AkzoNobels weltgrößte Pulverbeschichtungsanlage in Changzhou (China) nimmt den Betrieb …

1. Juni 2018
AkzoNobels weltgrößte Pulverbeschichtungsanlage in Changzhou (China) nimmt den Betrieb …

Changzhou, China (ots/PRNewswire) – Akzo Nobel N.V. („AkzoNobel“), weltweit führender Hersteller von Farben und Beschichtungen, hat am 29. Mai 2018 offiziell die Produktion in seiner neuen Pulverbeschichtungsanlage im Changzhou National Hi-Tech District (CND) (China) aufgenommen. AkzoNobel hat fast 40 Mio. Euro in die Anlage investiert, die ein Viertel seiner geplanten Beschichtungsproduktion in Changzhou ausmacht. Die Anlage ist das weltweit größte Beschichtungswerk mit einer anvisierten Jahreskapazität von 46.000 Tonnen. Die Einweihungsfeier wurde von hochrangigen Gästen besucht, darunter Liang Yibo, Chen Zhengchun und Xu Yawei als Regierungsvertreter von Changzhou und CND.

AkzoNobel mit Sitz in den Niederlanden produziert hochwertige Beschichtungen, um die Welt lebenswerter zu machen. Zu seinem internationalen Markenportfolio zählen Dulux, International und Sikkens, und das Unternehmen verbessert ständig die Qualität seiner Produkte. Das geplante Beschichtungswerk in Changzhou ist AkzoNobels einzige Produktion verschiedener hochstrapazierfähiger Beschichtungen. Lokale Kunden profitieren von der umfangreichen Expertise des Unternehmens bei flüssigen und pulverförmigen Beschichtungen.

AkzoNobels Produkte finden in immer mehr Sektoren Anwendung. Seine VOC-freien, schnell trocknenden und wetterbeständigen Pulverbeschichtungen gelten als die umweltfreundlichsten überhaupt. Für die Anlage in Changzhou gelten die höchsten Nachhaltigkeitsstandards. Sie wird unter anderem über ein Wasserrückgewinnungssystem mit Drehtrommel-Vakuumfilter verfügen, um die komplett emissionsfreie, hundertprozentige Abwasserbehandlung zu ermöglichen. Produktion und Betrieb sollen so nachhaltig wie möglich ablaufen. Über das Werk werden Kunden in Ostchina in sieben Sektoren beliefert: Haushaltsgeräte, Baumaterialien, funktionale Produkte, Möbel, Schwerindustrie und IT. Die Pulverbeschichtungen für den Automobilbau sollen chinaweit verkauft werden. Darüber hinaus wird das Werk als eines von nur wenigen in China Metallpulverbeschichtungen produzieren.

Changzhou National Hi-tech District (CND) befindet sich mitten im Yangtse-Flussdelta, 163 km von Schanghai. 1.580 ausländisch investierte Unternehmen haben sich in CND angesiedelt. 43 dieser ausländisch investierten Unternehmen gehören zu den 500 weltgrößten Konzernen. CND treibt die Entwicklung voran und intensiviert den Aufbau einer Industriebasis mit 2 Stützpfeilern: Anlagenbau (Präzisionsmaschinen) und neue Materialien (größer und stärker). Zu den aufkommenden Industrien zählen Luftfahrt, Kreativbranche, Photovoltaik und Biomedizin.

Photo – https://mma.prnewswire.com/media/699022/Changzhou_National _Hi_Tech_District.jpg

Quellenangaben

Textquelle:Changzhou National Hi-Tech District, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/82709/3959308
Newsroom:Changzhou National Hi-Tech District
Pressekontakt:Zhongliang Wang
86-519-85127305
759965867@qq.com

Weitere interessante News

LBS West stärkt die Nachhaltigkeit Münster (ots) - Es gibt nur wenige Produkte in Deutschland, in denen schon von der Grundidee her die Nachhaltigkeit so fest verankert ist wie beim Bausparen. "Bausparer verfolgen mit jedem Sparbeitrag den Traum vom eigenen Zuhause und stellen dieses Geld gleichzeitig anderen zur Realisierung ihres Traumes zur Verfügung", beschreibt LBS-Chef Jörg Münning diese Idee. Als Selbstverpflichtung habe die LBS im Sommer 2017 nun auch das eigene nachhaltige Handeln in das Unternehmensleitbild aufgenommen....
Dött: Verbot von Neonikotinoiden wichtiger Schritt für Insektenschutz Berlin (ots) - "Aktionsprogramm Insektenschutz" auf den Weg bringen Am heutigen Freitag hat der Ständige Ausschuss für Pflanzen, Tiere, Lebensmittel und Futtermittel (ScoPAFF) der EU-Kommission das Verbot einer Reihe von Neonikotinoiden für die Freilandnutzung beschlossen. Hierzu erklärt die umweltpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Marie-Luise Dött: "Das Verbot der Verwendung einer Reihe von Schädlingsbekämpfungsmitteln aus der Gruppe der Neonikotinoide im Freiland macht den We...
Solenis und BASF vereinen Papier- und Wasserchemikaliengeschäft Das zusammengeführte Unternehmen wird unter dem Namen Solenis als globales Spezialchemieunternehmen mit Schwerpunkt auf Papiertechnologien und Industriewassertechnologien tätig sein. Wilmington, Delaware (ots/PRNewswire) - Solenis (https://www.solenis.com/) und BASF haben eine am 2. Mai 2018 in Kraft getretene Vereinbarung zur Zusammenführung des Bereichs Papier- und Wasserchemikalien von BASF mit Solenis unterzeichnet. Dadurch entsteht ein kundenorientiertes weltweit tätiges Spezialchemieuntern...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.