Gesamtmetall fordert stärkere Absenkung des Beitrages der Bundesagentur für Arbeit

1. Juni 2018
Gesamtmetall fordert stärkere Absenkung des Beitrages der Bundesagentur für Arbeit

Berlin (ots) – Absenkung um mindestens 0,5 Prozentpunkte zwingend, um Spielräume für Investitionen der Unternehmen zu schaffen und Arbeitnehmer zu entlasten

Der Arbeitgeberverband Gesamtmetall fordert angesichts der Rekordüberschüsse der Bundesagentur für Arbeit, den Beitragssatz deutlich stärker zu senken als von Bundesminister Heil bisher geplant. „Der Beitragssatz muss zwingend um mindestens 0,5 Prozentpunkte gesenkt werden“, erklärte der Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall, Oliver Zander, heute in Berlin, der auch Mitglied im Verwaltungsrat der Bundesagentur für Arbeit ist. „Wenn der Bundesagentur für Arbeit über den aktuellen Bedarf hinaus Beträge zufließen, müssen die Beiträge gesenkt werden, statt immer neue, aber sinnlose Leistungen und Programme zu erfinden.“

Auch Weiterbildung und Qualifizierung müssen immer am betrieblich notwendigen Bedarf entlang folgen. Selbst die IG Metall habe dieses Prinzip im Tarifvertrag Qualifizierung 2015 mitgetragen, betonte Zander weiter: „Die Beitragssenkung würde die Unternehmen entlasten und ihnen zusätzlichen finanziellen Spielraum für Investitionen in die Digitalisierung – auch in die entsprechende Weiterbildung der Mitarbeiter – ermöglichen. Denn nur die Unternehmen können beurteilen, welche Maßnahmen für welche Mitarbeiter sinnvoll sind. Aus der Praxis für die Praxis ist das einzig sinnvolle Prinzip.“

Quellenangaben

Textquelle:Arbeitgeberverband Gesamtmetall, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/16990/3958858
Newsroom:Arbeitgeberverband Gesamtmetall
Pressekontakt:Martin Leutz
leutz@gesamtmetall.de
030-55150206

Weitere interessante News

vbw begrüßt Forderung nach stärkerer Senkung des Beitrags zur Arbeitslosenversicherung München (ots) - Die vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. begrüßt die Forderung von CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt nach einer Senkung des Beitrags zur Arbeitslosenversicherung um 0,5 Prozentpunkte. "Angesichts der positiven Entwicklung am Arbeitsmarkt ist das machbar und im Sinne der Beitragszahler, der Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Die Bundesagentur konnte Rücklagen von rund 16,3 Milliarden Euro aufbauen. Diese laufen jetzt auf 20 Milliarden Euro zu. Insoweit besteht eine...
eco Verband: Backup-Kultur in Deutschland hat viel Entwicklungspotenzial Köln (ots) - - Zum World Backup Day am 31.03. fordert der eco Verband ein stärkeres Bewusstsein für das Thema Datensicherung - Backups schützen Unternehmen und Privatpersonen vor Datenverlust, beispielsweise bei Ransomware-Vorfällen und Hardware-Schäden Backups retten Daten, sind in Deutschland jedoch noch lange nicht in einem angemessenen Maße üblich. Täglich verlieren Unternehmen wichtige Daten und Privatpersonen unwiederbringliche Erinnerungen wie Familienfotos, Videos und E-Mails. "Backups s...
„Der Altenpflegeberuf muss attraktiver werden“ Frankfurt am Main / Berlin (ots) - "Jeder könnte einmal darauf angewiesen sein, dennoch wird die Altenpflege in Deutschland immer noch stiefmütterlich behandelt", sagt Thiemo Fojkar, Vorstandsvorsitzender des Internationalen Bundes (IB). "Viele Pflegeeinrichtungen für ältere Menschen suchen händeringend nach Fachkräften. Für die, die da sind, bedeutet das, dass sie noch mehr und noch härter arbeiten müssen", so der IB-Vorstandsvorsitzende. Das System drohe zu kollabieren. Selbst engagierte Pfleg...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.