Die Toten Hosen geben ihre Echos nicht zurück

28. Mai 2018
Die Toten Hosen geben ihre Echos nicht zurück

Düsseldorf (ots) – Die Toten Hosen wollen ihre Echos behalten. „Es wäre vielleicht ein bisschen theatralisch von uns, die Echos zurückzugeben“, sagte Gitarrist Michael Breitkopf, genannt Breiti, der „Rheinischen Post“ (Düsseldorf/Montag). Frontmann Campino habe bei der Verleihung der Echos gesagt, was über die Texte der Rapper Kollegah und Farid Bang zu sagen sei. Wer nicht bei der Veranstaltung war und seinen Protest kundtun wolle, indem er seine Echos zurückgebe, könne das ja tun. Anfang April waren die Deutsch-Rapper trotz Antisemitismus-Vorwürfen mit dem Musikpreis Echo ausgezeichnet worden. Mehrere Musiker hatten ihren Echo zurückgegeben, um gegen diese Auszeichnung zu protestieren. In Folge der Diskussion wurde der Musikpreis Echo abgeschafft.

Quellenangaben

Textquelle:Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30621/3954251
Newsroom:Rheinische Post
Pressekontakt:Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Weitere interessante News

Schwetzingen feiert 2018 „350 Jahre Spargelanbau“ Schwetzingen (ots) - Die Stadt Schwetzingen begeht 2018 ein ungewöhnliches Jubiläum: Seit 350 Jahren wird in Schwetzingen Spargel angebaut. Damit ist Schwetzingen das älteste Spargelanbaugebiet Deutschlands. Aus diesem Anlass finden während der Spargelzeit 2018 zahlreiche Aktivitäten und Ausstellungen rund um den Spargel statt. Der Spargelanbau in Schwetzingen hat bereits eine lange Tradition:Spargel wurde 1668 auf Wunsch von Kurfürst Carl Ludwig von der Pfalz erstmals im Schlossgarten angeba...
Wim Wenders hofft auf Umdenken der Trump-Wähler – „Rattenfänger als Präsident“ Köln (ots) - Filmemacher Wim Wenders (72) setzt auf ein Umdenken der Wähler von US-Präsident Donald Trump. "Irgendwann werden die Menschen merken, dass alles Betrug war und dass es ihnen nichts gebracht hat, einen Rattenfänger zum Präsidenten zu wählen", sagte Wenders in einem Interview mit dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Samstag-Ausgabe). Trump beschwöre ein "primitives Wir-sind-wer-Gefühl. Für seine Wähler sind seine Wahlveranstaltungen wie Hochämter - auch wenn es Hochämter an Zynismus und Unwis...
Presse-Einladung – Vorstellung neuer Chefdirigent WDR Sinfonieorchester Köln, 1. Mai 2018 (ots) - Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, es ist soweit: Wir freuen uns Ihnen den künftigen Chefdirigenten des WDR Sinfonieorchesters ab der Saison 2019/20 vorstellen zu können. Für Ihre Fragen steht Ihnen der designierte Maestro schon morgen persönlich zur Verfügung. Der Presse-/Fototermin findet stattam Mittwoch, den 2. Mai 2018 12.45 Uhr Fototermin 13.00 Uhr Pressegespräch im Kleinen Sendesaal, WDR Funkhaus, Appellhofplatz 1, 50667 Köln. Es...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.