Gedenken an 25 Jahre Solingen: Integrationsbeauftragte fordert mehr Engagement gegen …

29. Mai 2018
Gedenken an 25 Jahre Solingen: Integrationsbeauftragte fordert mehr Engagement gegen …

Düsseldorf (ots) – Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Annette Widmann-Mauz (CDU), hat angesichts des rechtsradikalen Brandanschlag von Solingen vor 25 Jahren zu mehr gesellschaftlichem Engagement gegen Rassismus aufgerufen. „Deshalb muss auch heute, 25 Jahre später, ein klares Signal von Solingen ausgehen, dass wir nicht nachlassen im Kampf gegen Rechtsextremismus und Rassismus, dass wir gemeinsam für die Vielfalt in unserem Land eintreten“, sagte Widmann-Mauz der „Rheinischen Post“ (Düsseldorf / Dienstag). „Wir brauchen eine Kultur des Widerspruchs, wenn Menschen diskriminiert und abgewertet werden. Wir brauchen eine Kultur von null Toleranz, wenn Menschen angegriffen werden“, sagte Widmann-Mauz. Und es müsse das gesellschaftliche Engagement gegen Rassismus nachhaltig gestärkt werden. Familie Genc habe bei dem rechtsextremen Mordanschlag fünf Angehörige verloren, aber sich in ihrem Leid und in ihrer Trauer nicht abgewandt, sondern immer wieder zu Versöhnung und Menschlichkeit aufgerufen, sagte Widmann-Mauz. „Das verdient tiefen Respekt und ist Vorbild für alle, wenn es darum geht, fremdenfeindlichen Hetzern, die einen Keil zwischen die Menschen zu treiben versuchen, entschieden entgegenzutreten.“

www.rp-online.de

Quellenangaben

Textquelle:Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30621/3955443
Newsroom:Rheinische Post
Pressekontakt:Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Weitere interessante News

Commerzbank-Chefvolkswirt beklagt Realitätsverweigerung in Rom Osnabrück (ots) - Krämer beklagt Realitätsverweigerung in Rom Commerzbank-Chefvolkswirt: Verantwortungslose HaushaltspolitikOsnabrück. Commerzbank-Chefvolkswirt Jörg Krämer hat die Steuer- und Ausgabe-Pläne der künftigen Populisten-Regierung in Italien als "gefährlich" gebrandmarkt. "Die Staatsschuld Italiens beträgt bereits heute 132 Prozent des Bruttoinlandsproduktes, mehr als das Doppelte dessen, was der Maastricht-Vertrag erlaubt", sagte Krämer im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitu...
Es geht Kommentar von Reinhard Breidenbach zur öffentlichen Sicherheit Mainz (ots) - Es gibt sie. Wenn auch nicht zu einhundert Prozent, weil fast nichts Erstrebenswertes auf der Welt zu einhundert Prozent existiert. Es gibt wirkungsvolle und zugleich ästhetisch akzeptable Lösungen für die Sicherheit gegen Anschläge im öffentlichen Raum. Oft sind sie überraschend, bestehen etwa aus tiefen Wassergräben - wie zu Raubritters Zeiten. Für solche Lösungen braucht es den festen Willen, etwas zu schaffen, architektonische Fantasie - und nicht zuletzt: Geld. Was nicht überr...
Leitartikel zu Markus Söder: Der Schattenboxer von Christian Kucznierz Regensburg (ots) - In diesem Land herrscht Religionsfreiheit. Wer will, hat also das Recht, sich ein Kreuz aufzuhängen, wenn er Christ ist. Er könnte sich, wenn er Buddhist ist, auch einen Buddha aufstellen. Der Atheist könnte folglich an die Stelle des Kreuzes ein Loch in die Wand bohren, der Agnostiker ein Fragezeichen aufhängen. Der Staat allerdings, das hat das Bundesverfassungsgericht bereits 1995 entschieden, hat keine Religion. Er ist, um der Wahrung der Gleichbehandlung der verschiedenen...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.