Das Große Zirpen: Insect Concerto

17. Mai 2018
Das Große Zirpen: Insect Concerto

Berlin (ots) – Die Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker und der World Wide Fund for Nature (WWF) machen lautstark auf das dramatische Insektensterben aufmerksam. Konzipiert von der Berliner Agentur Scholz & Friends werden erstmals klassische Musiker und echte Insekten gemeinsam auf einer Bühne musizieren. Und nicht auf irgendeiner: Die Uraufführung des „Insect Concerto“ findet am 21. Mai 2018 im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie statt.

Weitere Informationen: www.wwf.de/aktuell/insect-concerto

Neueste Studien zeigen: Die Populationen an fliegenden Insekten in Deutschland sind um 75 Prozent eingebrochen – mit dramatischen Folgen für uns alle. Anlass für den WWF und die Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker, dem leisen Sterben der Insekten, eine laute Stimme zu geben: „Insect Concerto“ – das erste Konzert, bei dem Insekten gemeinsam mit einem Orchester musizieren.

Musikalischer Kopf des Projekts ist Gregor A. Mayrhofer, Dirigierstipendiat der Karajan-Akademie. Im Auftrag des WWF komponierte der 30-Jährige aus den Gesängen von Heuschrecken, Zikaden und Grillen mit Streichern, Bläsern, Harfe und Percussion-Instrumenten ein zehnminütiges Konzert. „Die Solisten in diesem Stück sind die Insekten. Wir Musiker wollten einen Weg finden, die Klänge der klassischen Musik mit ihren besonderen Gesängen und Rhythmen zu verbinden“, so Gregor Mayrhofer. Entstanden ist eine besondere Komposition, die einen musikalischen Dialog zwischen Mensch und Natur künstlerisch inszeniert. Dabei werden klassische Instrumente auf ungewöhnliche Weise gespielt: Kratzen, Scharren, Zirpen und sogar Flügelschläge von Moskitos oder Ameisenstraßen sind zu hören. „Die Töne der Tiere mit ihren so hohen und fiependen Lauten aber manchmal auch groovigen Rhythmen sind eine unvergleichliche Inspiration für uns. Dadurch klingt das Stück völlig anders als jedes herkömmliche Konzert“, berichtet Gregor Mayrhofer.

Am Tag der offenen Tür der Berliner Philharmonie am Montag, den 21. Mai wird Gregor Mayrhofer mit einem Ensemble der Karajan-Akademie das Stück erstmals live aufführen. Die Insekten werden in einem speziellen Terrarium mit dabei sein. Das Konzert beginnt um 15:30 Uhr im Kammermusiksaal. Die Komposition ist außerdem auf der Website www.insect-concerto.com verfügbar und kann ab sofort gegen einen frei wählbaren Spendenbetrag heruntergeladen werden. Alle Einnahmen aus dem Verkauf des Stückes fließen in WWF-Projekte zum Erhalt der Insektenvielfalt und der Förderung nachhaltiger Landwirtschaft – einer Grundvoraussetzung für das Überleben der Insekten.

„Wir freuen uns sehr über die kunstvolle Unterstützung unserer Arbeit gegen das Insektensterben“, sagt Jörg-Andreas Krüger, Direktor Ökologischer Fußabdruck beim WWF Deutschland. „In den vergangenen 30 Jahren nahmen die Populationen an fliegenden Insekten in Deutschland um Dreiviertel ab. Dies birgt dramatische Folgen für das Ökosystem und unsere Ernährung. Insekten stehen am Anfang der Nahrungskette als Futter der Vögel und Bestäuber der Pflanzen, 90 Prozent der Blütenpflanzen werden von Insekten bestäubt. Von diesen wiederum ernähren sich Tiere und Menschen. In Deutschland und Europa arbeitet der WWF deshalb, zusammen mit Landwirten und politischen Entscheidern, an Maßnahmen, das Insektensterben zu stoppen.“

Die Idee zum „Insect Concerto“ stammt von Scholz & Friends Berlin, Stammagentur der Berliner Philharmonie. Oliver Handlos, Geschäftsführer Kreation: „Das Projekt „Insect Concerto“ beruht auf der Idee, ein Konzert mit Insekten und für Insekten zu schreiben. Mensch und Tier treten miteinander in einen lautstarken Dialog, in dem die Natur den Ton angibt. Mit dem gemeinsamen Konzert bereiten wir den Tieren eine große Bühne, um quasi in eigener Sache auf sich aufmerksam zu machen. Wir geben denen eine Stimme, die bald keine mehr haben.“ Die Agentur hat die gesamte Produktion des Stückes begleitet und unterstützt die Karajan-Akademie und den WWF dabei, das Stück online und offline zu bewerben.

Der WWF (World Wide Fund for Nature): Der WWF wurde 1961 in der Schweiz gegründet und ist heute eine der größten internationalen Natur- und Umweltschutzorganisationen. Die Organisation ist in mehr als 100 Ländern aktiv und hat weltweit rund 5 Millionen Förderer. Rund um den Globus führen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktuell 1300 Projekte zur Bewahrung der biologischen Vielfalt durch.

Die Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker: Seit der Gründung 1972 durch Herbert von Karajan dient die Orchesterakademie dazu, begabte Musiker auf die Anforderungen professioneller Orchester vorzubereiten. Die Stipendiaten durchlaufen ein strenges Auswahlverfahren und werden anschließend zwei Jahre von Mitgliedern der Berliner Philharmoniker unterrichtet. Rund ein Drittel der Mitglieder der Berliner Philharmoniker sind ehemalige Stipendiaten der Akademie.

Über Scholz & Friends: Die Scholz & Friends Group ist eine der führenden kreativen Agenturgruppen im deutschsprachigen Raum und vereint als „Orchester der Ideen“ alle Kommunikationsinstrumente unter einem Dach. Scholz & Friends ist in den vergangenen Jahren mehrfach als „Agentur des Jahres“ ausgezeichnet worden. Mit „Umparken im Kopf“ haben die Experten für orchestrierte Kommunikation die erfolgreichste und meistausgezeichnete deutsche Auto-Kampagne der vergangenen Jahre entwickelt. Die deutschen Hauptstandorte sind Berlin, Hamburg und Düsseldorf. Von hier aus hat Scholz & Friends Zugriff auf die weltweiten WPP-Ressourcen. Zu den Kunden der Agentur gehören unter anderem car2go, die deka Bank, F.A.Z., Opel, Siemens, Tchibo, Vodafone sowie zahlreiche Verbände und Bundesministerien.

Quellenangaben

Textquelle:WWF World Wide Fund For Nature, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6638/3946367
Newsroom:WWF World Wide Fund For Nature
Pressekontakt:WWF World Wide Fund For Nature
Roland Gramling
Pressesprecher und Medienreferent
Telefon: +49 30 311 777 425
Mail: Roland.Gramling@wwf.de

SCHOLZ & FRIENDS GROUP
Sabine Zilski
Leitung Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 40 37681-752
Mail: sabine.zilski@s-f.com
www.insect-concerto.com

Weitere interessante News

KNE-Fachforum Mediation – bundesweit aktiv, zentral vernetzt (VIDEO) Berlin (ots) - Der Kurzfilm "KNE-Fachforum Mediation - bundesweit aktiv, zentral vernetzt" gibt einen Einblick in die Arbeit des Mediatorenpools und die besonderen Herausforderungen im Konfliktfeld Naturschutz und Energiewende. Ende Februar fand in Fulda das erste KNE-Fachforum Mediation statt. Wie laufen Mediationsprozesse im Konfliktfeld Naturschutz und Energiewende ab? Was sind die Knackpunkte in diesem Themenfeld, welche Verfahren eignen sich? Wie kann man von den unterschiedlichen Erfahrung...
„Blauer Engel“ für Tiefkühltragetasche von REWE Köln (ots) - Umstellung auf 80 Prozent Recyclat fördert Wiederverwertung und spart Ressourcen REWE ersetzt die Tiefkühltragetaschen für Kunden durch eine Alternative, die weitestgehend aus ressourcenschonendem Recyclingmaterial hergestellt ist und die Kriterien für das Nachhaltigkeitslabel "Blauer Engel" erfüllt. Das Lebensmitteleinzelhandelsunternehmen ist damit in Deutschland erneut Vorreiter für die Supermärkte. Der Rohstoff, das so genannte Recyclat, stammt aus den Haushaltsabfällen der "Gel...
Suntech präsentiert Leichtbau-Module auf der Solarex Istanbul 2018 Istanbul (ots/PRNewswire) - Wuxi Suntech Power Co., Ltd. ("Suntech") kündigt heute die Teilnahme bei der Fachmesse Solarex Istanbul 2018 in der Türkei an. Solarex Istanbul ist die erste und einzige Solarenergie-Messe, die für die Türkei eine wichtige Chance bietet, bedeutende Schritte zu unternehmen, damit sich das Land als Produktionszentrum im Bereich Solarenergie positionieren kann. Mit speziellem Glas und Rahmen wurde das Gewicht der Leichtbau-Module gegenüber den Standardmodulen um 30 % red...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.