Was soll das? Allgemeine Zeitung Mainz zur EU-Klage gegen Deutschland

17. Mai 2018
Was soll das?  Allgemeine Zeitung Mainz zur EU-Klage gegen Deutschland

Mainz (ots) – Europapolitisch ist die Klage der EU gegen Deutschland verheerend. In Ungarn, Polen und Tschechien schicken sich die dortigen Regierungen an, die Pressefreiheit, die Unabhängigkeit der Justiz und andere Säulen des freiheitlichen Rechtsstaats zu schleifen, und die EU-Kommission hat nichts Besseres zu tun, als einen ihrer Musterknaben vor den Europäischen Gerichtshof zu zerren? Weil in ein paar Dutzend deutschen Städten regelmäßig Stickoxidwerte überschritten werden, deren Relevanz für die Gesundheit der Menschen hochumstritten ist. Die umweltpolitisch sogar unsinnig sind – weil die CO2-Belastung steigt, wenn die Bürger mehr spritschluckende Benziner statt Dieselfahrzeuge fahren würden. Verhältnismäßigkeit ist offenbar ein Wort, das den Eurokraten in Brüssel fremd ist. Der andere Blickwinkel: Verbraucherpolitisch kann sich die Klage der Kommission noch als Coup erweisen. Weil die EU zugleich dagegen vorgeht, dass die Bundesregierung die Automobilindustrie für ihre betrügerischen Abgasmanipulationen bisher in keiner Weise an die Kandare nimmt. Im besten Falle kann die EU die Regierung Merkel endlich dazu bewegen, Hardware-Nachrüstungen aller Dieselfahrzeuge zu erzwingen, deren Abgaswerte manipuliert wurden. Die Verbraucher davor zu bewahren, dass ihnen durch ein mafiöses Lobbying der Schadensausgleich verwehrt wird, den die amerikanischen Autokäufer wie selbstverständlich erhalten haben, ist ein hehres politisches Ziel. Wenn die EU dieses Ziel auch so benennen würde, könnte sie bei Europas Bürgern sogar mal wieder punkten.

Quellenangaben

Textquelle:Allgemeine Zeitung Mainz, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/65597/3946725
Newsroom:Allgemeine Zeitung Mainz
Pressekontakt:Allgemeine Zeitung Mainz
Karsten Gerber
Newsmanager
Telefon: 06131/485980
online@vrm.de

Weitere interessante News

Polizei erschoss im vergangenen Jahr 15 Menschen Osnabrück (ots) - Polizei erschoss im vergangenen Jahr 15 Menschen Schusswaffen-Bilanz: Polizeigewerkschaft spricht von "niedrigem Niveau" - 40 Menschen wurden verletzt Osnabrück. Polizisten haben bei Einsätzen in Deutschland im vergangenen Jahr 15 Menschen erschossen und 40 verletzt. Das geht aus einer Umfrage der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag) unter den Innenministerien und Polizeibehörden der Bundesländer hervor. Meistens handelten die Beamten aus Notwehr oder zur Nothilfe, weil sie ih...
Schleswig-Holstein schafft den „Einheitslehrer“ wieder ab Kiel (ots) - Das Jamaika-Bündnis in Schleswig-Holstein will den "Einheitslehrer" für weiterführende Schulen wieder abschaffen und damit eine Reform der SPD-Vorgängerregierung zurückdrehen. Das bestätigte ein Sprecher von Wissenschaftsministerin Karin Prien (CDU) den "Kieler Nachrichten" (Dienstagsausgabe). Demnach soll die Europa-Universität in Flensburg wieder ein reines Lehramt für Gemeinschaftsschulen anbieten, die Christian-Albrechts-Universität Kiel eines für Gymnasien. Der sogenannte Sekun...
Badische Zeitung: Die Lage in Syrien nach dem Militärschlag: Hohle Worte, bittere … Freiburg (ots) - All die Forderungen nach neuen politischen Friedensinitiativen klingen folgerichtig merkwürdig hohl. Der Sicherheitsrat bleibt gespalten, die Anstrengungen des UN-Sondervermittlers waren schon früher vergebens. Warum soll das anders werden, nur weil jetzt Frankreichs Präsident vorangehen will? Die bittere Wahrheit ist, dass sich die Konfrontation für Assad, aber auch für Putin bisher auszahlt. Wollte man sie überwinden, müsste der Westen - der spätestens seit Trump als Allian...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.