Wutausbrüche, Beleidigungen und Drohungen: Wann man dafür die fristlose Kündigung erhält.

13. Februar 2018
Wutausbrüche, Beleidigungen und Drohungen: Wann man dafür die fristlose Kündigung erhält.

Ein Beitrag von Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck, Berlin und Essen.

Personalgespräch. Die Nerven liegen blank, es hat sich etwas angestaut, man lässt Dampf ab und… sagt Sachen, die einem später leidtun, Beleidigungen beispielsweise, oder eine Drohung, auch mit einem Suizid. Wann man dafür fristlos gekündigt werden kann, und: wie man sich verhalten sollte nach so einem Vorfall, sagt Anwalt Bredereck.

Droht man mit Mord und Totschlag oder mit einer Gewalttat, dann ist das grundsätzlich ein wirksamer Kündigungsgrund für eine fristlose Kündigung. Das Bundesarbeitsgericht macht das deutlich in einer Entscheidung vom 29.06.2017, wo sich ein Arbeitnehmer in Rage redet und mit Suizid droht, seine Kündigung dadurch verhindern will. Deutschlands höchstes Arbeitsgericht urteilt: Auch die Drohung mit einer Selbsttötung kann die fristlose Kündigung rechtfertigen.

Ist das immer der Fall? Ist jede fristlose Kündigung wegen einer solchen Drohung wirksam? Nein, denn es muss klar sein, dass der Arbeitnehmer die Drohung ernst meint. Es muss deutlich beim Arbeitgeber rüberkommen, dass der Arbeitnehmer ihn damit unter Druck setzen will. Wenn ja, darf der Arbeitgeber mit einem sofortigen Rauswurf reagieren, das heißt: mit einer fristlosen Kündigung ohne vorherige Abmahnung.

Wenn aber der Mitarbeiter beispielsweise in psychischer Behandlung ist, sich in Rage redet und damit droht “alle umzubringen,” oder sich selbst? Wenn die Äußerungen also quasi Teil seines Krankheitsbildes sind und wenn das dem Arbeitgeber in dem Moment klar sein musste: Dann wäre die fristlose Kündigung grundsätzlich nicht gerechtfertigt.

Wie ist die Rechtslage bei Beleidigungen des Chefs? Auch da kommt es auf den Einzelfall an, auch da muss man sich den Zusammenhang ansehen, den Kontext, in dem das Gesagte gesagt wurde.

Und was ist einem Arbeitnehmer zu raten, der einen “Ausraster” hat, der seinen Chef bedroht oder beleidigt? Ganz wichtig ist: wie man sich nach der Äußerung verhält! Entschuldigt man sich? Versucht man, die Wogen zu glätten, zu beschwichtigen, Vertrauen wiederaufzubauen? Oder legt man nochmal nach? Ist hochmütig, gleichgültig?

Arbeitsrichter berücksichtigen das sogenannte Nachtatverhalten, also das Verhalten, das der Arbeitnehmer zeigt nach der ehrverletzenden oder beleidigenden Äußerung. Häufig entscheiden sich die Fälle hier! Entschuldigt man sich gleich nach der Äußerung beim Arbeitgeber, hat das so manch einen Kündigungsschutzprozess “gerettet.”

Haben Sie eine fristlose Kündigung erhalten? Wirft man Ihnen ehrverletzende Äußerungen vor? Hatten Sie einen “Ausraster” und wissen nicht, was jetzt arbeitsrechtlich auf Sie zukommt? Dann sollten Sie sofort bei einem erfahrenen Experten für Kündigungsschutzrecht anrufen und sich informieren, welche Schritte jetzt sinnvoll sind. Häufig ist ehrliche Reue und eine ernsthafte Entschuldigung nötig. Manchmal ist es das Klügste, zu schweigen.

Rufen Sie mich gern an unter 030.40004999, kostenlos und unverbindlich beantworte ich Ihre Fragen: Hat Ihre Kündigungsschutzklage Aussicht auf Erfolg? Wie sind Ihre Chancen auf eine hohe Abfindung? Und wie sollten Sie sich jetzt verhalten, um Ihre Chancen in einem Kündigungsschutzprozess zu verbessern? Auf Ihren Anruf und auf das Gespräch mit Ihnen freue ich mich!

Über 18 Jahre Erfahrung mit Kündigungsschutzklagen, Vertretung bundesweit:

Rechtsanwalt Alexander Bredereck

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Prenzlauer Allee 189

10405 Berlin

Tel: 030.4000 4999

Fax: 030.4000 4998

Kündigungshotline: 0176.21133283

Ruhrallee 185

45136 Essen

Telefon: 0201.4532 00 40

Kündigungshotline: 0176.21133283

Fachanwalt Bredereck im Web:

http://kuendigungen-anwalt.de: Website für Kündigung und Abfindung

www.fernsehanwalt.com: Videos zu Kündigung, Abfindung und Arbeitsrecht

www.arbeitsrechtler-in.de: Alles zum Arbeitsrecht

Rechtsanwaltskanzlei

Bredereck & Willkomm

Rechtsanwälte in Berlin und Potsdam

Kontakt
Bredereck & Willkomm
Alexander Bredereck
Prenzlauer Allee 189
10405 Berlin
030 4000 4999
berlin@recht-bw.de
http://www.recht-bw.de

Weitere interessante News

W wie Wissen – POLARIXPARTNER startet neue Webseite mit umfangreicher Knowledge Base Saarburg/München, 14. Februar 2018. Getreu dem Unternehmensmotto “VORDENKEN. OPTIMIEREN. UMSETZEN.” hat POLARIXPARTNER, die Managementberatung für die fertigende Industrie, ihre neue Webseite unter www.polarixpartner.com ausgerollt. Der Internet-Auftritt hält nicht nur alle wichtigen und aktuellen Informationen zum Unternehmen bereit, sondern platziert sich insbesondere auch als umfassende Knowledge Base zu den Industriebereichen, in denen POLARIXPARTNER beratend t&aum...
Kirsten Eickhoff-Weber: Schleswig-Holstein ist im Bereich der Prävention gut aufgestellt Kiel (ots) - TOP 25: Afrikanische Schweinepest (19/446) Noch gibt es keinen Fall der Afrikanischen Schweinepest in Norddeutschland. Aber die Sorge vor der tödlichen Viruserkrankung wächst! Bereits in der Sitzung des Umwelt- und Agrarausschusses am 17.01. hatten wir das Thema auf der Tagesordnung. Und es ist mehr als wichtig, dass wir heute auch hier im Landtag darüber sprechen. So können auch wir einen Beitrag dazu leisten, dass das Thema in das öffentliche Bewusstsein kommt. Und insbesondere Re...
Die QIDF-Gruppe ist ab sofort Mitglied im Deutschen Institut für Normung (DIN) -- QIDF-Gruppe http://ots.de/SwOI3d -- Stuttgart (ots) -Seit vielen Jahren beschäftigt sich die QIDF-Unternehmensgruppe mit den Service- und Bewertungsstandards bei Finanzdienstleistern. Aus der konsequenten Fokussierung auf den Kunden (auch bzw. besonders im digitalen Zeitalter), entstand in den wesentlichen Bereichen auch jeweils ein Beratungsdrehbuch als Benchmark für exzellente und effiziente Prozesse - so bspw. für die "Privatkundenberatung" und für die "Gewerbekundenberatung". Diese Sta...
Fahndung und Verkehrsüberwachung – Polizei in Sachsen-Anhalt testet Drohnen Halle (ots) - Sachsen-Anhalts Landespolizei prüft den Einsatz von Flugdrohnen bei Ermittlungen. Eine neu formierte Projektgruppe wird ab diesem Jahr Flugroboter auf verschiedenen Arbeitsgebieten testen. Denkbar sei die Luft-Unterstützung bei der Tatortarbeit und bei Fahndungen, aber auch in der Verkehrsüberwachung und bei der Unfallaufnahme, sagte Innen-Staatssekretärin Tamara Zieschang (CDU) der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Montagausgabe). "Der Einsatz von unbemannten L...
Die Krypto AG etabliert sich als börsennotierte Krypto & Blockchain Holding Berlin (ots) - Die Berliner WAOW Group baut die Krypto AG als Infrastrukturanbieter in der dynamischen Krypto- und Blockchain Landschaft auf. Im schnell wachsenden Umfeld von Kryptowährungen und neuen Lösungen auf Basis der Blockchain Technologie baut die Berliner WAOW Gruppe die Krypto AG als börsengelistete Beteiligungsholding auf. Im ersten Schritt wurde eine erfolgreiche Kapitalerhöhung umgesetzt, bei der das maximale prospektfreie Kapital in Höhe von 2.475.000 EUR gezeichnet wurde. Die Gese...
„Dangerous Night“: Neuer Song von „Thirty Seconds To Mars“ zu den ZDF- Bildern des Tages … Mainz (ots) - Das ZDF ist bei seiner Olympia-Berichterstattung aus Pyeongchang (10. bis 25. Februar 2018) auch bei der Musikauswahl exzellent aufgestellt. Der erst vor wenigen Tagen veröffentlichte Song "Dangerous Night" der US-amerikanischen Band "Thirty Seconds To Mars" wird zum Abschluss der ZDF-Olympia-Sendungen die jeweiligen "Bilder des Tages" musikalisch untermalen. Nach "Walk On Water" ist es bereits der zweite Track aus dem kommenden Album der drei Multitalente aus Los Angeles. Die Band...
Eisige Füße nie in heißes Wasser stellen Baierbrunn (ots) - Im Winter "Eisfüße" in einem Fußbad aufzutauen, ist angenehm. Allerdings sollte man sie nie in heißes Wasser stellen, mahnt Andreas Greppmayr, medizinischer Fußpfleger in München, im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau". Da der Stoffwechsel dabei von außen plötzlich angeregt wird, die Durchblutung in der Haut aber noch nicht angepasst ist, kann es vorübergehend zu Versorgungsproblemen kommen, die sie schädigen. Deshalb lieber mit lauwarmem Wasser anfangen und langsam auf Kör...
Yücel kann nur ein Anfang sein Regensburg (ots) - Endlich! Nach über einem Jahr Gefängnis, viele Monate davon in Einzelhaft, ist der Journalist Deniz Yücel gestern frei gekommen. Damit endet vorerst das Märtyrium eines mutigen Berichterstatters, dessen einziges "Verbrechen" darin bestand, auch mit Gegnern des Erdogan-Regimes zu sprechen, über sie zu schreiben und anderer Meinung als der selbst ernannte Herrscher vom Bosporus zu sein. Lange war um die Freilassung Yücels auf allen diplomatischen Ebenen zwischen Berlin und Ankar...
Baufinanzierung leicht gemacht mit Expertenwissen – Diese fünf Fachbegriffe sollte jeder … Hamburg (ots) - Zu Beginn eines jeden Bauprojekts befinden sich zahlreiche Häuslebauer auf einem unbekannten Terrain: Viele Fachausdrücke klingen beinahe wie eine Fremdsprache in den Ohren eines Branchenneulings. "Für die meisten Bauherren ist die Errichtung des Eigenheims ein einmaliges Projekt und nur wenige verfügen über das benötigte Wissen im Bereich Bauen und Finanzieren. Dabei gibt es ein paar Fachbegriffe, die jeder zukünftige Eigentümer kennen sollte", erklärt Stephan Scharfenorth, Gesc...
Georgischer Khinkali Abend Ihr wolltet immer wissen wie die leckeren georgischen Maultaschen Khinkalis gemacht werden? Wollt ihr auch selbst aktiv werden und versuchen Khinkali selber zu machen? Oder sich einfach mit anderen Menschen beim Essen und Trinken austauschen und den Abend in einer gemütlichen Wohnzimmerambiente genießen? Wir laden euch am 2. März um 19:00 Uhr zum Khinkali-Workshop in Geolines gemütlich eingerichteten Wohnzimmer ein und bieten zu dieser traditionellen georgischen Spezialit&au...

Über PR-Gateway.de

pr-gateway.de - Garantierte Veröffentlichungen auf +250 Themenportale + Presseportale für Ihre Pressemitteilungen.


Quelle:
https://www.pr-gateway.de/s/337190
© Copyright 2017. IT Journal.