POL-UL: (UL) Ehingen – Ein Stück mehr Sicherheit / Die Polizei hat am Mittwoch im Raum Ehingen sechs Fahrzeuge aus dem Verkehr gezogen.

17. Mai 2018
POL-UL: (UL) Ehingen – Ein Stück mehr Sicherheit / Die Polizei hat am Mittwoch im Raum Ehingen sechs Fahrzeuge aus dem Verkehr gezogen.

Polizei / Polizeimeldungen -

Ulm (ots) – Bereits kurz vor 11 Uhr kontrollierte die Polizei in der Pfisterstraße in Ehingen einen VW. Wie sich zeigte waren auf dem Auto Räder montiert, die so nicht für Autos zugelassen sind. Die Fahrerin sieht jetzt einer Anzeige entgegen. Sie muss jetzt entweder zum Gutachter oder die richtigen Räder montieren.

Kurz vor 16 Uhr hielt die Polizei in der Hauptstraße in Ehingen ein Motorrad an. An der Husqvarna war Vieles unerlaubt umgebaut, was so aus Gründen der Sicherheit nicht zulässig war: Drosselung, Auspuff, Schutzdeckel, Spiegel. Ein Reifen hatte zudem kaum mehr Profil. Die Polizisten stellten das Leichtkraftrad sicher, um es weiter zu überprüfen. Den 17-jährige Fahrer erwartet ebenfalls eine Anzeige.

In Rottenacker zog die Polizei kurz vor 22 Uhr ein überlautes Auto aus dem Verkehr. Das rührte daher, dass der Besitzer zuvor mehrere Teile verbaut hat, die den BMW lauter machten. Damit erlosch die Betriebserlaubnis. Jetzt muss auch dieser 29-Jährige sein Auto stehen lassen, bis es wieder in Ordnung ist. Und ein Bußgeld bezahlen.

Gegen 23 Uhr fiel in Munderkingen ein Opel auf. Denn bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass die falschen Reifen montiert waren. Die Sicherheit war damit nicht gewährleistet. Fahrer und Halterin erwartet eine Anzeige.

Eine Viertelstunde später hielten Polizisten in der Michel-Buck-Straße in Munderkingen einen BMW an. Der war nicht nur tiefer gelegt sondern auch verbreitert und mit anderen Reifen versehen. Diese Kombination kann gefährlich werden und muss deshalb von einem Sachverständigen bewertet werden. Das hatte der Fahrer unterlassen, was ihm eine Anzeige einbringt.

Kurz vor Mitternacht war es in Munderkingen ein Fiat, den die Polizei anhielt. In der Brunnenbergstraße schauten sich die Beamten das Fahrzeug an, weil es erkennbar zu schnell unterwegs war. Auch dieser Wagen war tiefer gelegt und verbreitert, wiederum ohne ein Gutachten. Auch der Auspuff war verändert, was das Fahrzeug lauter machte. Jetzt erwartet auch diesen Fahrer eine Anzeige.

Die Polizei weist darauf hin, dass nicht alle Änderungen an Fahrzeugen erlaubt sind. Dazu ist der Straßenverkehr zu gefährlich. In der Produktion eines Autos achten viele Ingenieure darauf, dass es sicher ist. Die einzelnen Teile werden darauf abgestimmt. Wer in dieses System eingreift, schafft Unsicherheit. Deshalb muss jedes Anbauteil geprüft werden, ob es diese Sicherheit nicht beeinträchtigt. Die Eigentümer der Fahrzeuge sind dafür verantwortlich, dass mehrere Teile sich nicht gegenseitig beeinträchtigen. Das muss unter Umständen ein Sachverständiger einschätzen. Damit alle sicher ankommen.

++++++ 0908889 0910869 0909748 0909947 0909803 0909749 0909753 0910280

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere interessante News

POL-HAM: Unfallflucht auf Gartencenter-Parkplatz Hamm-Rhynern (ots) - Bei einer Unfallflucht am Montag, 14. Mai, auf dem Parkplatz eines Gartencenters an der Straße Kampshege wurde ein schwarzer Mercedes beschädigt. Der Wagen wurde dort gegen 14.30 Uhr abgestellt. Als die Fahrerin gegen 19 Uhr zu ihrem Auto zurückkehrte, stellte sie hinten links einen Lackschaden fest. Der entstandene Schaden beträgt etwa 2000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen. (ba) Rückfragen bitte an:...
POL-HAM: Unfallflucht am Ruderclub – Zeugen gesucht Hamm-Heessen (ots) - Nach einer Unfallflucht am Pfingstmontag, 21. Mai, zwischen 13.00 Uhr und 15.30 Uhr auf dem Parkplatz des Ruderclubs (Jupp-Eickhoff-Weg) sucht die Polizei den Verursacher. Dort wurde ein geparkter BMW beschädigt, ohne dass sich jemand meldete. Der entstandene Sachschaden am roten Z4 beträgt etwa 4500 Euro. Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen. (es) Rückfragen bitte an:Polizeipräsidium HammPresses...
POL-W: W/RS-Einbruchmeldungen seit gestern Wuppertal (ots) - Seit gestern (16.05.2018), nahm die Kriminalpolizei in Wuppertal und Remscheid vier Einbrüche und Einbruchversuche auf. In Wuppertal versuchten Unbekannte eine Wohnung an der Paracelsusstraße zwischen dem 18.04.2018, und dem 16.05.2018 gewaltsam zu öffnen. Ebenfalls bei einem versuchten Einbruch blieb es bei einem Einfamilienhaus an der Dickmannstraße, zwischen dem 27.04.2018, 15.00 Uhr und dem 16.05.2018, 12.30 Uhr. Nachdem der Einbruch misslang, nahmen d...
POL-H: Öffentlichkeitsfahndung! Bemerode: 82-Jähriger vermisst Hannover (ots) - Mit einem Foto sucht die Polizei den seit gestern (17.05.2018) aus einem Pflegeheim an der Tiergartenstraße abgängigen, demenzkranken Mario G. Der 82-Jährige ist orientierungslos und benötigt dringend Medikamente. Der Senior war zuletzt gestern Nachmittag gegen 16:00 Uhr beim Kaffeetrinken gesehen worden. Als er um 19:30 Uhr nicht zum Abendessen erschien, erstattete eine Mitarbeiterin des Seniorenheims eine Vermisstenanzeige. Erste Suchmaßnahmen, bei ...
POL-MS: Lkw entfernt sich nach Verkehrsunfall auf der BAB 42 Gelsenkirchen-Schalke, BAB 42 (ots) - Am 21.05.2018 gegen 12:45 Uhr befuhr eine 21-jährige Pkw-Fahrerin aus Gladbeck die BAB 42 in Richtung Dortmund. Unmittelbar hinter der Anschlussstelle Gelsenkirchen-Schalke beabsichtigte sie, einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Sattelzug, zu überholen. Als sie auf Höhe des Sattelzuges war, wechselte dieser vom rechten auf den linken Fahrstreifen und kollidierte mit dem VW Lupo der Gladbeckerin. Der Pkw drehte sich daraufhin, prallte g...
POL-RE: Castrop-Rauxel: Fahrradfahrer fährt vom Gehweg auf die Gerther Straße und wird von Auto erfasst Recklinghausen (ots) - Als ein 14-jähriger Fahrradfahrer aus Castrop-Rauxel am Dienstag, gegen 20.30 Uhr, vom Gehweg auf die Gerther Straße fuhr, achtete er nach ersten Erkenntnissen nicht auf den fließenden Verkehr. Ein 32-jähriger Autofahrer aus Castrop-Rauxel versuchte noch auszuweichen, stieß dann aber leicht mit dem 14-Jährigen zusammen. Der 14-Jährige stürzte und wurde dabei leicht verletzt. Rückfragen bitte an:Polizeipräsidium Recklingh...
POL-WES: Wesel – Zwei Verletzte bei Auffahrunfall Wesel (ots) - Am Mittwoch, 16.05.2018, 15:05 Uhr, kam es zu einem Auffahrunfall auf der Schermbecker Landstraße in Wesel. Eine 28-jährige Frau aus Wesel befuhr mit ihrem Pkw die Schermbecker Landstraße aus Richtung BAB 3 kommend in Richtung Wesel. In Höhe der Straße Weseler Weg bremste sie mit ihrem Pkw verkehrsbedingt bis zum Stillstand ab. Eine in gleiche Richtung mit ihrem Pkw hinter ihr fahrende 44-jährige Frau aus Wesel bremste ebenfalls ab, konnte einen Zus...
POL-MA: Heidelberg: Wohnungseinbruch – Wurden die Täter gestört ? Polizei ermittelt und sucht Zeugen Heidelberg (ots) - In ein Einfamilienhaus im Krähenweg im Heidelberger Stadtteil Pfaffengrund brachen am Mittwoch bislang unbekannte Täter ein. Die Geschädigte war zwischen 10.30 und 12 Uhr außer Haus. Eine Familienangehörige stellte beim Betreten des Hauses die nicht ordnungsgemäß verschlossene Hauseingangstüre und kurz darauf offen stehende Behältnisse im Innern fest. Bereits aufgefundenes Diebesgut, darunter Bargeld und auch Schmuck, ließen...
POL-KN: Raub am 11.5.: Täterbeschreibung und Zeugenaufruf Friedrichshafen (ots) - Friedrichshafen Raub am 11.5. Neuerlicher Zeugenaufruf Wie bereits berichtet, ist ein 28-jähriger Mann am vergangenen Freitagabend gegen 23.00 Uhr von einem männlichen Täter in der Passage von der Karlstraße zum Adenauerplatz niedergeschlagen und seiner Halskette aus Silber, bestehend aus einer ca. 60 cm langen Königsknotenkette mit einem Anhänger (Durchmesser etwa 8 Zentimeter) im Wert von rund 900 Euro beraubt worden. Zwischenzeitlich konn...
POL-WES: Xanten – Unbekannte beschmieren Jalousie Kreispolizeibehörde Wesel Xanten (ots) - Unbekannte beschmierten in der Nacht von Freitag auf Samstag die Jalousie eines Einfamilienhauses am Erprather Weg mit Graffitis. Sie sprühten mit schwarzer Farbe eine "Grimasse" sowie die Zahlen "187" auf Oberfläche. Sachdienliche ... Lesen Sie hier weiter...Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel, übermittelt durch news aktuell

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.


Quelle:
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110979/3946456
© Copyright 2017. IT Journal.