Kita-Studie

28. Mai 2018
Kita-Studie

Bielefeld (ots) – Was ist wichtiger: mehr Erzieherinnen in der Kita oder die Beitragsfreiheit für die Eltern? Mehr Erzieherinnen. Damit die Jungen und Mädchen im »Kindergarten«, wie man früher sagte, aufblühen, braucht es genügend Fachkräfte, die auf sie eingehen, individuelle Stärken fördern und dabei helfen, Schwächen behutsam zu beseitigen. Leider sieht die Realität oft anders aus: Kitas sind teilweise zu Anstalten stundenweisen Verwahrens verkommen, weil der Personalschlüssel viel zu knapp bemessen ist. Aber nicht nur genügend Erzieherinnen machen eine gute Kita aus – hinzukommen müssen gesundes Essen, regelmäßige Ausflüge, ein Rasen zum Herumtollen, genügend Bilderbücher und Spielsachen, bei denen man nicht jeden Moment befürchten muss, dass sie auseinanderfallen. Stimmt, das klingt romantisch. Es kostet auch Geld. Aber ist es falsch? Politiker schielen auf Wählerstimmen, wenn sie Eltern Beitragsfreiheit in Aussicht stellen. Aber die sind, glaubt man Umfragen, sogar bereit, noch mehr zu zahlen, wenn in der Kita die Qualität stimmt. Investitionen in die Kita sind Investitionen in die Kinder, und die sind doch das Wichtigste.

Quellenangaben

Textquelle:Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/66306/3955425
Newsroom:Westfalen-Blatt
Pressekontakt:Westfalen-Blatt
Chef vom Dienst Nachrichten
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 – 585261

Weitere interessante News

Trump zündelt gefährlich Regensburg (ots) - Der US-Präsident betreibt Außenpolitik aus dem Bauch heraus. Er riskiert mit einem Militärschlag in Syrien eine Eskalation des Konflikts, ohne ein klares Ziel vor Augen zu haben. Die martialischen Töne seiner morgendlichen Gewaltankündigung via Twitter können die Planlosigkeit Trumps in Syrien nicht kaschieren. Tatsächlich heben sie die Sprunghaftigkeit hervor, mit der der "Amerika-Zuerst"-Präsident auf internationaler Bühne agiert. Derselbe Mann, der vergangenen Donnerstag no...
Lehrerverband beklagt „Stillstand“ bei Digitalisierung der Schulen Düsseldorf (ots) - Der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Heinz-Peter Meidinger, hat einen "Stillstand" bei der Digitalisierung der Schulen beklagt. "An vielen Schulen werden Digitalisierungsmaßnahmen gerade zurückgestellt, weil die Einrichtungen alle auf Geld vom Bund warten", sagte Heinz-Peter Meidinger, Vorsitzender des Deutschen Lehrerverbands, der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Samstag). Statt dass die Digitalisierungsoffensive der Bundesregierung eine Beschleunigung bringe, habe s...
Ostbeauftragter Christian Hirte (CDU): Ostdeutsche sind besonders kritisch gegenüber dem … Berlin (ots) - Der neue Ostbeauftragte der Bundesregierung, der Thüringer CDU-Politiker Christian Hirte, attestiert den Ostdeutschen eine besondere Wahrnehmung des Staates. "Sie sind mit einem Staat sozialisiert worden, der allgegenwärtig und für alles verantwortlich war. Das prägt in beide Richtungen", sagte Hirte im Interview mit dem "Tagesspiegel am Sonntag": "Man ist staatlichen Bevormundungen gegenüber besonders kritisch und hat gleichzeitig besonders hohe Erwartungen an den Staat." Dazu ko...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.