zur AfD und Pegida

4. März 2018
zur AfD und Pegida

Bielefeld (ots) – Der frühere AfD-Parteichef Bernd Lucke hat nach seinem Austritt im Jahr 2015 gesagt: »Unter Petry verkommt die AfD zum Pegida-Zwilling.« Nun ist Frauke Petry zwar auch schon nicht mehr Parteichefin, aber die AfD kommt dem Dresdner Bündnis immer näher. Mögliches Kalkül: Gemeinsames Auftreten mit den lautstarken Fremdenfeinden kann der AfD im Sommer 2019 in Sachsen an die Macht verhelfen.

Partei- und Fraktionschef im Bundestag ist inzwischen Alexander Gauland. Der hatte die Pegida-Protestierer bereits 2014 als »natürliche Verbündete« der AfD bezeichnet. Ex-CDU-Mann Gauland machte sich bislang schon keine Mühe mit Abgrenzung von den provozierenden AfD-Landeschefs Björn Höcke (Thüringen) und André Poggenburg (Sachsen-Anhalt). Wie Co-Bundessprecher Jörg Meuthen nutzte er deren Gruppierung »Der Flügel« zur innerparteilichen Mobilisierung.

Zuletzt war immerhin noch der vorbestrafte Pegida-Initiator Lutz Bachmann für Gauland nicht vorzeigbar gewesen (»Ich will unsere bürgerlichen Wähler nicht verlieren«). Diese Zurückhaltung scheint nun nicht mehr nötig zu sein. Thomas Hochstätter

Quellenangaben

Textquelle:Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/66306/3882402
Newsroom:Westfalen-Blatt
Pressekontakt:Westfalen-Blatt
Chef vom Dienst Nachrichten
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 – 585261

Weitere interessante News

Seehofer will Schleusen von Kindern härter bestrafen Düsseldorf (ots) - Parallel zur Neuregelung des Familiennachzugs soll nach dem Willen von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) auch schärfer gegen Schleuser von Kindern vorgegangen werden. "Gerade Minderjährige zu motivieren, sich auf die gefährliche Reise in die Bundesrepublik Deutschland zu begeben und sich damit der Gefahr für Leib oder Leben auszusetzen, ist besonders verwerflich und damit strafschärfend zu berücksichtigen", heißt es nach Angaben der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinisc...
Runde: Pflegenotstand – Warum ändert sich nichts? – Mittwoch, 02. Mai 2018, 22.15 Uhr Bonn (ots) - Zu wenig Personal und kaum Geld. In der Kranken- und Altenpflege liegt einiges im Argen. Leidtragende sind Pflegende und Patienten. Immer wieder dringen schockierende Fälle an die Öffentlichkeit. Union und SPD versprechen im Koalitionsvertrag ein Sofortprogramm mit 8000 zusätzlichen Stellen in der Pflege. Nur ein Tropfen auf dem heißen Stein, warnen Experten und Oppositionspolitiker. Für das Jahr 2030 geht der Deutsche Pflegerat von 300.000 zusätzlich nötigen Stellen aus. Welche Kon...
Von Münster lernen Kommentar Von Michael Bröcker Düsseldorf (ots) - Die Friedensstadt Münster erlebt Tod und Trauer. Die Bluttat vor dem beliebten Straßencafé, am 1896 erbauten Kiepenkerl-Denkmal, das sogar die Bombenangriffe des Zweiten Weltkriegs überstand, trifft die Westfalenstadt ins Mark. Ein offenbar psychisch labiler 48-Jähriger verletzt Dutzende, tötet zwei Menschen und sich selbst. Als die Nachrichten von einem Kleinlaster, der in eine Menschenmenge rast, im Rest der Republik eintreffen, ist der erste Gedanke: islamistischer Terror. ...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.