EU verklagt Bundesrepublik wegen Feinstaub – AfD verurteilt erneuten Angriff auf die …

17. Mai 2018
EU verklagt Bundesrepublik wegen Feinstaub – AfD verurteilt erneuten Angriff auf die …

Stuttgart (ots) – Aufgrund zu hoher Feinstaub- und Stickoxidwerte verklagt die EU-Kommission die Bundesrepublik Deutschland. Basis dafür sind unter anderem auch die Messungen und Grenzwertüberschreitungen in Stuttgart. Dazu der verkehrspolitische Sprecher der AfD, Hans-Peter Stauch: «Das Ganze ist in erster Linie ein Angriff auf die deutsche Automobilindustrie. Die EU-Kommission will Deutschland dazu bringen, stärker gegen unsere Autohersteller vorzugehen – und das trifft natürlich ganz besonders die baden-württembergischen Hersteller. Wir fordern hier neue realistische Messungen und Vergleiche mit öffentlichen Verkehrsmitteln besonders beim Feinstaub.»

Öffentliche Verkehrsmittel überschreiten Grenzwerte um Größenordnungen

Diese Woche wurden von der Dekra neue Feinstaub-Zahlen veröffentlicht, die unter anderem am Stuttgarter Neckartor ermittelt wurden. Im U-Bahnhof Neckartor ergaben die Messungen 120 Mikrogramm pro Kubikmeter (µg/m³) und somit viel mehr als an der Straße am Neckartor. Diese sind zurückzuführen auf Abrieb an den U-Bahn-Bremsen und -Gleisen. Dazu Hans-Peter Stauch: «Die Verteufelung der deutschen Automobilindustrie durch die EU aufgrund dubioser Messwerterhebungen ist unwissenschaftlich und geht weit an der Realität vorbei», so Stauch. «Wir fordern sowohl die Bundes- als auch die Landesregierung auf, sich im Interesse der Menschen in Deutschland und Baden-Württemberg eindeutig gegen die Klage der Europäischen Kommission zu positionieren und dem hinterhältigen Ansinnen aus Brüssel die rote Karte zu zeigen, um nicht wiedergutzumachende Schäden für die deutsche Wirtschaft abzuwenden, bevor es zu spät ist!»

Quellenangaben

Textquelle:AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/127902/3946586
Newsroom:AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg
Pressekontakt:Klaus-Peter Kaschke
Lic. rer. publ.
Pressereferent der AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg
Konrad-Adenauer-Straße 3 | 70173 Stuttgart | Telefon: +49 711-2063
5639
Klaus-Peter.Kaschke@afd.landtag-bw.de

Weitere interessante News

Kleine Helfer mit großer Wirkung | Serie – Teil 1 Wolfsburg (ots) - - Parkassistent feierte 2006 Premiere und ist heute in zahlreichen Modellen der Marke Volkswagen verfügbar - Nahezu perfektes Einparken mit Hilfe des Park Assist 3.0 Die alltägliche Parkplatzsuche kostet Zeit und Nerven. Ist endlich ein freier Parkplatz in Sicht, unterstützt Volkswagen seit rund 20 Jahren mit einem möglichst stressfreien Parkvorgang. Denn die verfügbaren assistierenden Systeme werden seit Jahren kontinuierlich weiterentwickelt. Der akustischen Warnung folgte di...
Offenbarungseid der Politik: Parteien stellen sich gegen das Kindeswohl Overath (ots) - Die FDP-Fraktion im deutschen Bundestag hat in der Sitzung am Donnerstag, 15.03.2018, einen Antrag unter der Überschrift "Getrennt leben - Gemeinsam erziehen: Familienrechtliches Wechselmodell als Regelfall einführen" gestellt. Die Debatte kann man hier ansehen: http://ots.de/BmyHdg "Väter bleiben Eltern zweiter Klasse", resümiert Hartmut Wolters, Kreisvorsitzender des Väteraufbruch für Kinder in Köln die Debatte im Bundestag. In über 90% der Fälle werden Kinder nach der Trennung...
Nachhaltigeres Verschrotten von Schiffen: KfW IPEX-Bank tritt Responsible Ship Recycling … Frankfurt am Main (ots) - - Aufnahme von Verschrottungsklauseln in Kreditverträge - KfW IPEX-Bank schließt sich als erste deutsche Bank den Responsible Ship Recycling Standards an - Kreditvolumen Maritime Industrie der KfW IPEX-Bank in 2017: 13,9 Mrd. EUR Pro Jahr werden hunderte von Schiffen ausgemustert und abgewrackt. Da dies oft mit großer Umweltverschmutzung und gesundheitlichen Gefahren für Menschen einhergeht, haben internationale Banken 2017 die "Responsible Ship Recycling Standards" (RS...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.