Trump dreht den Spieß um: Kommentar zur jüngsten Attacke des US-Präsidenten gegen die …

22. Mai 2018
Trump dreht den Spieß um: Kommentar zur jüngsten Attacke des US-Präsidenten gegen die …

Berlin (ots) – Angriff ist die beste Verteidigung, hat sich Donald Trump gesagt und versucht nun, den Spieß umzudrehen. Denn jetzt soll auch gegen die Sonderermittler des FBI in der sogenannten Russland-Affäre ermittelt werden. Das Feld ist vage abgesteckt: Man will in Washington »allen Ungereimtheiten« nachgehen, die die Untersuchungen der Bundespolizei und des Justizministeriums zum Trump-Wahlkampf und einer vermuteten russischen Beeinflussung betreffen. Das Ziel ist um so eindeutiger – Diskreditierung der Ermittlungen zu den Moskauer Verbindungen des damaligen republikanischen Spitzenkandidaten, die dem heutigen Präsidenten offensichtlich mehr und mehr Kopfschmerzen bereiten. Die Flut seiner Tweets zum Thema ist erfahrungsgemäß ein sicheres Indiz dafür. Zumal inzwischen auch noch eine mögliche Golf-Connection für illegale Wahlkampfhilfe hinzukommen könnte. Trumps Verschwörungstheorie, unermüdlich propagiert von rechten Medien wie Fox News, geht so: Die Justizorgane des Bundes haben sich von der Obama-Regierung missbrauchen lassen, um seinen Wahlkampf aus politischen Gründen zu unterwandern. Gleichzeitig hätten sie gegenüber Verfehlungen seiner demokratischen Konkurrentin Hillary Clinton große Nachsicht walten lassen. Die angeblichen Beweise dafür sind bislang allerdings äußerst dünn. Aber das hat Trump ja noch nie abgehalten. Er will jetzt nur eins – die schnellstmögliche Einstellung der Ermittlungen.

Quellenangaben

Textquelle:neues deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/59019/3950095
Newsroom:neues deutschland
Pressekontakt:neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1722

Weitere interessante News

Kleinkariert geht die EU zugrunde – Kommentar zur aktuellen Situation der EU Ravensburg (ots) - Der Gegensatz ist so krass, dass er körperlich wehtut. Hier Straßburg: die energische Rede des französischen Präsidenten Emmanuel Macron, der eine "Wiedergeburt Europas" fordert, mehr gemeinsame Regeln und Standards, eine "starke und schützende Union". Dort Berlin: das Statement des Unions-Lautsprechers Alexander Dobrindt, der genüsslich auflistet, was alles mit Deutschland in Europa nicht zu machen sei. Mit dieser Haltung ist Dobrindt nicht allein in der Regierung und in den ...
Rücktritt Rudds – Einsam in Westminster Straubing (ots) - Es wird einsamer um Theresa May. Ausgerechnet in der Woche, in der ihre Partei Kommunalwahlen zu bestehen hat, vor denen die Umfragen für ihre Tories desaströs sind. Selbst Londoner Prestigebezirke wie Westminster oder Kensington könnten an Labour gehen. Wieder einmal machen Gerüchte von einem bevorstehenden Putsch gegen die Regierungschefin die Runde. Einen unpassenderen Zeitpunkt für den sogenannten Windrush-Skandal konnte es kaum geben.QuellenangabenTextquelle: Straubinger T...
Mögliches Kopftuch-Verbot in NRW Symbol der Unterdrückung Stefan Boes Bielefeld (ots) - Das deutsche Grundgesetz gewährleistet allen Menschen die ungestörte Ausübung ihrer Religion. Da erscheint ein Kopftuch-Verbot für junge Muslima zunächst wie eine populistische Forderung, die Muslime stigmatisieren soll und ihre Religionsfreiheit einschränkt. Etwas früher im Grundgesetz steht aber noch ein anderes Grundrecht: Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Und: Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung und wirkt auf die Beseitigung bestehe...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.