VfL-Nachwuchsleiter Fabian Wohlgemuth wird Sportdirektor von Holstein Kiel

3. Juni 2018
VfL-Nachwuchsleiter Fabian Wohlgemuth wird Sportdirektor von Holstein Kiel

Wolfsburg (ots) – Nach siebeneinhalb Jahren beim VfL Wolfsburg verlässt Fabian Wohlgemuth auf eigenen Wunsch die Wölfe und wird Sportdirektor des Zweitligisten KSV Holstein. Bei den Kielern erhält der 39-Jährige einen Dreijahresvertrag. Wohlgemuth hatte Anfang 2011 beim VfL zunächst als Scout im Nachwuchsbereich begonnen und wurde nach einem halben Jahr zum Leiter des damaligen Nachwuchsleistungszentrums befördert. Unter seiner Führung etablierte sich die Jugendarbeit des VfL Wolfsburg in der nationalen Spitze und brachte einige Erfolge hervor. So gelang der U19 der Wölfe der zweimalige Gewinn der Deutschen Meisterschaft, zudem schafften Talente wie Maximilian Arnold, Robin Knoche, Gian-Luca Itter oder zuletzt Paul Jaeckel und Elvis Rexhbecaj den Sprung in das Bundesligateam der Grün-Weißen. Wer auf Fabian Wohlgemuth in der VfL-Fußball.Akademie nachfolgt, wird zeitnah entschieden. Bis dahin übernimmt Pablo Thiam (Leiter U23) die Aufgaben Wohlgemuths.

„Entscheidung ausgesprochen schwer gefallen“ „Ich freue mich wirklich sehr auf die neue Aufgabe in Kiel, da es für mich an der Zeit war, den nächsten Entwicklungsschritt zu machen. Dennoch ist mir die Entscheidung ausgesprochen schwer gefallen, da ich mich beim VfL Wolfsburg sehr wohlgefühlt habe und gemeinsam mit meinem Team in den vergangenen Jahren mit viel Herzblut und Leidenschaft die Nachwuchsarbeit vorangebracht habe. Daher gilt mein Dank auch den VfL-Verantwortlichen, die meinem Wunsch nach einer Auflösung des Vertrages entsprochen haben. Ich werde den VfL und seine Mitarbeiter, besonders natürlich die Mitstreiter in der Akademie, sehr vermissen“, so Fabian Wohlgemuth.

„Wünschen ihm viel Erfolg“ VfL-Geschäftsführer Wolfgang Hotze bedankt sich im Namen des gesamten VfL Wolfsburg beim scheidenden Nachwuchsleiter für die geleistete Arbeit: „Fabian Wohlgemuth hat in der Akademie auch in schwierigen Zeiten immer Kurs gehalten. Die Erfolge im Nachwuchsbereich sprechen für sich und sind ein Beleg für die dort geleistete nachhaltige Arbeit, von der auch unser Bundesligateam immer wieder profitiert. Wir bedauern seinen Abschied, wünschen ihm aber natürlich alles Gute und viel Erfolg bei seiner neuen Herausforderung.“

Quellenangaben

Textquelle:VfL Wolfsburg-Fußball GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/21573/3959940
Newsroom:VfL Wolfsburg-Fußball GmbH
Pressekontakt:VfL Wolfsburg
Medien und Kommunikation
Ansprechpartnerin: Barbara Ertel-Leicht
Telefon: 05361 / 8903-204
Email: medien@vfl-Wolfsburg.de

Weitere interessante News

Champions-League-Viertelfinale FC Sevilla – Bayern München live im ZDF Mainz (ots) - Der FC Bayern München trifft im Viertelfinale der UEFA Champions League auf den FC Sevilla aus Spanien. Das ZDF überträgt das Hinspiel am Dienstag, 3. April 2018, live. Moderator Jochen Breyer und Experte Oliver Kahn begrüßen die Zuschauer um 20.25 Uhr aus dem Estadio Ramón Sánchez Pizjuán, Live-Reporter Oliver Schmidt kommentiert das Spiel ab 20.45 Uhr. Bereits um 19.20 Uhr stimmt das "UEFA Champions League Magazin" die ZDF-Zuschauer auf die Begegnung in der Hauptstadt Andalusiens...
2018 kesselt’s bei NITRO: Werner-Filme und Live-Übertragung vom Renn-Event „Werner – Das … Köln (ots) - Waschechten NITRO-Fans sind Bölkstoff, Horex und Flachköpper natürlich ein Begriff. Und wessen Verdienst ist das? Comic-Zeichner Rötger Feldmann - alias Brösel - zeichnet für das zotige Werner-Universum verantwortlich und ist den Realfilmsequenzen der Zeichentrick-Filme höchstpersönlich vor der Kamera. Der Werner-Schöpfer prägte mit seiner derben Hauptfigur Werner, Motorrad-Kumpel Eckat und Chef Meister Röhrich eine ganze Generation von jungen Motorradliebhabern. Denn Werner und Co....
Kopf oder Ball? Kopf und Ball! Kopfball! Erstmals SWR Fußball Bestenliste Baden-Baden (ots) - / Download auf SWR2.deSeit Günter Netzer 1972 aus der "Tiefe des Raumes" kam, sind Geist und Fußball keine Gegensätze mehr. Nachdenken und Schreiben über Fußball ist zum Lieblingssport der deutschen Intellektuellen geworden. Spätestens alle zwei Jahre zur Europa- oder Weltmeisterschaft sinnieren Schriftsteller über Tragödien, Erfolge, Helden und Gefallene, über Spielsysteme und was sie über die Gesellschaft aussagen. Fußballbegeisterte Mitglieder der Jury der monatlichen S...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.