Falscher Weg – Kommentar von Christian Matz zu Flüchtlingen

27. Mai 2018
Falscher Weg – Kommentar von Christian Matz zu Flüchtlingen

Mainz (ots) – Für die Details der Flüchtlingspolitik hatten weder die Teilnehmer der Gegen-Merkel-Demo noch der Gegen-Gegen-Merkel-Demos am Sonntag in Berlin viel übrig. Beiden Seiten ging es vor allem um – zum Glück nur verbalen – Radau. Und doch sind es am Ende die Details, die darüber entscheiden werden, ob und wie Deutschland die größte Herausforderung dieser Zeit meistert: den Umgang mit einem massenhaften Flüchtlingszustrom, der niemals endgültig abreißen wird. Es sei denn, in Syrien, Afghanistan und an den anderen Brennpunkten dieser Erde würde urplötzlich Friede einkehren. Ein sehr wichtiges Detail etwa ist die Frage, ob Sicherheits- und Verwaltungsapparate ihren Aufgaben gewachsen sind. Antwort: Der Fall Amri – unter anderen – und nun der Skandal um Asylbetrug in Flüchtlingsämtern geben furchterregende Einblicke in ein Behörden-Bermudadreieck, in dem strukturelles und individuelles Versagen das System an seine Grenzen bringen. Ebenfalls wichtige Details sind aber auch die Anreize für Flüchtlinge, sich zu integrieren, und die Unterstützung von Flüchtlingshelfern. Vom Sonderprogramm im Bundesfreiwilligendienst, das nun auslaufen soll, mögen vergleichsweise wenige Personen profitieren. Aber es ist im Einzelfall – für den Flüchtling wie für seinen deutschen Helfer – eine sinnvolle, mit einem konkreten Nutzen verbundene und sich lohnende Investition. Diese Unterstützung ersatzlos zu streichen, wären ein falsches Signal und der falsche Weg, weil es Sparen an der falschen Stelle hieße. Es kommt eben auf die Details an – manchmal auf noch so kleine.

Quellenangaben

Textquelle:Allgemeine Zeitung Mainz, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/65597/3954208
Newsroom:Allgemeine Zeitung Mainz
Pressekontakt:Allgemeine Zeitung Mainz
Peter Schneider
Newsmanager
Telefon: 06131/485980
online@vrm.de

Weitere interessante News

Kommentar Datenklau ist kein Kavaliersdelikt = Von Antje Höning Düsseldorf (ots) - Es gibt gute Gründe, sich kritisch mit Gesundheitswesen und Klinikfinanzen auseinanderzusetzen. Dass die Deutschen Weltmeister bei Hüft- und Knie-Operationen sind, hat zum Beispiel nichts mit ihrem Knochenbau zu tun, sondern mit finanziellen Fehlanreizen. Diese führen dazu, dass Wald-und-Wiesen-Kliniken auch Operationen anbieten, bei denen sie keine Erfahrung haben. Doch all das rechtfertigt nicht, die Debatte mit kriminellen Mitteln zu führen, wie es nun womöglich ein selbst ...
Nahles kann das Düsseldorf (ots) - Es steht außer Zweifel, dass Andrea Nahles politisches Talent besitzt. Sie hat ein Gespür dafür, zur richtigen Zeit den richtigen Schritt zu tun. Das brachte die erst 47-Jährige in die höchsten Sphären deutscher Politik. Nahles kann das, wenn die Frage lautet, ob sie ausreichend führungsstark für den SPD-Vorsitz ist. Es wird sich auszahlen, dass sie harte Ansprachen nicht scheut. Was Nahles zu denken geben sollte, ist das Bild von ihr: Die breite Bevölkerung mag sie nicht sond...
Niedersachsens Innenminister Pistorius fordert 69 neue Stellen für digitale Verwaltung Osnabrück (ots) - Niedersachsens Innenminister Pistorius fordert 69 neue Stellen für digitale Verwaltung FDP-Politiker warnt vor weiterer "Aufblähung" der LandesbehördenOsnabrück. Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) fordert für die Digitalisierung der Landesverwaltung 69 neue Stellen. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" (Montag) unter Berufung auf eine Kabinettsvorlage, die der Redaktion vorliegt. In dem Gesetzentwurf beziffert das Innenministerium den Aufwand für die ...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.