Heidewitzka! – Zum Vorstoß, die Nationalhymne umzuschreiben

4. März 2018
Heidewitzka! – Zum Vorstoß, die Nationalhymne umzuschreiben

Hagen (ots) – Vaters Land und Mutters Sprache sind den meisten Bürgern gut genug. Doch wer sich profilieren will, der schnippelt gerne an Nationalhymnen herum. Dabei ist der Begriff des „Vaterlandes“ weiß Gott nicht das wirkliche Problem, das die Republik in Sachen Gleichstellung hat. Pikant wird der Vorstoß von Kristin Rose-Möhring allerdings durch ihr offenkundiges Unwissen über die wechselvolle Geschichte der deutschen Nationalhymne, die den schwierigen Weg von der feudalen Kleinstaaterei zur Nation ebenso spiegelt wie die Folgen zweier verheerender Weltkriege. Schade, dass sich die Amerikaner nicht durchgesetzt haben. Die begrüßten Konrad Adenauer, den neuen Kanzler der jungen Bundesrepublik, bei einem Besuch in Chicago mit „Heidewitzka, Herr Kapitän“. Das war für den Alten vom Rhein ein Anlass, sich nun dringend mal um das Nachkriegs-Nationalhymnen-Thema zu kümmern. Das gut gemeinte US-Zeremoniell von einst liefert aber auch den einzig möglichen Kommentar zur aktuellen Debatte: Heidewitzka!

Quellenangaben

Textquelle:Westfalenpost, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/58966/3882403
Newsroom:Westfalenpost
Pressekontakt:Westfalenpost
Redaktion

Telefon: 02331/9174160

Weitere interessante News

Übernehmt Verantwortung! Regensburg (ots) - Italien und die EU müssen eine offene Diskussion über den Euro führen. Italien steckt in einer beispiellosen institutionellen Krise. Beinahe drei Monate sind seit den Parlamentswahlen vergangen. Die Regierung aus der populistischen Fünf-Sterne-Bewegung und der rechtsnationalen Lega scheiterte am Veto des Staatspräsidenten gegen die Nominierung eines Euro-kritischen Wirtschafts- und Finanzministers. Nun soll der EU-freundliche Ökonom Carlo Cottarelli Italien mit einer Übergangs...
Fahrradklau für Drogen – Diebstahl-Hochburg Halle Halle (ots) - Die Zahl der Fahrraddiebstähle in Sachsen-Anhalt ist zwar leicht gesunken, bleibt aber auf einem hohen Niveau. Die Polizei registrierte im vorigen Jahr 12 920 Fälle, 1 650 weniger als 2016. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Montagausgabe) mit Verweis auf eine Antwort auf eine parlamentarische Anfrage des Grünen-Landtagsabgeordneten Sebastian Striegel. Besonders betroffen sind demnach die großen Städte: 2 736 Diebstähle erfasste die Polizei in Magdeburg...
Mit Augenmaß Kommentar von Martin Korte zur Bundeswehr Hagen (ots) - Klar, es wäre schön, wenn wir die Bundeswehr nicht bräuchten. Wenn Wladimir Putin nicht die Krim annektiert hätte. Wenn wir uns immer sicher fühlen könnten. Wenn Nord-Korea-Kim wirklich ein friedfertiger Menschen wäre. Wenn niemand uns Böses wollte. Aber leider ist die Welt nicht so. Die Bundeswehr kann ihren Auftrag nur erfüllen, wenn sie materiell und ideell dazu befähigt wird. Das heißt: Sie braucht Hubschrauber, die fliegen, und Panzer, die fahren. Und sie benötigt den Rückhalt...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.