Auf zu neuen Ufern – Eversheds Sutherland bezieht neues Büro in Hamburg

28. Mai 2018
Auf zu neuen Ufern – Eversheds Sutherland bezieht neues Büro in Hamburg

Hamburg (ots) – Die globale Wirtschaftskanzlei Eversheds Sutherland hat zum 25. Mai 2018 ihr neues Büro in den Hamburger Stadthöfen bezogen. Die neuen Räumlichkeiten an der Stadthausbrücke 6-8 im Zentrum Hamburgs bieten dem beständig wachsenden Team eine neue Heimat am bedeutenden Wirtschaftsstandort Hamburg.

„Nachdem wir insbesondere in letzter Zeit ein sehr positives Wachstum an unserem Hamburger Standort verzeichnen konnten, freuen wir uns nun auf unsere neuen Büroräume in den Stadthöfen“, sagt Dr. Carola Rathke, Partnerin und Leiterin des Hamburger Büros. „Dieser Standort im Herzen Hamburgs unterstreicht in besonderem Maße den Anspruch von Eversheds Sutherland, lokale Kompetenz, Branchenspezialisierung und internationale Präsenz an wichtigen Wirtschaftszentren zu verbinden. Mit den Stadthöfen haben wir einen idealen Ort für unsere weitere Expansion in Hamburg gefunden. Wir freuen uns sehr darauf, unsere Mandanten an unserem neuen Standort begrüßen zu können.“

Dr. Matthias Heisse, Managing Partner von Eversheds Sutherland in Deutschland, ergänzt: „Wir verfolgen in Deutschland eine auf nachhaltiges Wachstum gestützte Strategie, dazu zählt auch, unser Beratungsangebot über unsere vier deutschen Standorte hinweg gezielt auszubauen. Mit der neuen Präsenz unterstreichen wir sowohl die erfolgreiche Entwicklung der Kanzlei in strategischen Geschäftsbereichen als auch unsere wachsende Stellung als internationale Wirtschaftskanzlei. Gemeinsam mit unseren Büros in Skandinavien und dem Baltikum knüpfen wir damit auch an Wirtschaftsbeziehungen mit einer langen Tradition an.“

Der Standort Hamburg ist eng in das globale Netzwerk von Eversheds Sutherland integriert und liefert einen integralen Mehrwert bei der grenzübergreifenden Rechtsberatung, wie etwa im Rahmen der Nordic-Baltic Group, einem Zusammenschluss mit den Eversheds Sutherland-Büros in Finnland, Schweden, Estland, Litauen, Lettland, Polen und Russland.

Eversheds Sutherland ist seit 2011 in Hamburg vertreten. Jüngst wurde das Hamburger Büro durch den Zugang des Finanzierungspartners Dr. Stefan Schramm und eines Immobilienrechtsteams um Partnerin Dr. Stefanie Fuerst und Counsel Annette Griesbach verstärkt. Die Expertise des Hamburger Büros reicht von Bank- und Kapitalmarktrecht sowie Investmentfonds über Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht und M&A, Insolvenzrecht, Immobilienrecht, Projektfinanzierungen bis hin zu Datenschutz und Compliance. In Deutschland ist Eversheds Sutherland neben Hamburg auch in den Wirtschaftszentren Berlin, Düsseldorf und München fest verwurzelt.

Über Eversheds Sutherland

Eversheds Sutherland zählt mit über 2.400 juristischen Mitarbeitern und 66 Büros in 32 Ländern in Afrika, Asien, Europa, dem Nahen Osten und den USA zu den weltweit größten Anwaltskanzleien. Eversheds Sutherland zählt zu den Top-Kanzleien des Acritas Global Elite Brand Index und wird regelmäßig für Innovationen und Mandantenservice ausgezeichnet.

In Deutschland beraten mehr als 120 Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare von Berlin, Düsseldorf, Hamburg und München aus deutsche und internationale Mandanten in allen wesentlichen Gebieten des Wirtschaftsrechts. Weitere Informationen finden Sie unter www.eversheds-sutherland.de.

Folgen Sie uns auf LinkedIn: www.linkedin.com/company/eversheds-sutherland-germany/

Quellenangaben

Textquelle:Eversheds Sutherland, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/125432/3954386
Newsroom:Eversheds Sutherland
Pressekontakt:Annika Kersting
Eversheds Sutherland (Germany) LLP
T: +49 89 54565 285
annikakersting@eversheds-sutherland.de

Katharina Schäfer
Weber Shandwick Deutschland
T: +49 221 949918 79
kschaefer@webershandwick.com

Weitere interessante News

Forum Wirtschaft spezial: Nichts dazugelernt? Wie sicher sind Europas Banken? – Sonntag, … Bonn (ots) - Über zehn Jahre ist es her, dass die US-Immobilien- und Finanzkrise auch Europa erreichte. Dem regionalen Zusammenbruch des Hypothekenmarktes in den Vereinigten Staaten folgte damals die globale Eskalation. Die flächendeckende Finanz- und Wirtschaftskrise verschärfte sich durch den Zusammenbruch der US-Investmentbank Lehman Brothers und führte schließlich zu den schwersten Erschütterungen für die Weltwirtschaft seit den 1930er Jahren - mit dramatischen Auswirkungen auch auf die Staa...
LBS-Immobilienpreisspiegel für 960 Städte jetzt online Berlin (ots) - Der LBS-Immobilienpreisspiegel 2018, der ein umfassendes Bild über die Wohnungsmarktsituation in Deutschland gibt, ist ab sofort online abrufbar. Unter der Adresse www.lbs-markt-fuer-wohnimmobilien.de können typische Preise für Eigenheime, Eigentumswohnungen und Bauland in 960 Städten und in über 100 Stadtteilen der 14 größten Städte Deutschlands eingesehen werden. Such- und Filterfunktionen ermöglichen es, nach zahlreichen Kriterien im Preisspiegel zu recherchieren. Die Preisdate...
Immobilienfirmen drohen Bußgeldverfahren wegen fehlender Angaben im Transparenzregister Hamburg (ots) - Einer Reihe von Immobilienfirmen drohen Bußgeldverfahren des Bundesverwaltungsamts wegen möglicher Verstöße gegen das im vergangenen Jahr neugefasste Geldwäschegesetz. Wie das Hamburger Magazin stern in seiner am Donnerstag erscheinenden Ausgabe berichtet, haben Firmen wie die Berliner Intown-Gruppe möglicherweise die Pflicht zur Offenlegung ihrer Eigentümer in einem neuen staatlichen Transparenzregister missachtet. Nach Recherchen des stern hat so die Intown Property Management ...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.