Aktuelle IT & Technik Nachrichten

Google präsentiert die Pixel Watch

Google präsentiert die Pixel Watch

Um kaum ein anderes Produkt aus dem Hause wurde so viel spekuliert und ein so großes Geheimnis gemacht, wie um die Pixel Watch. Bei der Pixel Watch handelt es sich um die erste eigene Smartwatch des Unternehmens, die seit einigen Jahren die Gerüchteküche kräftig aufheizt. Alle Vermutungen und Spekulationen haben aber jetzt endlich ein Ende gefunden. Auf der Entwicklerkonferenz I/O in Mountain View wurde die Uhr der Öffentlichkeit vorgestellt.

Der erste Blick auf die Pixel Watch

Rick Osterloh, der Chef der Google Hardware Abteilung, konnte sich ein breites Lächeln nicht verkneifen, als er seinen Ärmel nach oben streifte und einen Blick auf die Pixel Watch freigab. Sie hat, wie bereits vermutet wurde, ein rundes OLED-Display mit einem Durchmesser von etwa 40 Millimeter und eine Krone, wie sie auch bei „normalen“ Uhren üblich ist. Das Glas der Pixel Watch hat eine leichte Wölbung, was die Uhr so aussehen lässt, als hätte sie keinen Rahmen.

Die richtige Uhr für das Fitnesstracking?

Nachdem Google Fitbit übernommen hat, wurden die Vermutungen laut, dass die Pixel Watch besonders beim Fitnesstracking eine große Rolle spielen könnte. Seit Anfang 2021 ist der Hersteller von Sportuhren ein Teil von Google und zusammen wurde bereits der Fitnesstracker Charge 5 auf den Markt gebracht. Bekannt ist bis jetzt, dass die Pixel Watch die schon obligatorischen Sensoren hat, die beispielsweise die Sauerstoffsättigung im Blut und die Pulsfrequenz messen. Zusätzlich hat die Pixel Watch anscheinend noch eine EKG-Funktion, wie sie schon bei der Watch und bei anderen ähnlichen Uhren Standard ist. Ob die Uhr diese Funktion aber tatsächlich hat, wurde von Google nicht bestätigt. Noch nicht bekannt ist, ob es einen Austausch mit den Hometrainern von Peloton und mit Diensten wie Strava gibt.

Willkommen im Fitbit Universum

Rick Osterloh kündigte an, dass die neue Uhr eine breit gefächerte Integration in das Fitbit Universum bieten soll. So ist etwa die Frage spannend, wie stark die Uhr von Google in das Ökosystem von Fitbit eingebunden ist. Dies gilt außerdem für die Funktionen von Schlaf- und Aktivitäts-Tracking. Zudem gab es für einen ganz kurzen Moment einen Ausblick auf die neue Google-Home- für Wear OS, sowie die Integration des Google Assistenten. Zusammen mit der Pixel Watch wird dann auch die Wear OS 3 endlich an den Start gehen, die schon auf der vergangenen Google I/O angekündigt worden ist. Das der Smartwatch wurde einer Generalüberholung unterzogen und Google hat für dieses Vorhaben eine sehr enge Kooperation mit geschlossen. Mit dieser Zusammenarbeit soll das bereits bestehende Wear OS mit dem sogenannten Tizen- aus dem Hause Samsung zum neuen Wear OS verschmelzen.

Keine Angaben zur Hardware

Was bei der Präsentation der Pixel Watch aber nicht zur kam, war die Hardware der neuen Uhr von Google. Bisher lagen die Gerüchte rund um die neue Uhr fast immer richtig. Sollte dies weiter der Fall sein, dann ist davon auszugehen, dass die Pixel Watch wohl mit einem Exynos W920 von Samsung als SOS und 32 GByte Speicherplatz ausgestattet wird. Im Herbst werden wir alle etwas schlauer sein, denn dann soll die erste Smartwatch von Google zusammen mit dem Pixel 7 auf den Markt kommen.

Bild: @ depositphotos.com / Syda_Productions

Nadine Jäger
Nach Oben