Über 3.000 Jobs für Geflüchtete und Migranten

1. Februar 2018
Über 3.000 Jobs für Geflüchtete und Migranten

Berlin (ots) –

Mehr als 3.000 Stellen haben die 200 Aussteller der „Jobbörse für Geflüchtete und Migranten“ am 20. Februar 2018 im Estrel Berlin im Angebot. Insgesamt werden 4.000 Besucher zu Europas größter Jobbörse zu diesem Thema erwartet. Damit ist die Messe drei Wochen vor Beginn von Besucher- sowie Ausstellerseite ausgebucht.

Bereits zum dritten Mal veranstaltet das Estrel in Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit die Jobmesse, um Zuwanderern mit Bleibeperspektive die Stellensuche zu erleichtern. In zwei Messehallen des Estrel, das die Jobbörse Berlin 2016 erstmals initiiert hat, treffen Interessenten auf Vertreter von regionalen Firmen und Organisationen sowie auf Personalverantwortliche internationaler Konzerne. Neu ist in diesem Jahr der Bereich „Jobs Live“: Arbeitgeber stellen hier typische Berufsfelder ihrer Branche interaktiv vor. „Von Handwerk und Gastgewerbe bis hin zu Handel, Gesundheit und IT sind die verschiedensten Wirtschaftszweige vertreten“, sagt Ute Jacobs, Geschäftsführende Direktorin des Estrel Berlin. „Toll ist auch, dass sich unter Federführung des Berliner Social Startups einhorn Products sechs junge Startups zusammengeschlossen haben, um Einstiegsmöglichkeiten und Informationen anzubieten.“

Raimund Becker, Vorstand Regionen der Bundesagentur für Arbeit (BA), betont: „Wir sind bei der Integration von Geflüchteten inzwischen auf einem guten Weg und haben viele Angebote z.B. zu Sprachförderung oder zu berufsqualifizierenden Maßnahmen. Ganz entscheidend ist aber, dass diese Menschen auch wirklich eine Chance auf dem Arbeitsmarkt bekommen. Dazu brauchen wir Arbeitgeber die bereit sind, geflüchtete Menschen einzustellen und ihnen diese Chance zu geben. Dass diese Messe nun schon zum dritten Mal in Folge stattfindet zeigt, dass es Arbeitgeber gibt die sich engagieren. Ich freue mich besonders darüber, viele Unternehmen zu sehen, die schon zum dritten Mal dabei sind – weil sie positive Erfahrungen mit der Einstellung von Geflüchteten gemacht haben. Das ist ein starkes Signal!“ Die Agentur für Arbeit wird während der Jobbörse mit mehrsprachigen Mitarbeitern anwesend sein, um Fragen, etwa arbeitsrechtlicher Art, beantworten zu können.

Zu den Unterstützern der Jobbörse gehören die IHK Berlin, Berlin Partner und visitBerlin Partnerhotels e.V. sowie die Unternehmen Coca Cola, Stadt und Land, Gegenbauer und der IT-Großhändler Ingram Micro.

Auszug aus der Ausstellerliste 2018: Accor Hotels Berlin, Bayer AG, Coca Cola, DACHSER SE, Deutsche Post AG, DOMICIL Seniorenpflegeheim, Dussmann, Frisch & Faust Tiefbau, Foodora, Gewobag Wohnungsbau, Hilton Berlin, infinIT, Ingram Micro, Johannisches Sozialwerk, McDonald’s, Pinguin Druck, rbb Rundfunk Berlin-Brandenburg, Share Foods GmbH, Spitzke, Vivantes, Vodafone, Wall AG, WP Widmann u.v.m.

Jobbörse für Geflüchtete und Migranten Dienstag, 20. Februar 2018, von 10 bis 16 Uhr Estrel Berlin, Sonnenallee 225, 12057 Berlin www.jobboerse-estrel.com

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Estrel Berlin/Hannibal Hanschke
Textquelle:Estrel Berlin, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/23285/3855796
Newsroom:Estrel Berlin
Pressekontakt:Informationen und Presse-Akkreditierung:

Estrel Berlin
Miranda Meier und Mihaela Djuranovic
Tel: +49 30 6831 22125
Mail: presse@estrel.com

Weitere interessante News

Frauen lernen Führung 4.0 Frankfurt (ots) - Mehr Frauen in Führungspositionen: Wo sich der gesellschaftliche Diskurs zu diesem Thema früher um Gleichberechtigung und Quoten drehte, rückt zunehmend die Frage der Bereicherung in den Fokus. "Viele Firmen suchen weibliche Führungskräfte, um neue Impulse und einen anderen Blickwinkel auf Situationen zu bekommen" sagt Ulrike Möhler, Trainerin an der SYNK Business School. "Aber es gibt zu wenig geeignete Bewerberinnen." Damit sich das ändert, hat die SYNK Business School 2015 m...
Equal Pay Day 2018: Gender Pay Gap bei Frauen über 40 doppelt so hoch wie bei 20- und … Frankfurt (ots) - Eine neue Studie zum Equal Pay Day zeigt, dass der bundesweite Gender Pay Gap mit dem Alter immer größer wird. Demnach ist die Lohnlücke bei über 40-Jährigen doppelt so groß wie bei 20- und 30-Jährigen. Verbesserung bereits bei Berufseinstieg könnte ein Blick auf die Nachbarländer und deren Umgang mit Gehaltstransparenz bringen. Für die Studie wurde eine Stichprobe von über 8.000 Lebensläufen inklusive Gehaltsangaben untersucht, um das Durchschnittsgehalt für jeweils Männer und...
Drei von vier Sanktionen entfallen auf Terminversäumnisse Nürnberg (ots) - - Zahl der Sanktionen im letzten Jahr geringfügig gestiegen - Dreiviertel aller Sanktionen entstehen durch Terminversäumnisse - trotz SMS-Erinnerung - Scheele offen für Änderung der SanktionsregelungenEinen O-Ton von Detlef Scheele mit weiteren Einordnungen, einen Servicetext rund um das Thema Sanktionen und umfangreiches Zahlenmaterial können Sie im Mediendienst der BA unter www.arbeitsagentur.media abrufen. Hierfür ist lediglich eine kurze Registrierung notwendig. Überwi...
Notfallversorgung Montgomery: „Die Stellungnahme des G-BA-Vorsitzenden belegt das … Berlin (ots) - Zu den heutigen Äußerungen des Vorsitzenden des Gemeinsamen Bundesausschusses zur Reform der Notfallversorgung erklärt Bundesärztekammer-Präsident Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery: "Statt sich mit den Inhalten des Notfallkonzeptes auseinanderzusetzen, hebt der Vorsitzende des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) ausschließlich auf prozedurale Fragen ab. Zumindest gibt er richtigerweise zu, dass es trotz massiven Drucks aus Politik und Selbstverwaltung zwei Jahre gedauert hat, ei...
Deal auf dem Rücken von Flüchtlingskindern Osnabrück (ots) - Die Einigung von CDU/CSU und SPD zum Familiennachzug ist ein trauriger Deal auf dem Rücken schutzbedürftiger Flüchtlingskinder. Die strikte Begrenzung des Familiennachzugs widerspricht dem im Grundgesetz verankerten Schutz der Familie und den Bestimmungen der UN-Kinderrechtskonvention. »Die Große Koalition verhindert mit diesem Kompromiss zulasten von Kindern und Familien das Zusammenleben und die Integration vieler Flüchtlinge für viele weitere Jahre«, sagte Jörg Angerstein, V...
Heil stellt mehr Hartz IV in Aussicht Hamburg (ots) - Bundesarbeitsminister Hubertus Heil stellt eine Erhöhung der Hartz-IV-Bezüge in Aussicht: "Ich schaue mir das an, was wir bei den Grundsicherungssätzen tun können", sagt Heil in der Wochenzeitung DIE ZEIT. Es gehe ihm darum, die "Lebensperspektiven der Menschen" zu verbessern. Damit greift Heil erstmals in die Hartz-IV-Debatte ein. Als Arbeitsminister ist er für die Ausgestaltung der Hartz-Zahlungen zuständig. Derzeit liegt der Regelsatz bei 416 Euro im Monat für einen Alleinsteh...
Stärkster Anstieg der Ausbildungsverhältnisse seit 1994 Wiesbaden (ots) - Die Zahl neuer Ausbildungsverträge in der Bauwirtschaft ist im vergangenen Jahr kräftig gestiegen, im Vorjahresvergleich ergab sich ein Anstieg um 7,4 %. Dies ist die stärkste Zunahme seit 1994. Der Bau-Ausbildungsmarkt hat sich damit deutlich besser entwickelt als der Durchschnitt aller Branchen. Die positive Entwicklung spricht für die Attraktivität der Bauausbildung, die Wirksamkeit der Ausbildungsförderung durch SOKA-BAU und ist auch ein Verdienst der zahlreichen Nachwuchsk...
AbbVie auf Platz 1 der Top Employer Deutschland 2018: Auszeichnung für exzellentes … Wiesbaden (ots) - Das forschende BioPharma-Unternehmen AbbVie Deutschland wird erneut für seine Mitarbeiterorientierung ausgezeichnet und liegt erstmals auf Platz 1 der Top Arbeitgeber in Deutschland. Das Top Employers Institute zertifiziert jährlich Arbeitgeber, die herausragende Bedingungen für Mitarbeiter bieten, Talente in allen Bereichen des Unternehmens fördern und sich dabei stetig weiterentwickeln. "AbbVie ist in Deutschland breit aufgestellt und sucht in den Bereichen Forschung, Produkt...
Linken Anfrage räumt mit falscher Zahl auf Berlin (ots) - Die Antwort der Bundesregierung auf die kleine Anfrage der Bundestagsfraktion Die Linke zu den Arbeitsbedingungen in der Altenpflege räumt deutlich mit einer falschen Zahl auf, die noch immer das öffentliche Bild prägt. So kommt die Bundesregierung bei der Frage nach der Verweildauer in den Berufen der Altenpflege auf einen durchschnittlichen Wert von über 19 Jahren und schreibt wörtlich: "Die Ergebnisse der Strukturanalyse widerlegen deutlich die Vorstellung, dass viele Altenpfle...
CineStar unterstützt „Ärzte ohne Grenzen“ und spendet Einnahmen des Special-Screenings … Lübeck (ots) - Am 23. April steht "Eldorado", die aufrüttelnde Dokumentation über Flucht und Flüchtlingshilfe, bundesweit bei CineStar auf dem Programm. Alle Einnahmen gehen an die Organisation "Ärzte ohne Grenzen". Um wirklich dort anzupacken, wo Hilfe bitter nötig ist und auch in die Tat umgesetzt werden kann, unterstützen CineStar, der Filmverleih Majestic und der preisgekrönte Filmemacher Markus Imhoof die mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnete Organisation "Ärzte ohne Grenzen". Alle Einn...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.