Kommentar Hoher Preis für Bayer = Von Antje Höning

29. Mai 2018
Kommentar 
Hoher Preis für Bayer 
= Von Antje Höning

Düsseldorf (ots) – Werner Baumann hat es geschafft: Nachdem die USA grünes Licht gegeben haben, kann den Bayer-Chef keiner mehr aufhalten. Bayer wird zum Agrochemie-Konzern der Welt, steht auf zwei starken Beinen und schützt sich vor der Übernahme durch einen Pharma-Giganten, der Bayer selbst nicht mehr ist. Strategisch hat der Krefelder alles richtig gemacht und selbst Trump und EU überzeugen können. An politischen Dimensionen von Megadeals sind andere (wie Eon) schon gescheitert. Doch der Preis ist hoch. Auflagen wie nie begleiten den Deal, BASF ist der lachende Dritte, der mit wenig Einsatz zum großen Spieler wird. Und die eigentliche Arbeit beginnt jetzt erst. Die Integration von Merck, des letzten großen Deals, ist Bayer bis heute nicht gelungen. Die Gefahr, dass Baumann es nicht schafft, Monsanto auf Bayer-Standards zu trimmen, ist groß. Bayer droht der böse Konzern der Welt zu werden.

www.rp-online.de

Quellenangaben

Textquelle:Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30621/3956574
Newsroom:Rheinische Post
Pressekontakt:Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Weitere interessante News

zur Puigdemont-Festnahme Bielefeld (ots) - Ach, hätte der spanische Geheimdienst den entscheidenden Tipp doch zeitig genug den Finnen oder Dänen gegeben. Dann säße Carles Puigdemont jetzt hinter schwedischen Gardinen in Helsinki oder Kopenhagen und nicht in Neumünster. Und die deutsche Politik könnte sich entspannt zurücklehnen. So aber wird der Fall des katalanischen Separatistenführers noch viel Ärger bescheren. Klar, dass der Ex-Regionalpräsident sofort an Asyl denkt. Denn ist jemand, der in seiner Heimat der Rebelli...
US-Zöllen Halle (ots) - Donald Trump wird niemanden niederringen: die Chinesen nicht und die Europäer auch nicht. Allerdings gilt umgekehrt das gleiche. Weil Handelskonflikte dieser Größenordnung keine Sieger kennen, werden sich alle Akteure früher oder später bewegen müssen. Nichts spricht dagegen, dass Europa seine Einfuhrzölle auf US-Produkte senkt - sofern die Amerikaner auch der EU entgegenkommen.QuellenangabenTextquelle: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuellQuelle: https://www.press...
Jetzt ist Europa dran Frankfurt (ots) - Carles Puigdemont, der katalanische Ex-Regierungschef, ist zwar Gegenstand eines Strafverfahrens, und das ist Sache der Justiz. Aber es zeugt von Realitätsverweigerung, sich so zu verhalten, als habe das Ganze mit Politik nichts zu tun. Unabhängig davon, wie der Küstenkrimi um Puigdemont ausgeht: Es wird keine Lösung für Katalonien geben, wenn das Wechselspiel zwischen Strafverfolgung und Ungehorsam nicht aufhört. Und deshalb muss die EU endlich vermitteln. Erst der Kompromiss ...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.