Crescent schließt Series A-Finanzierung mit FBG Capital ab und gründet den Offshore …

7. August 2018
Crescent schließt Series A-Finanzierung mit FBG Capital ab und gründet den Offshore …

Jersey City, New Jersey (ots/PRNewswire) – Crescent Crypto Asset Management, ein von Goldman Sachs Alumni geführter Krypto-Währungsindex-Fondsmanagementunternehmen, gab den Abschluss seiner Series A-Finanzierung und die Gründung seines Offshore Cayman-Fonds bekannt. Die FBG Capital führte die Fundraising-Runde mit seiner Investition in Crescent an und vermittelte Crescent wertvolle Verbindungen und Branchenkenntnisse.

Mit ihrer starken globalen Präsenz will die FBG Crescent dabei unterstützen, die Assets under Management für seine passiven Fonds sowohl in den USA als auch im Ausland zu vergrößern. Darüber hinaus möchte die FBG ihr Netzwerk nutzen, um Crescent bei der Entwicklung und Listung von Multi-Coin-Produkten an traditionellen Finanzplätzen zu unterstützen.

Die Nutzung des Kapitals umfasst auch die Erweiterung des Teams durch die Einstellung von Führungskräften in Vertriebs- und Geschäftsentwicklungsfunktionen. Diese sollen sich auf die Suche nach Talenten von Unternehmen im Bereich Investmentbanking und führenden ETF-Anbietern konzentrieren, die die Vision und Leidenschaft des Unternehmens, Krypto-Währungen in den Mainstream zu integrieren, teilen. Darüber hinaus plant das Unternehmen den Aufbau einer Plattform für Digital Asset Research und Beratung.

„Wir freuen uns, mit FBG Capital zusammenzuarbeiten und möchten gemeinsam das Geschäft ausbauen und den Crescent 20 an internationalen Investoren bringen, denn ihrerseits besteht eine große Nachfrage“, sagte Michael Kazley, Mitbegründer von Crescent Crypto.

Die Mindestanlage für den Offshore-Fonds beträgt 250.000 USD und es werden derzeit Zeichnungen mit einer Verwaltungsgebühr von 2 % und vierteljährlichen Rücknahmen akzeptiert.

Informationen zu FBG:

Die im Jahr 2015 gegründete FBG hat sich als Branchenführer in einer Vielzahl von Blockchain-bezogenen Geschäftsaktivitäten etabliert, die von Token-Investments, Haupthandel, außerbörslichem Handel („OTC“: Over-the-Counter) bis hin zu strategischen Investitionen reichen.

Informationen zu Crescent:

Crescent Crypto wurde im Herbst 2017 gegründet. Die Leitstrategie und Schwerpunkt des Unternehmens bildet der Crescent 20 Index Fund – ein privat verwalteter Krypto-Währungsindexfonds, der sich mit einem passiven, regelbasierten Ansatz auf die Erfassung der Renditen aus dem Krypto-Bereich konzentriert. Die Strategie ist auf Volatilität, Liquidität und sichere Speichermöglichkeiten ausgerichtet und als unkompliziertes Zugangsinstrument für Investoren konzipiert. Der Crescent 20 Index deckt rund 90 % der gesamten Kapitalisierung des Markts für digitale Assets ab. Der Fonds wird zu 100 % als Cold Storage gehalten und monatlich neu ausbalanciert. Der Onshore-Fonds ist auf akkreditierte Anleger mit einer Mindestanlage von 100.000 USD beschränkt.

Die Mitbegründer des Unternehmens haben alle ihre Karriere bei Goldman Sachs begonnen und verfügen über zusätzliche Erfahrung im Bereich Hedgefonds und Venture Capital.

Weitere Informationen finden Sie unter

https://www.crescentcrypto.com/

Quellenangaben

Textquelle:Crescent Crypto Asset Management, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/131659/4028897
Newsroom:Crescent Crypto Asset Management
Pressekontakt:informationen
info@crescentcrypto.com
Haftungsausschluss
Crescent Crypto Asset Management LLC und seine Tochtergesellschaften
(zusammen die „Fondsmanager“) stellen diese Pressemitteilung
(„Mitteilung“) nur zu Informationszwecken zur Verfügung. Es handelt
sich hierbei weder um ein Verkaufsangebot noch um eine Aufforderung
zur Abgabe eines Kaufangebots von Fondsanteilen. Jedes Verkaufsangebot
oder die Aufforderung zur Kaufangebotsabgabe von Anteilen erfolgt
ausschließlich durch eindeutige
als solche gekennzeichneten
Angebotsunterlagen in Bezug auf den Fonds in Übereinstimmung mit den
Bedingungen der geltenden Wertpapiere und anderen Gesetzen. Solche
eindeutigen Angebotsunterlagen
falls vorhanden
beschreiben die mit
einer Fondsanlage verbundenen Risiken (einschließlich des Verlusts der
gesamten Anlage) und qualifizieren in ihrer Gesamtheit die in dieser
Mitteilung dargelegten Informationen.
Potenzielle Anleger dürfen den Inhalt dieser Mitteilung nicht als
Rechts-
Steuer-
Investitions- oder sonstige Beratung auslegen. Jeder
potenzielle Anleger wird aufgefordert
seine eigenen Berater über die
rechtlichen
steuerlichen
regulatorischen
finanziellen

buchhalterischen und ähnlichen Konsequenzen einer Fondsinvestition

die Eignung der Investition für den jeweiligen Anleger und andere
relevante Fragen im Zusammenhang mit einer Investition in den Fonds zu
konsultieren.
Logo – https://mma.prnewswire.com/media/727329/Crescent__Logo.jpg

Weitere interessante News

Bilanzpressekonferenz 2018: Deutsche Leasing steigert Ergebnis Bad Homburg (ots) - - Neugeschäft steigt auf 8,9 Milliarden Euro - Wirtschaftliches Ergebnis erreicht 153 Millionen Euro - Zuwächse und gute Ergebnisse im internationalen Geschäft - DAL mit Großprojekten erfolgreich Im Geschäftsjahr 2016/17 (Stichtag 30.09.2017) ist die Deutsche Leasing Gruppe mit einem Neugeschäft von 8,9 Milliarden Euro erneut gewachsen. Besonders erfreulich hat sich das internationale Geschäft in 22 Ländern außerhalb Deutschlands entwickelt: Das Neugeschäft stieg hier um 12 P...
James Rodriguez wird gemeinsam mit SelfSell Kryptowährung lancieren Singapur (ots/PRNewswire) - James Rodriguez, der Gewinner des Goldenen Schuhs bei der Fußball-WM 2014, gab heute auf seiner Social-Media-Plattform die Unterzeichnung einer Vereinbarung mit der Blockchain-basierten Startup-Plattform SelfSell bekannt. Im Rahmen dieser Vereinbarung wird er seine eigene Kryptowährung als neues Instrument lancieren, um die Werte seiner Marke widerzuspiegeln und intensivere Fanbeziehungen aufzubauen. Laut der Ankündigung des kolumbianischen Stars von Real Madrid und B...
Internationalisierung kleiner und mittlerer Unternehmen in Europa: Viele Chancen bleiben … Frankfurt am Main (ots) - - Nationale Förderinstitute Bpifrance, British Business Bank, CDP, - Anteil der exportierenden Mittelständler in den fünf größten Volkswirtschaften der EU liegt unter 30 %. - Kleinere und mittlere Unternehmen stehen vor vielfältigen Hürden bei Aktivitäten jenseits der eigenen Grenzen. Die nationalen Förderinstitute der fünf größten europäischen Volkswirtschaften (Bpifrance, Frankreich, British Business Bank, Vereinigtes Königreich, Cassa Depositi e Prestiti, Italien, In...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.