35 deutsche Dschihadisten sitzen in kurdischen Gefängnissen – 100 radikalisierte Kinder …

18. Mai 2018
35 deutsche Dschihadisten sitzen in kurdischen Gefängnissen – 100 radikalisierte Kinder …

Köln (ots) – Nach den großen Gebietsverlusten der Terror-Miliz „Islamischer Staat“ (IS) sind mindestens deutsche 35 Islamisten in kurdischen YPG-Lagern gefangen, 13 von ihnen stammen nach Recherchen des „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Freitag-Ausgabe) aus Nordrhein-Westfalen. Viele von ihnen drängen ihre Familien und Anwälte in Deutschland bei ihrer Rückkehr zu helfen. „Der Druck der Haft ist so groß, dass viele deutsche Dschihadisten zurückkehren wollen“, sagte Burkhard Freier, Chef des NRW-Verfassungsschutzes, der Zeitung. „Auch hat der Mythos IS an Glanz verloren. Das heißt aber noch lange nicht, dass sie ihren radikalen Idealen abgeschworen haben, wenn sie zurückkommen.“ Dies gelte vor allem für die Frauen. Sieben Mütter sind mit 13 Kindern im vergangenen halben Jahr nach NRW heimgekehrt. „Die Hälfte von ihnen ist wieder in die salafistische Szene eingetaucht“, sagte Freier.

Die Verfassungsschützer rechnen mit einer großen Rückreisewelle und erwarten bis zu 400 minderjährige Rückkehrer aus Syrien und dem Irak, ein Drittel von ihnen soll nach NRW kommen. „Viele von ihnen verroht, traumatisiert und vergiftet durch die Dschihad-Ideologie des IS“, so Verfassungsschützer Freier. Es werde Jahre dauern, diese Kinder und Jugendliche sowie deren Mütter mit Hilfe der örtlichen Jugendämter in ein normales Leben zu überführen. Zumal derzeit in NRW die Zahl junger Radikaler sprunghaft ansteigt.

https://www.ksta.de/politik/is-kaempfer-aus-nrw-in-syrien-behoerde n-fuerchten-rueckreisewelle-potenzieller-attentaeter-30419936

Quellenangaben

Textquelle:Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/66749/3946754
Newsroom:Kölner Stadt-Anzeiger
Pressekontakt:Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 2080

Weitere interessante News

LINKE fordert Aufklärung nach Misshandlungsvorwürfen gegen Berliner Polizei in … Berlin (ots) - Die Jugendpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, Katrin Seidel, äußerte sich gegenüber der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" (Freitagsausgabe) bestürzt über den missratenen Polizeieinsatz in einer Einrichtung für junge Geflüchtete. »Wir sind natürlich alle entsetzt und hoffen, dass es schnellstmöglich eine Klärung gibt«, sagte sie. »Ein solches Vorgehen, wie es in der Pressemitteilung des KJHV geschildert wird, ist völlig unang...
Berliner Zeitung: Kommentar zum Grundrechte-Report. Von Annika Leister Berlin (ots) - Es ist ein alter Kampf: Während die Politik Sicherheit fordert, leidet die Freiheit. Die Bürger aber dürfen nicht ablenken lassen von Politikern, die einzig eine Seite neuer Gesetze beleuchten. Und sie dürfen sich nicht mürbe machen lassen von verschleiernden Wortungetümen wie "Netzwerkdurchsetzungsgesetz". Sie sind oftmals die Einzigen, die mithilfe der Gerichte ihre Rechte gegen die Übergriffe der Politik verteidigen können. Und sie sollten diesen Kampf dringend aufnehmen.Quell...
Kommentar Abrüstung = Von Michael Bröcker Düsseldorf (ots) - Wer sich die Pressekonferenz von Israels Premierminister Benjamin Netanjahu angesehen hat, versteht, warum der US-Präsident so positiv reagierte. Das war oscarreif, stark inszeniert, dazu eine martialische Rhetorik. So etwas gefällt Donald Trump. Doch dahinter steckte leider nicht viel Substanzielles. Die Internationale Atomenergiebehörde hat jedenfalls keine neuen Fakten erkannt. Das geheime Nuklearprojekt Amad ist bekannt; dass der Iran den Westen darüber täuschte, auch. Das...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.