Aktuelle IT & Technik Nachrichten

Gästebücher für den Aufbau von Backlinks – so funktioniert es

Gästebücher für den Aufbau von Backlinks - so funktioniert es

In früheren Zeiten war es üblich, dass die Gäste sich nach einer Feier in das Gästebuch eintragen. Dieser Eintrag konnte durchaus eine Kritik sein, aber in der Regel haben sich die Gäste wohlwollend über das Fest und den Gastgeber geäußert. Besonders auf Hochzeiten waren Gästebücher Pflicht, denn so konnte das Ehepaar noch zur Silberhochzeit nachlesen, wer damals alles zu Gast war. Viele Restaurants und Hotels pflegen die Tradition des Gästebuchs noch heute.

Das etwas andere Gästebuch findet sich im und es ist für alle von großer Bedeutung, die sich mit dem Thema Backlinks beschäftigen.

Was genau sind eigentlich Backlinks?

Was sind Backlinks und wieso sind sie so wichtig? Das Internet ist, genauer betrachtet, nichts anderes als eine Art von Kettenreaktion und funktioniert nach dem Verlinkungsprinzip. Genauer gesagt: Eine oder ein Blog verlinkt auf eine andere Seite und nur so wird es überhaupt erst möglich, dass der User eine andere Seite aufrufen kann, um deren Inhalt zu lesen. Sicher kann eine Seite auch ohne den Link aufgerufen werden, jedoch nur, wenn der Name der Seite bekannt ist. Ist dies nicht der Fall, dann muss erst überprüft werden, ob die Seite tatsächlich existiert.

Dieses Beispiel zeigt, wie wichtig Backlinks für das Internet sind. Die , wie beispielsweise , machen auch nichts weiter, als andere Seiten zu besuchen und dann deren Inhalt zu identifizieren. Das Ganze wird anschließend zu einer entsprechenden Form aufbereitet und an den nächsten Besucher weitergegeben, der etwas Bestimmtes sucht.

Offline und SEO

Der Aufbau von Backlinks gehört sowohl in den -Bereich als auch zur -Optimierung. Um die eigene Webseite bekannter zu machen, gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten beim Thema Backlinks. Hierzu gehören auch die Gästebücher. Für den Aufbau von Links gibt viele Wege und passende Quellen. Nützlich sind hier Blogverzeichnisse oder Foren, denn sie sind nicht nur gute Quellen, hier kann man zugleich viele Inspirationen finden. Google ist ebenfalls ein Lieferant für Backlinks, hier muss nur nach Foren, Blogs, Magazinen oder ähnlichen Begriffen gesucht werden. Hilfreich ist es zudem, mit Google Suchbefehlen zu arbeiten, um eine möglichst passende Quelle zu finden.

Links richtig aufbauen

Wer interessante Backlinks gefunden hat, kann damit beginnen, sie für seine Zwecke zu nutzen. Dies kann durch einen entsprechenden Artikel geschehen, in dem Links gesetzt, Kommentare gepostet oder eben etwas ins Gästebuch geschrieben wird. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt, um an neue Links zu kommen. Wichtig ist allerdings: Es sollte nie gespamt, sondern immer ein Mehrwert angeboten und generiert werden. Derjenige, der spamt, fällt schnell negativ auf und so etwas sollte nie das Ziel sein, um bekannt zu werden.

Wer schnell kostenlose Backlinks erstellen möchte, kann dies mit wenig Aufwand und Kenntnissen. Besonders für Einsteiger und bestimmte Projekte, die noch ganz am Anfang stehen, sind diese kostenlosen Backlinks ein guter Start.

Soziale Netzwerke und Artikelverzeichnisse

Um Backlinks aufzubauen, sind die sozialen Netzwerke immer eine gute Quelle. Diese Seiten haben viele Fans, der Aufwand an Zeit ist eher gering und es kostet nichts. Wer mit seiner Seite oder mit seinem Blog noch am Anfang steht, sollte sich beispielsweise bei Facebook und Instagram umschauen. Artikelverzeichnisse sind für den Aufbau von Backlinks leider nicht mehr so stark gefragt, wie es früher einmal der Fall war. Dies mag daran liegen, dass diese Form des Backlinksaufbaus durch Artikelverzeichnisse mit einer gewissen Vorsicht zu genießen ist. Google geht sehr drastisch vor, aber wer die Regeln beachtet, findet auch hier eine gute Quelle für Links.

Für den Start der eigenen Webseite bieten die Verzeichnisse eine gute Möglichkeit, um kostenlos an Backlinks zu kommen. Sehr wichtig ist es aber, darauf zu achten, dass diese Links in jedem Fall vertrauenswürdig sind und noch nicht abgestraft wurden. Der Aufwand ist hier ebenfalls gering, es muss nur ein passender Artikel erstellt werden.

Kommentare und Gästebücher

Ähnlich wie bei den Artikelverzeichnissen, so sind auch Gästebücher etwas aus der Mode gekommen. Dies heißt aber noch lange nicht, dass die Gästebücher nicht gut oder nicht mehr relevant sind. Sie sind vielleicht etwas in Vergessenheit geraten und die Wirkung ist nicht ganz so hoch, wie bei anderen Quellen. Seiten, die noch Gästebücher enthalten, sind selten geworden. Wer aber eine Seite mit einem Gästebuch findet, sollte es nutzen, allein schon für den Linkmix. Obwohl der Backlinkaufbau über ein Gästebuch nichts kostet und kaum Aufwand macht, ist der Nutzen nicht allzu hoch.

Wer gerne und entsprechend oft auf Blogs und anderen Webseiten unterwegs ist, sollte dort auch einen Kommentar und natürlich einen weiterführenden Link hinterlassen. Vielleicht kommen hierdurch neue Besucher auf die eigene Webseite, zugleich sorgt es für einen tollen Linkmix. Interessant wird das Ganze für alle, die Blogs oder Webseiten zu bestimmten Themen besuchen und dort regelmäßig kommentieren.

Ist ein Linktausch die richtige Strategie?

Für alle, die ihre Seite nach oben bringen wollen, kann es hilfreich sein, Links zu tauschen. Auf diese Weise kann die Bekanntheit der Webseite gesteigert und mit den entsprechenden Trusts versehen werden, was wiederum dabei hilft, Traffic zu generieren. Alles, was für einen Tausch getan werden muss, ist, beim Betreiber der Webseite eine Anfrage zum passenden Thema zu stellen. Hier kann es sehr hilfreich sein, wenn den Besuchern der Seite etwas geboten wird, beispielsweise eine aktuelle Grafik oder Ähnliches.

Der Linktausch kann daneben noch zu bereits bestehenden Artikeln angeboten werden. Möglich ist es ebenfalls, einen Gastartikel zu erstellen. Der Nutzen eines solchen Tauschs ist hoch, er kostet nichts und der Aufwand hält sich in Grenzen.

Fazit

Das Thema Backlinks ist mehr als umfangreich. Wer sich also näher damit befassen möchte, muss Zeit mitbringen. Gästebücher spielen bei Backlinks nicht mehr eine so wichtige Rolle, wie es noch vor einigen Jahren der Fall war. Trotzdem sollte jeder, der seinen Blog oder seine Webseite bekannter machen will, die Gelegenheit nutzen und für die Backlinks das Gästebuch nutzen. So etwas macht einerseits immer einen guten Eindruck und hilft zum anderen dabei, in den Suchmaschinen weiter oben zu landen. Ein Eintrag in einem Gästebuch kann zugleich dafür sorgen, dass die Besucherstatistik auf dem Blog oder der Webseite steigt, was sich letztendlich für die Backlinks ebenfalls auszahlt.

Bild: @ depositphotos.com / bestforbest

Ulrike Dietz
Nach Oben