CCW 2018: Motorola Solutions stellt mit dem LXN 500 eine neue portable LTE-Infrastruktur …

17. Mai 2018
CCW 2018: Motorola Solutions stellt mit dem LXN 500 eine neue portable LTE-Infrastruktur …

Berlin (ots) –

Neue portable LXN 500 LTE-Infrastruktur ist das kleinste, leichteste voll funktionsfähige LTE-Breitband-Netz von Motorola Solutions. / Zukunftsweisende tragbare LTE-Netzlösung lässt sich überall sowie jederzeit schnell und einfach einsetzen. / Motorola Solutions präsentiert die neue Lösung auf der Critical Communications World (CCW) 2018 vom 15.-17. Mai in Berlin am Stand C10.

Wenn jede Sekunde zählt, müssen Einsatzkräfte nahtlos und ohne Zeitverlust kommunizieren können. Motorola Solutions hat eine zukunftsweisende portable LTE-Netzlösung entwickelt, mit der Ersthelfer an jedem Ort innerhalb von Minuten eine Hochgeschwindigkeits-LTE-Abdeckung für Sicherheitsorganisationen einrichten können. Auf der Critical Communications World 2018 (15.-17. Mai in Berlin) stellt Motorola Solutions diese Breitbandlösung der nächsten Generation vor: die neue, portable LXN 500 LTE-Infrastruktur.

Notfalleinsätze erfordern eine zuverlässige Hochgeschwindigkeits-Breitbandabdeckung. Jedoch sind konventionelle Netze nicht immer überall dort verfügbar, wo Einsatzkräfte eine Abdeckung und Bandbreiten benötigen. Unzureichende Leistungsfähigkeit, Versorgungslücken und eine fehlende Netzpriorisierung können zur Folge haben, dass Ersthelfer nicht effizient und sicher agieren können. Die portable LXN 500 LTE-Infrastruktur ist ein leicht tragbares, kompaktes LTE-Netz im Miniaturformat, das in einen Rucksack oder ein Fahrzeug passt. Dadurch haben Sicherheitsorganisationen ihr Breitbandnetz immer bei sich oder können es fest installieren.

Motorola Solutions‘ kleinstes, leichtestes voll funktionsfähiges LTE-Netz basiert auf einer Plattform, die eNodeB (eNB) und Evolved Packet Core (EPC) kombiniert. Die Motorola Solutions LXN 500 LTE-Infrastruktur bietet auf Abruf eine zuverlässige Breitbandabdeckung mit einer Reichweite von bis zu einem Kilometer und kann bis zu 100 Teilnehmer umfassen. Mit einer Aktivierungszeit von weniger als fünf Minuten haben Einsatzkräfte sofort die benötigte sichere LTE-Abdeckung und -Kapazität zur Verfügung – überall und jederzeit.

Das LXN 500 verfügt zusätzlich über eine WLAN-Funktion. Software-Applikationen wie Mapping, Messaging und Videostreaming können optional installiert werden. Durch diese Features lassen sich Ressourcen vor Ort im Notfall präzise lokalisieren und eine nahtlose Zusammenarbeit gewährleisten. Das kompakte Gerät mit Schutzklasse IP54 wurde für den Einsatz in rauen Umgebungen entwickelt und hält Hitze, Kälte, Regen und anderen extremen Bedingungen stand, mit denen Ersthelfer konfrontiert sind. Auf der Geräteoberseite angebrachte externe Antennen mit Multiple-In-Multiple-Out-Konfiguration (MIMO) erweitern Reichweite und Leistung noch einmal zusätzlich. Darüber hinaus verbessert das integrierte GPS die persönliche Sicherheit der Nutzer und die Routenoptimierung.

Auf dem CCW 2018 präsentiert Motorola Solutions zudem eine neue integrierte Lösung für das LXN 500, die von seinem Partner RED Technologies entwickelt wurde: Die TREM-Lösung ermöglicht einen effizienten Einsatz der sicherheitskritischen mobilen Funkabdeckung für Sicherheitsorganisationen und das Militär. TREM zeigt in Krisensituationen in Echtzeit die Funkabdeckung an, überwacht die Konnektivität und regelt Funkinterferenzen. Die Lösung integriert auch Licensed Shared Access für den Einsatz von Public-Safety-Funknetzen innerhalb kommerzieller Netze, wenn ein zusätzliches Frequenzspektrum und ein priorisierter Servicezugriff benötigt werden.

„Wenn in einem abgelegenen Gebiet ein Waldbrand ausbricht oder ein Notfall eintritt, können Polizei und Feuerwehr mit unserem LXN 500 schnell ein lokales LTE-Netz da einrichten, wo sie es benötigen“, erklärt Axel Kukuk, Vertriebsleiter DACH und Luxemburg bei der Motorola Solutions Germany GmbH. „Wir decken mit dem LXN 500 ein breites Spektrum an Einsatzszenarien ab und bringen die Breitbandabdeckung direkt an den Ort des Geschehens. Mit unseren sicherheitskritischen, breitbandbasierten Lösungen der nächsten Generation wollen wir dazu beitragen, die Kommunikation für Ersthelfer zu transformieren und dadurch ihre eigene Sicherheit sowie auch die Sicherheit der Menschen, die sie schützen, zu erhöhen.“

Über Motorola Solutions

Motorola Solutions bietet innovative sicherheitskritische Kommunikationslösungen und -services für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben sowie Unternehmen. Die zukunftsweisenden und hochverfügbaren Lösungen ermöglichen Anwendern eine zuverlässige Kommunikation zur Erhöhung der Sicherheit im öffentlichen und nicht-öffentlichen Bereich. Weitere Informationen finden Sie im Motorola Solutions Newsroom, über den News Feed sowie auf Twitter und LinkedIn.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Motorola Solutions
Textquelle:Motorola Solutions, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/111074/3946569
Newsroom:Motorola Solutions
Pressekontakt:Susanne Stier
Telefon: +49 (0)61269576502
Mobil: +49 (0)1726161773
Susanne.Stier@motorolasolutions.com

Weitere interessante News

Materialise erhält als erstes Unternehmen die FDA-Zulassung für 3D-gedruckte … Leuven, Belgien / Gilching bei München (ots) - FDA-Zulassung fördert die Einrichtung weiterer klinischer 3D-Drucklabore Materialise ist das erste Unternehmen weltweit, das die Zulassung durch die FDA für Software zum 3D-Druck von anatomischen Modellen zu diagnostischen Zwecken erhält. Führende Kliniken setzen vermehrt auf hauseigenen 3D-Druck, da sie den Mehrwert für personalisierte Patientenversorgung erkennen. Materialise verfügt über fast drei Jahrzehnte Erfahrung in der Entwicklung medizinis...
BFFT baut autonomen Versuchsträger Gaimersheim (ots) - Wann übernehmen autonome Technologien das Fahren? Um diese Frage zu beantworten, hat BFFT zusammen mit dem Karlsruher FZI Forschungszentrum Informatik und dem US-amerikanischen Automobilzulieferer Visteon einen vollautonomen Versuchsträger auf Basis eines Audi A6 Avant aufgebaut. Dabei arbeiten Visteon als Auftraggeber, das FZI als Wissenschaftspartner mit langjähriger Erfahrung im autonomen Fahren und BFFT, der Spezialist für den Aufbau leistungsfähiger Prototypen, Hand in H...
Mark Zuckerberg in Brüssel: Das müssen ihn die MEPs fragen! Brüssel und München (ots) - Kurz vor dem Inkrafttreten der europaweiten Datenschutzgrundverordnung wird Facebook in Person von CEO Mark Zuckerberg in Brüssel über den zuletzt stark in die Kritik geratenen Umgang mit sensiblen Daten befragt werden. Er wird am morgigen Dienstag hinter verschlossenen Türen mit dem Vorsitzenden des Ausschusses für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres (LIBE) sowie den Fraktionsvorsitzenden des EU-Parlaments am Dienstag, 22.Mai). Der Hersteller von Browser-, Suc...
Sprachassistenten könnten das „nächste große Ding“ sein München (ots) - Was ist jetzt das nächste große Ding? Sind es Sprachassistenten wie Alexa oder die Blockchain-Technologie? Richard Gutjahr, Moderator des 5. Medieninnovationstages der BLM, setzt auf die Voice Assistants. Gleich, welche Entwicklung in den nächsten Jahren das Rennen macht - Potenzial für die Medienhäuser bieten sie alle: Blockchain-Technologie, automatische Textgenerierung mittels Algorithmen, Voice Assistants oder Augmented bzw. Virtual Reality (AR/VR). Lust auf Innovation vermit...
Waze – projiziere die Verkehrs- und Navigations-App auf den Bildschirm deines Autos und … DEARBORN, Michigan, USA (ots) - - Ford und Waze haben sich zusammengetan, um die Community-basierte Verkehrs- und Navigations-App über das iPhone in Ford-Fahrzeugen verfügbar zu machen - Waze ist kompatibel mit Ford SYNC® AppLink® und kann über das iPhone einfach an ein mit SYNC 3 ausgestattetes Fahrzeug angeschlossen werden, um die App direkt auf dem Touchscreen des Fahrzeugs verfügbar zu machen - Für Besitzer von Fahrzeugen mit Ford SYNC 3-Ausstattung ermöglicht Waze einen einfacheren Zugriff ...
DIGITAL KINDERGARTEN: Entscheider, die mit Gadgets spielen Hamburg (ots) - Beim DIGITAL KINDERGARTEN am 7. Juni 2018 in Hamburg können Geschäftsführer, Marketingentscheider, Kommunikationsprofis und Agenturleute mit der Zukunft spielen. Beim Experimentieren mit Gadgets, Virtual Reality, Augmented Reality, Smarthome-Assistenten, Wearables und Bots können die Besucher entdecken, welche neuen Möglichkeiten Innovationen und digitale Transformation bieten. Mirko Kaminski, Initiator des Events, zu dem 1.000 Teilnehmer erwartet werden: "Entscheider sehen in nü...
World Fintech Report 2018: Partnerschaft ist das neue Paradigma der Branche Berlin (ots) - Verbraucher sind die großen Profiteure des starken Fintech*-Wachstums im Finanzdienstleistungsbereich. Sie genießen breitere Angebote, neue Technologien und ein besseres Kundenerlebnis. Doch trotz der guten Service-Leistung müssen Fintechs auf Kooperationskurs mit den traditionellen Finanzinstituten gehen, um selber erfolgreich zu sein. Zu diesem Ergebnis kommt der neue World Fintech Report 2018, der heute von Capgemini und LinkedIn in Zusammenarbeit mit der Efma veröffentlicht wu...
Autonom fahrende Autos und alternative Mobilitätsangebote zwingen die Autoindustrie, … München (ots) - Immer mehr Menschen würden lieber Robotaxis fahren, als ein eigenes Auto zu besitzen: Unter Stadtbewohnern in den USA sind es bereits 40 Prozent, unter jungen Chinesen 26 Prozent. Auch der Anteil der Menschen, die Carsharing, Ridesharing oder Taxis nutzen, steigt: In Deutschland hat er sich in nur einem Jahr verdoppelt. Diese Daten, die die Automobilexperten von Roland Berger für den neuen "Automotive Disruption Radar" weltweit erhoben haben, belegen einen unaufhaltsamen Trend, d...
Handschuhe für Internet der Dinge: Wachstumsfonds Bayern beteiligt sich an … Landshut/München (ots) - ProGlove aus München hat seine zweite Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen. An der 5,5-Millionen-Euro-Runde hat sich auch der von Bayern Kapital verwaltetet Wachstumsfonds Bayern beteiligt. Das im Dezember 2014 gegründete Unternehmen ist auf sogenannte "Wearables" spezialisiert - Computersysteme, die vom Benutzer getragen werden oder in dessen Kleidung integriert sind. Die von ProGlove entwickelten und vertriebenen Handschuhe haben Sensoren und Scanner. Sie mache...
Neue GDI-Studie: «Wellness 2030 – Die neuen Techniken des Glücks» Rüschlikon (ots) - Wir sind auf dem Weg, das Glück zu entschlüsseln: Angefangen bei den Biohackern des Silicon Valley bis hin zum Aufstieg von «Data Selfies», welche Informationen über unser inneres Gefühlsleben erfassen und analysieren. Die neue GDI-Studie «Wellness 2030» untersucht, wie die Digitalisierung unsere Wege zum Glück erweitert und unsere Glücksdefinition individualisiert. Die in Zusammenarbeit mit dem Global Wellness Institute (GWI) in Florida entstandene Studie befasst sich eingehe...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.