen Anfo...
AMC Networks‘ Premium Video-Streaming-Service „SUNDANCE NOW“ ab jetzt in Deutschland … München (ots) - Wenige Wochen nach dem diesjährigen Sundance Film Festival bringt AMC Networks mit SUNDANCE NOW eines der größten Filmevents direkt in die deutschen Wohnzimmer. Der Premium-Service bietet die beste Auswahl an Independent Filmen, hochkarätigen Serien und preisgekrönten Dokumentationen. SUNDANCE NOW (www.SundanceNow.de) ist ein Premium Streaming-Service, der seine Fans mit neuen, hochkarätigen Inhalten in Form von Independent Filmen, TV Shows und Dokumentationen versorgt. Die Mehrz...
Sopra Steria plant Übernahme von it-economics in Deutschland Paris (ots) - Sopra Steria (Euronext Paris: SOP), ein führender europäischer Anbieter für digitale Transformation, plant die Übernahme des deutschen IT-Beratungsunternehmens it-economics. Das hat der Konzern heute mitgeteilt. Sopra Steria plant, 100 Prozent der Anteile von it-economics zu übernehmen. Die deutsche Unternehmensberatung ist auf die digitale Transformation, agile Entwicklung und Coaching, Cloud Services sowie das Management komplexer IT-Großprojekte spezialisiert. Dem Unternehmen is...
Rapper Retrogott: Kollegah und Farid Bang kokettieren mit faschistoiden Ästhetik Berlin (ots) - Der Rapper Retrogott kritisiert die Reaktion der Hip-Hop-Szene auf die Debatte über die Echo-Verleihung an seine Künstlerkollegen Kollegah und Farid Bang. "Es ist eine Anmaßung und ein Affront gegenüber den Betroffenen, jegliche Antisemitismus-Vorwürfe als 'Quatsch' abzutun, wie dies Herr Marquart getan hat", so Retrogott im Interview mit der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" (Donnerstagausgabe). Der Journalist des Onlinemediums Rap.de, Oliver Marquart, hatt...
FinTech-Bank überschreitet 3 Milliarden-Grenze Pforzheim (ots) - Mit einem Umsatzsprung von 6,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr erreichte die AKTIVBANK AG im Jahr 2017 die angestrebte 3 Milliarden-Marke. Der Geschäftsbericht 2017 stellt erstmals seit Gründung der AKTIVBANK AG einen regulierten Umsatz von 3,11 Milliarden Euro fest. Diese positive Entwicklung bestätigt die Strategie der Spezialbank für Zentralregulierung und Factoring: Aufbau stabiler Kundenbeziehungen, flexible und branchengerechte Handlungsmöglichkeiten für Kunden im Offline- ...
„Gefragt – Gejagt“: Erfolgreicher Auftakt der Jagdsaison München (ots) - Die Jagdsaison im Vorabendprogramm des Ersten hat wieder begonnen. Und 2,43 Millionen Zuschauer ließen sich den Start der neuen Staffel "Gefragt - Gejagt" am gestrigen Montag nicht entgehen. Das entspricht einem Marktanteil von 14,7 Prozent und bedeutet den besten Staffelstart seit der Vorabend-Premiere des Formats im Jahr 2015. Alexander Bommes präsentiert bis Ende September 98 neue Folgen des Hochgeschwindigkeitsquiz', in dem jeweils ein Team von vier Kandidaten gegen ein Super...
Doppelplatin-Hit, Pfälzer Mundart und Tigerente Mainz (ots) - Zum Anfassen nah erleben Fans ihre Lieblingsstars selten. Deswegen sollten sich alle, die auf Glasperlenspiel, Wincent Weiss, Vanessa Mai, Cris Cosmo, Christian "Chako" Habekost, Christoph Sonntag oder die Tigerente stehen, im Vorverkauf Karten sichern. Diese und weitere Stars sind beim SWR Fernsehen Familienfest am Sonntag, 9. September 2018, ab 12 Uhr rund um das Technik Museum Speyer zu Gast. Die Besucherinnen und Besucher dürfen dort nicht nur zuschauen, sondern auch selbst Fer...
Neue Doku-Serie „Die Charité – Auf Leben und Tod“ ab 30. April montags 21 Uhr im rbb … Berlin (ots) - Mo 30.04.2018 21:00, rbb Fernsehen Sechsteilige Dokuserie Regie: Jana von RautenbergAutoren: Erika Brettschneider, Marcus Groß, Johannes Mayer, Ulrike Licht, Ursula Stamm, Svenja Weber und Carola Welt Ab dem 30. April zeigt das rbb Fernsehen die sechsteilige Doku-Serie "Die Charité - Auf Leben und Tod" über eine der größten Universitätskliniken Europas. Immer montags um 21.00 Uhr erzählen Patienten der Charité - Universitätsmedizin Berlin über ihre Geschichten und berichten...
Zukunftsforscher Harry Gatterer: „Viele Unternehmen verwechseln Digitalisierung mit … Hamburg (ots) - Als Zukunftsforscher wird Harry Gatterer, Geschäftsführer des Zukunftsinstituts, gerne gefragt, ob ein Unternehmen auf diesen oder jenen Trend aufspringen soll. Denn viele Unternehmen sind getrieben von den Möglichkeiten, die die Buzzwords wie Big Data oder Sharing Economy suggerieren. Doch als Trendforscher weiß Gatterer auch, dass es gerade die inflationär eingesetzten Begriffe rund um die Digitalisierung sind, die die Sicht auf die spezifischen Herausforderungen für das eigene...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.

Cookie-Erklärung

Bitte wählen Sie, welche Cookies von Ihnen erwünscht sind. Sie können diese Erklärung jederzeit über das Menü widerrufen.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Details zu den verwendeten Cookies

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Analyse zulassen, Werbung zulassen:
    Cookies der Webanalyse mit Google Analytics (IP Anonymisiert) und der Werbung mit Google Adsense (Nicht-Personalisiert).
  • Analyse sperren, Werbung zulassen:
    Cookies der Werbung mit Google Adsense (Nicht-Personalisiert).

Datenschutz. Impressum

Zurück