EU-Kommission ermöglicht Moldau Förderung von Verkehrsprojekten

Chisinau () – Behörden und aus Moldau können künftig EU-Förderungen für Projekte in den Bereichen Verkehr, und Digitales beantragen. Eine entsprechende Vereinbarung haben die für Verkehr zuständige EU-Kommissarin Adina Vălean und die moldauische Ministerin für Infrastruktur und regionale Entwicklung, Lilia Dabija, am Dienstag in Chisinau unterzeichnet.

Die über die Fazilität “Connecting Europe” geförderten Projekte sollen die Anbindung des Landes an seine Nachbarn in der EU verbessern. Man wolle die Integration Moldaus in den EU-Binnenmarkt unterstützen und zu Wachstum, Beschäftigung und Wettbewerbsfähigkeit beitragen, wie die EU-Kommission mitteilte. “Unser Nachbar und Partner Moldau ist auf dem Weg, Mitglied unserer Union zu werden. Die heute vereinbarte Assoziierung Moldaus mit der Fazilität `Connecting Europe` ist dabei ein wichtiger Schritt”, sagte der für den Binnenmarkt zuständige EU-Kommissar, Thierry Breton.

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch www.-nachrichtenagentur.de
Bildhinweis: EU-Kommission in Brüssel
Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH