Eine Qual Kommentar von Christian Matz zu Spanien

1. Juni 2018
Eine Qual  Kommentar von Christian Matz zu Spanien

Mainz (ots) – Reiner Zweckoptimismus – nichts anderes sind die Reaktionen in Berlin und Brüssel zum Regierungswechsel in Madrid. Die Bundesregierung und die EU wünschen sich nach dem erzwungenen Abgang des Ministerpräsidenten Rajoy bald stabile Verhältnisse in Spanien. Doch die Hoffnung ist vergeblich – eine neue Regierung mit einer Regierungspartei, die noch nicht einmal über ein Viertel der Sitze im Parlament verfügt, ist eine Notlösung mit sehr begrenzter Restlaufzeit. Eine Neuwahl ist wahrscheinlich, und angesichts der quälend langen Regierungsbildung schon nach der Wahl 2016 ist nicht zu erwarten, dass in Spanien schnell wieder Klarheit herrscht. Dies gilt auch für die Dauerkrise um das abtrünnige Katalonien, mit deren mangelhafter Bearbeitung Rajoy engdültig jeden Kredit verspielt hatte. Die Korruptionsaffäre in seiner konservativen Partei war nun der willkommene Anlass, ihn zu stürzen. Für Spanien und die restliche EU birgt diese Entwicklung viele Gefahren und nur wenige Chancen. Zu den Gefahren gehört eine Abkehr vom Sparkurs, mit dem Rajoy das Land aus der Krise gebracht hat. Angesichts einer Sozialistischen Partei, die als eigentlicher Wahlverlierer nun ohne Plan und unterstützt von den Linken die Macht übernimmt, ist die Unruhe an den Finanzmärkten berechtigt. Eine kleine Chance liegt in Zugeständnissen der Zentralregierung an die Katalanen: Schon das glaubwürdige Angebot, wieder miteinander ins Gespräch zu kommen, wäre ein Fortschritt gegenüber der Blockadehaltung Rajoys. Eine weitere Eskalation dieses Konflikts können weder Spanien noch Europa gebrauchen.

Quellenangaben

Textquelle:Allgemeine Zeitung Mainz, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/65597/3959347
Newsroom:Allgemeine Zeitung Mainz
Pressekontakt:Allgemeine Zeitung Mainz
Werner Wenzel
Leiter Newspool
Telefon: 06131/485980
online@vrm.de

Weitere interessante News

Freude und Wut Frankfurt (ots) - Die Gründung des jüdischen Staates, für Israel ein Freudentag, ist für die Palästinenser eine Katastrophe. Das war schon immer so, aber noch nie waren die Proteste so heftig und so wütend wie jetzt, da die Weltmacht USA ihre jahrzehntelangen Bemühungen, zwischen Israel und Palästina zu vermitteln, über den Haufen geworfen hat. Einfach so. Vor sechs Wochen begannen die Proteste. Nun erreichen sie ihren Höhepunkt. In jeder Beziehung. Dutzende wurden von israelischen Scharfschütze...
Auch die Zivilgesellschaft muss von der Digitalisierung profitieren Berlin (ots) - - Das Thesenpapier "Denkanstöße zur Digitalisierung der Zivilgesellschaft" zeigt Bedarf und Chancen von digitalen Ansätzen in der Zivilgesellschaft - Autoren des Thesenpapiers ermutigen zivilgesellschaftliche Akteure, die Chancen der Digitalisierung zu ergreifen - Die SPD-Bundestagsabgeordnete Saskia Esken will digitalen Wandel in Zivilgesellschaft und Ehrenamt vorantreiben - 15 Projekte aus Zivilgesellschaft und sozialem Unternehmertum starten ihr individuelles Coaching bei "digi...
Berliner Zeitung: Kommentar zu Schwarzfahren als Straftat. Von Christine Dankbar Berlin (ots) - Strafbar ist am Schwarzfahren die Tatsache, dass sich der Täter die Beförderung durch ein Verkehrsmittel "erschleicht". Kriminalwissenschaftler bezweifeln mittlerweile, dass eine derartige Erschleichung schon vorliegt, wenn man einfach ohne Ticket in die Bahn steigt - der Tatbestand setze zumindest voraus, dass man einen Fahrer oder Kontrolleur bewusst täuscht oder eine Schranke überwindet. Drehkreuze aber gibt es nicht in deutschen Bussen und Bahnen. Höchste Zeit also für eine En...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.