Die USA verbieten TikTok auf amtlichen Geräten

Die USA verbieten TikTok auf amtlichen Geräten

Die Abgeordneten im US-Repräsentantenhaus haben für das neue Jahr beschlossen, die Video- TikTok auf allen amtlichen Geräten zu verbieten. Der Grund: China würde die App nutzen, um amerikanische Nutzer auszuspionieren. Die verbieten TikTok damit auf allen Geräten der Kongress-Kammer, da die App ein sehr „hohes Risiko“ und „eine Reihe von Sicherheitsproblemen“ darstellt.

China weist Vorwürfe von sich

Das chinesische ByteDance, das die App TikTok erfunden hat, weist die Vorwürfe aus den USA von sich. Die Chinesen wehren sich bereits seit längerer Zeit vehement gegen die Spionagevorwürfe der Amerikaner. Die USA kontern, und zwar mit einer brisanten Recherche des Forbes-Magazins. Das Magazin berichtet darüber, dass über die App der genaue Standort von mehreren amerikanischen Journalisten durch ByteDance ausgespäht wurde. Im Herbst des vergangenen Jahres wurden Tonbandaufnahmen öffentlich gemacht, die interne Besprechungen über die Nutzung von TikTok wiedergeben. Damit wird angeblich belegt, dass immer wieder auf die Daten der amerikanischen Nutzer zugegriffen wurde.

Gewarnt wird schon lange

Die Macher von TikTok hatten durch das Ausspähen der Standorte von US-Journalisten gehofft, einen Maulwurf zu finden. Damit war ein Journalist gemeint, der unter dem Verdacht stand, unter Verschluss gehaltene Informationen weiterzugeben. Schon Mitte Dezember haben die Abgeordneten eine Reihe von Gesetzesentwürfen in den Kongress eingebracht, um TikTok und andere soziale Netzwerke, die aus dem Ausland beeinflusst werden, zu verbieten. Nach Auffassung der Abgeordneten dienten sie hauptsächlich dem Zweck, die Nutzer auszuspionieren. Neu ist der Vorwurf nicht, denn gewarnt wird schon seit einigen Jahren.

Deutschland lehnt ein Verbot ab

In 19 amerikanischen Bundesstaaten ist die Installation von TikTok auf amtlichen Geräten bereits seit einiger Zeit untersagt. Auch das FBI warnt davor, die App zu installieren, die nur an Daten interessiert ist. Schon 2020 versuchte der damalige Präsident Donald Trump, ein grundsätzliches Verbot der App durchzusetzen, was aber scheiterte. Volker Wissing, der Bundesminister für Verkehr und Digitales, lehnte jedoch ein spezielles Gesetz, um die App TikTok zu regulieren, im Sommer 2022 ab.

Bild: @ depositphotos.com / rootstocks

Nadine Jäger
Letzte Artikel von Nadine Jäger (Alle anzeigen)