CARE Integrationsprojekt KIWI für geflüchtete Jugendliche geht ins dritte Jahr – …

30. Mai 2018
CARE Integrationsprojekt KIWI für geflüchtete Jugendliche geht ins dritte Jahr – …

Bad Schwalbach/ Bonn (ots) – Das erfolgreiche Integrationsprojekt „Kinder und Jugendliche Willkommen“ (KIWI) der Hilfsorganisation CARE für die Sekundarstufen wird dank Unterstützung der Deutsche Bank Stiftung auch in Zukunft weitergeführt. Das verkündeten die Hilfsorganisation und die Stiftung jetzt bei einer feierlichen Übergabe der Förderzusage an der Nikolaus-August-Otto-Schule in Bad Schwalbach. Anfangs als Pilotprojekt in 28 Schulen gestartet, wird KIWI heute bereits an über 290 Schulen bundesweit umgesetzt. So erreicht das Integrationsprojekt deutschlandweit durch Fortbildungen bisher über 900 Lehrkräfte und mit Workshops bereits 20.000 Schülerinnen und Schüler.

„Mit KIWI leisten wir einen nachhaltigen Beitrag, junge Menschen beim Ankommen in ihrer neuen Heimat zu unterstützen und Verständnis und Verständigung auf Augenhöhe zu ermöglichen“, sagte Michael Münch, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Deutsche Bank Stiftung bei der Übergabe.

„KIWI ist für CARE ein wichtiges Leuchtturmprojekt in Deutschland. Wir freuen uns, auch in Zukunft unsere integrative Arbeit bundesweit weiterführen zu können, weil wir sehen, dass nach wie vor ein großer Bedarf besteht und KIWI sehr positiv angenommen wird“, sagte CARE-Generalsekretär Karl-Otto Zentel.

KIWI zielt darauf ab, den Prozess der schulischen Integration zu begleiten. Kernstück dieser Arbeit ist das KIWI-Handbuch, das sich mit Themen wie Kultur, Werte oder berufliche Zukunft befasst. Dabei richtet sich KIWI bewusst sowohl an Jugendliche mit als auch ohne Flucht- bzw. Migrationsgeschichte. In diesem Zusammenhang werden nicht nur Lehrerfortbildungen und Schülerworkshops durchgeführt, sondern den Schülerinnen und Schülern auch Wege aufgezeigt, wie sie die Integration von Geflüchteten selbst in die Hand nehmen können. Die kreativsten und engagiertesten Schülerprojekte werden jährlich mit dem KIWI-Integrationspreis ausgezeichnet. Zu den Preisträgern zählt auch das Projekt „Fit for Culture Café“ der Schulsozialarbeit an der Nikolaus-August-Otto Schule in Bad Schwalbach.

Das Integrationsprojekt KIWI ist in seiner Art deutschlandweit einmalig. Die Teilnahme ist für Schulen und deren Lehrkräfte kostenfrei.

Interessierte Lehrkräfte und Leitungen von Schulen der Sekundarstufe, einschließlich Berufsschulen, können sich unter folgendem Kontakt über das CARE-Projekt KIWI informieren: kiwi@care.de, www.care.de/kiwi oder 0228/975 63 56.

Falls Sie weitere Informationen, Interviews oder Fotos der Förderpreisübergabe aus Bad Schwalbach wünschen, können Sie sich gerne jederzeit an den CARE-Pressekontakt wenden.

Quellenangaben

Textquelle:CARE Deutschland-Luxemburg e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6745/3956997
Newsroom:CARE Deutschland-Luxemburg e.V.
Pressekontakt:Rückfragen bitte an:
CARE Deutschland-Luxemburg e.V.
Stefan Brand
Telefon: 0228 / 97563 42
Mobil: 0170 / 7448 600
E-Mail: brand@care.de

Weitere interessante News

Unikat-Versteigerung: Eric Frenzel, Kamil Stoch und Johannes Rydzek vereint auf einem … Baden-Baden (ots) - Eine besondere Erinnerung an die diesjährigen Olympioniken, die es so garantiert kein zweites Mal gibt, wird seit heute für den guten Zweck versteigert: United Charity, Europas größtes Charity-Auktionsportal, versteigert einen Carbonhelm mit Goldchrom, auf dem alle von uvex ausgestatteten Goldmedaillengewinner unterschrieben haben. Fans von Eric Frenzel, Johannes Rydzek, Kamil Stoch, Fabian Rießle und den sieben weiteren Goldathleten werden den Helm sofort wiedererkennen: All...
Stiftungssymposium „Vorbereitung auf die Krise“ Berlin (ots) - Ist innere Stärke trainierbar? Welche Schutzausrüstung benötigt die Seele? Was für Menschen gaffen an Einsatzstellen? Mit diesen Themen und mehr befasst sich das 5. Symposium der Stiftung "Hilfe für Helfer" des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV). Die anspruchsvolle Fortbildungsveranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) am 17. Mai 2018 in Fulda statt. Von 10.30 bis 16.30 Uhr geben unterschiedliche Referate Einblicke i...
Zum Weltbienentag am 20. Mai 2018: Grüne Innovationszentren – Wie Bienen neue Jobs in … München/Addis Abeba (ots) - Vielen Schulabgängern in Äthiopien fehlen nach wie vor berufliche Perspektiven. Im Rahmen des Projekts "Grüne Innovationszenten der GIZ" aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) schafft die Stiftung Menschen für Menschen - Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe neue Jobs für junge Menschen. Ausgesucht wurde die Menschen für Menschen-Projektregion Dano, die rund 230 Kilometer westlich von Addis Abeba, der Hauptstadt von Äthiop...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.