Leinen los für Kita-Kinder: Phantasiereise durch die Sinnesinseln

17. Mai 2018
Leinen los für Kita-Kinder: Phantasiereise durch die Sinnesinseln

Karlsbad (ots) – Mehr Chancengleichheit für Kinder zu schaffen bedeutet, an vielen Stellschrauben zu drehen. „Eine Grundvoraussetzung für bessere Bildung ist, alle Kinder in der Kita rechtzeitig auf die Herausforderungen in der Schule vorzubereiten.“, bekräftigt die Ergotherapeutin Julia Bauschke, DVE (Deutscher Verband der Ergotherapeuten e. V), die das Programm „Piratenreise“ mitentwickelt hat. Dieses nimmt Vorschulkinder spielerisch unter die Lupe und hilft beurteilen, wie weit Aufmerksamkeit, mathematisches Verständnis, soziale und emotionale Kompetenzen sowie weitere für die Schule wichtige Fähigkeiten ausgeprägt sind. Defizite lassen sich dadurch zielgerichtet fördern, vorhandene Stärken werden weiter ausgebaut.

Wie gut es Kindern gelingt, in der Grundschule an- und mitzukommen, hängt unter anderem davon ab, wie weit ihre körperlichen, geistigen und sozialen Fähigkeiten entwickelt sind. Die Ergotherapeutin Julia Bauschke behandelt in ihrer täglichen Arbeitspraxis häufig Kinder aus der ersten oder zweiten Schulklasse wegen unterschiedlicher Schwierigkeiten. Sie meint jedoch: „Besser wäre, wenn es gar nicht dazu kommt. Denn bei den meisten Kindern sind Auffälligkeiten bereits in der Kita zu beobachten, beziehungsweise kann bereits dort für alle Kinder in spielerischer Form eine zielgerichtete Vorbereitung für die Schule stattfinden.“. Anlass für die Ergotherapeutin und ihre Kollegen aus weiteren Disziplinen, das Konzept der Piratenreise auszuarbeiten. Damit hat sie ebenso wie weitere ergotherapeutische Praxen, die dieses Programm für Kitas anbieten, mittlerweile vielen Kindern und deren Eltern, zu einem besseren Schulstart verholfen hat.

Teambuilding für Kita-Kinder

Kinder lieben Abenteuer und die Imagination. Das macht sich die Expertin zunutze, wenn sie oder andere Ergotherapeutinnen, die nach diesem Konzept arbeiten, das erste Mal als Kapitän mit einer neuen, achtköpfigen Piratenmannschaft zusammentreffen. Dann heißt es: Die Kita-Kinder für das Neue, Unbekannte, Aufgaben und Herausforderungen, die sie bestehen sollen, begeistern. Und vor allem den Teamgeist heraufbeschwören, das Zusammenhalten propagieren. Das spielt eine große Rolle im Konzept. Die Ergotherapeutin Bauschke erklärt am Beispiel eines Mädchens, das in seiner Kita-Gruppe unbeliebt und ein Außenseiter war, warum das so wichtig ist: „Das Mädchen, mit dem in der Kita-Gruppe keiner etwas zu tun haben wollte, hatte in einer neuen Gruppensituation die Chance, neu zu starten, sich eine neue Rolle zu definieren. Dadurch, dass die Regeln lauten ‚wir sind eine Mannschaft‘ und ‚alleine geht es nicht‘, gibt es immer die Möglichkeit, solche Kinder ins Boot zu holen und in die Gemeinschaft einzubeziehen. Das besagte Mädchen wurde also bei den zu bewältigenden Aufgaben genauso angefeuert, wie alle anderen.“ Durch die positive Erfahrung, beim Mitmachen Anerkennung zu erhalten, wuchsen ihr Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen. Sie fasste immer öfter den Mut, auch in ihrem Kita-Alltag etwas zu sagen; sie wurde auf den Weg gebracht.

Kita-Kinder auf Piratenreise

Im Lauf der jeweils einstündigen, auf 32 Wochen verteilten Phantasiereise steuern die Kita-Kinder verschiedene Inseln an. So verweilen sie beispielsweise auf der Körper- oder der Sinnesinsel, reisen weiter zur Insel mit den Erzählegespenstern oder dem Lauschedrachen und bestehen dort Abenteuer. Sie dürfen mit Sandsäckchen Mangos abwerfen, um die Vorräte zu schonen und Abwechslung in die Kombüse zu bringen oder Kartoffelsäcke unter Deck bringen. Immer im Ausguck: eine zweite Fachkraft, die die hierfür vorbereiteten Beobachtungsbögen ausfüllt und für die teilnehmenden Kinder dokumentiert, wie es um deren Auge-Hand-Koordination, Gleichgewicht, Feinmotorik steht. Oder bei anderen Spielen um die Entwicklung weiterer Kompetenzen wie passives Sprachverständnis oder sprachliche Ausdrucksfähigkeit. Aus allen Beobachtungen erstellen die meist ebenfalls ergotherapeutischen Fachkräfte ein aussagefähiges Profil für jedes Kind

Wichtig für Ergotherapeuten: Alle ins Boot holen…

Stellen die Ergotherapeutinnen Auffälligkeiten fest, besprechen sie sich zunächst nach der Stunde beim sogenannten „Tür und Angel-Gespräch“ mit den Erzieherinnen. Weisen etwa auf eine Tonusproblematik – das ist eine verringerte Muskelspannung – in der Schulter hin und bitten die Erzieherinnen im Kita-Alltag darauf zu achten, wie das Kind sich im Umgang mit Besteck verhält, ob es Schwierigkeiten mit der Schere hat, gerne puzzelt oder feinmotorischen Aufgaben lieber aus dem Weg geht. Und machen sich gemeinsam mit den Erzieherinnen Gedanken, wie sie dieses Defizit im Kita-Alltag durch entsprechende Spiele oder andere Aktivitäten verbessern können. Erkennen die Ergotherapeutinnen Kinder mit stärker ausgeprägten Auffälligkeiten oder Störungen, beziehen sie direkt die Eltern mit ein, empfehlen, ihre und eventuell eigene Beobachtungen mit dem Kinderarzt zu besprechen. Das bringt Klarheit. Ist über die Förderung hinaus etwa eine ergotherapeutische Behandlung notwendig, stehen die Chancen in derart früh erkannten Fällen gut, mit einer kürzeren und effektiveren Intervention optimale Ergebnisse zu erzielen. Und Probleme, die den Schulstart erschweren würden, rechtzeitig zu beheben oder wenigstens zu reduzieren.

… und die Eltern einbeziehen

Ebenso typisch ergotherapeutisch sind die Elternabende als verbindendes Element aller Personen im Umfeld der Kinder. Hier erfahren die Eltern und Erzieher in einer Kurzpräsentation, weshalb die den jeweiligen Inseln zugeordneten Themen so wichtig sind. Und was die Ergotherapeuten durch die Abenteuer dort herausfinden und fördern beziehungsweise welche Vorläuferfähigkeiten für die Schule darin stecken. „Am spannendsten ist immer der interaktive Part.“, verrät Julia Bauschke. Das wundert nicht, denn dann dürfen die Eltern der Kita-Kinder spielen. Der Aha-Effekt bleibt dabei nicht aus, denn auch Eltern lernen spielend. Nämlich welche Fähigkeiten nötig sind, um beispielsweise mit den anderen Eltern im Team erfolgreich einen Turm zu bauen. Sie müssen über bestimmte feinmotorische Fähigkeiten verfügen, sich absprechen, wer den nächsten Stein obenauf setzt, abwarten können, bis sie wieder dran sind oder bei der Planung und im Bauprozess den anderen aussprechen lassen. Eltern wissen selbst am besten, wie sich das eigene Kind in bestimmten Situationen verhält. Und es kommt ihnen im Lauf des Prozesses wieder in den Sinn, dass sie Vorbild für ihre Kinder sind, indem sie Verhalten vorleben. Zum Beispiel, wie sie beim Mensch ärgere Dich nicht verlieren können oder wie sie mit Wut umgehen.

Fördern spielend in den Alltag integrieren

Nicht alle Eltern spielen gerne. Das ist nicht schlimm, denn in der so genannten Expertenrunde beim Elternabend überlegen sich alle gemeinsam Fördermöglichkeiten im Alltag. Und stellen dabei fest, wie hilfreich es für die gesamte Familie ist, die Kinder bei Alltagshandlungen einzubeziehen. Weil die Kinder beispielsweise beim Tischdecken lernen, die Anzahl Gedecke abzuzählen, Messer und Gabel rechts und links zuzuordnen, mitzudenken, nachzufragen und dabei ihren Sprachschatz erweitern. Und die Eltern lernen, wie sie sich am Ende des Tages mit ihrem Kind über dessen Erfolg freuen. So, dass es am Ende der Piratenreise und der Kita-Zeit motiviert das Neuland Schule betritt.

Mehr zur Piratenreise gibt es hier: http://www.piratenreise.net Weitere Informationsmaterialien zu vielen anderen Themen halten die Ergotherapeuten des DVE (Deutscher Verband der Ergotherapeuten e.V.) bereit. Ergotherapeuten in Wohnortnähe sind auf der Homepage des Verbandes im Navigationspunkt Service und Ergotherapeutische Praxen, Suche, zu finden.

Quellenangaben

Textquelle:Deutscher Verband der Ergotherapeuten e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/106910/3945807
Newsroom:Deutscher Verband der Ergotherapeuten e.V.
Pressekontakt:Angelika Reinecke
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit des DVE e.V.
Telefon: 033203 – 80026
E-Mail: a.reinecke@dve.info

Weitere interessante News

Übergänge meistern durch Selbstwirksamkeit Frankfurt (ots) - Übergänge und Umstrukturierungen sind für Unternehmen sensible Phasen, die Entwicklungschancen bergen, aber auch Risiken. Von den beteiligten Führungskräften fordern sie großen kognitiven, sozialen und emotionalen Einsatz. Die Deutsche Bahn begegnet dem Thema seit 2016 mit einem Transition Programm, entwickelt und implementiert mit Qualifizierungsexperten der SYNK GROUP: Neu berufene Führungskräfte übernehmen unternehmerische Verantwortung, werden sich ihrer eigenen Wirksamkei...
Quinoa Bildung lädt ein zum Crowdfunding Kick-Off Event: „Thrive Education for the … Berlin (ots) - Digitale Transformation, gesellschaftliche Spaltung, Klimawandel und Flüchtlingsströme - wir stehen vor beträchtlichen Herausforderungen in unserer Gesellschaft. Für die Jugendlichen von heute ist dies bereits Alltag. Und sie werden es sein, die Antworten auf die Fragen der Welt finden müssen. Wie können wir sie darauf vorbereiten? Welche Haltungen und Fähigkeiten braucht die junge Generation? Was muss Schule für die Zukunft vermitteln? Und wie schaffen wir es, dass alle von Bildu...
90 Kilogramm Pommes Frites für den Girls‘ Day Köln (ots) - - 415 Mädchen beim Kölner Automobilhersteller - Auch die Ford Betriebsgastronomie stellt sich auf den jungen Besuch ein - Ford nimmt bereits zum 17. Mal am Girls' Day teil Nicht nur die technischen Bereiche sind beim Girls' Day involviert. Auch die Betriebsverpflegung stellt sich auf den jugendlichen Besuch ein und bietet an diesem Tag spezielle Gerichte an. Eigens für diesen Tag werden zusätzlich 90 Kilogramm Pommes Frites und 110 Currywürstchen geordert sowie 50 Liter Sauce Bologn...
Gesunde Getränke für die Schule – am besten in nachhaltigen Trinkflaschen Schwanewede (ots) - Das Trinkflaschen-Startup JuNiki's Double Neck verlost jede Menge innovativer Trinkflaschen für Einschulungskinder an Kindergärten: - Drei Kindergärten erhalten jeweils einen kompletten Satz Trinkflaschen für alle ihre Einschulungskinder - 50 weitere Kindergärten gewinnen je zwei Trinkflaschen als Beigabe zu ihrer lokalen Kindergartenfest-Tombola Darüber hinaus können alle Kindergärten von besonderen Rabatt-Aktionen profitieren. Am Gewinnspiel teilnehmen kann jeder Kindergart...
Sandra Montero López: „Privatanleger und Institutionelle fordern heute ein … Marktredwitz (ots) - Hohe Renditen alleine reichen immer mehr Privatanlegern und Institutionellen heute nicht mehr aus, wenn es um ihre Vermögensverwaltung geht. Immer häufiger werden Finanzprodukte nachgefragt, die nicht nur Erträge sichern, sondern auch den gestiegenen ethischen und ökologischen Standards gerecht werden. In diesem Segment hat sich die Sensus Vermögen GmbH aus Marktredwitz seit vielen Jahren mit ihren Finanzkonzepten etabliert. Die Produktmanagerin Sandra Montero López erklärt ...
Initiative Pink Collection by bonprix geht weiter Hamburg (ots) - bonprix führt in diesem Jahr seine Zusammenarbeit mit Brustkrebs Deutschland e.V. und damit das Engagement zur individuellen Brustkrebsfrüherkennung weiter fort. Ab dem 3. Mai 2018 ist die Pink Collection mit sechs neuen Styles erhältlich. Damit möchte die Modemarke die Aufmerksamkeit für individuelle Vorsorge steigern. Die Initiative Pink Collection wurde im vergangenen April von bonprix zusammen mit Brustkrebs Deutschland e.V. ins Leben gerufen, um auf die Wichtigkeit der Frühe...
Feuerwehr gibt Sicherheitstipps zum Osterfeuer Berlin (ots) - Von der Nordseeküste bis an den Alpenrand lodern in wenigen Tagen wieder zahlreiche traditionelle Osterfeuer - doch dieser schöne Brauch führt jährlich auch zu zahlreichen Feuerwehreinsätzen. "Häufig werden Feuerwehren alarmiert, weil Brände außer Kontrolle geraten oder nicht sachgemäß angemeldet wurden" erklärt Hermann Schreck, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV). Die Feuerwehren geben deshalb folgende Sicherheitstipps zum Osterfeuer: - Vergessen Sie nicht, Ihr O...
Kranken- und Pflegekassen haben Millionenschulden bei ambulanten Pflegediensten Potsdam (ots) - Weil die Kranken- und Pflegekassen Zahlungen in Millionenhöhe nur mit wochenlangen Verspätungen leisten, kämpfen viele ambulante Pflegedienste in Brandenburg mit hohen Außenständen. "Wenn ein ambulanter Dienst mit wenigen Mitarbeitern wochenlang auf 50.000 oder 60.000 Euro warten muss, die ihm zustehen, dann geht das an die Substanz", warnt die Landesvorsitzende des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa) Ellen Fährmann. "Wenn wir grob überschlagen, welche A...
YCIS: 1.800 ausländische und chinesische Pädagogen trafen sich in China zu einer … Hongkong (ots/PRNewswire) - Über 1.800 Pädagogen und Mitarbeiter des globalen Netzwerks der Yew Chung International Schools (YCIS) und der Yew Wah International Education Schools (YWIES) trafen sich am 15. und 16. März in sechs Städten in China, um sich anlässlich des 85-jährigen Bestehens der Schulen auf Konferenzen über die Zukunft der Bildung auszutauschen. YCIS und YWIES sind die größte privat geführte internationale Bildungsgruppe in China. Sie besteht aus einem Netzwerk von Kindergärten, S...
„TROTZ DEM LEBEN – Geschichten aus Deutschland“: Das neue Programm-Label von RTL II München (ots) - RTL II trifft mit seinen Sozialdokumentationen den Nerv der Zuschauer. Die Formate "Hartz und herzlich" und "Armes Deutschland" sorgen für hohe Einschaltquoten und große Zuschauerresonanz. Ab sofort bündelt RTL II die neuen Folgen der beiden Programmmarken unter der neugeschaffenen Dachmarke "TROTZ DEM LEBEN - Geschichten aus Deutschland". Die zahlreichen Realityformate bei RTL II zeigen das echte Leben in all seinen Facetten. In den Sozial-Dokus "Hartz und herzlich" und "Armes D...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.

Cookie-Erklärung

Bitte wählen Sie, welche Cookies von Ihnen erwünscht sind. Sie können diese Erklärung jederzeit über das Menü widerrufen.

Wählen Sie eine Option, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Details zu den verwendeten Cookies

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Analyse zulassen, Werbung zulassen:
    Cookies der Webanalyse mit Google Analytics (IP Anonymisiert) und der Werbung mit Google Adsense (Nicht-Personalisiert).
  • Analyse sperren, Werbung zulassen:
    Cookies der Werbung mit Google Adsense (Nicht-Personalisiert).

Datenschutz. Impressum

Zurück