„Die Medienbranche ist in Aufruhr“: Filmemacher Stephan Lamby beobachtet journalistische …

5. März 2018
„Die Medienbranche ist in Aufruhr“: Filmemacher Stephan Lamby beobachtet journalistische …

Frankfurt am Main (ots) – Die politische Berichterstattung ist während der laufenden Regierungsbildung noch schneller und hysterischer geworden. Dieses Urteil fällt der Filmemacher und Fernsehpreis-Träger Stephan Lamby in einem Interview der Journalisten-Fachzeitschrift „medium magazin“. „Ausgerechnet der Wahlkampf war eine ruhigere Phase, jetzt ist die Branche noch hysterischer als vor einem Jahr“, attestiert Lamby. Die ARD zeigt am Montag (5. März) ab 21 Uhr seinen neuen Film „Im Labyrinth der Macht – Protokoll einer Regierungsbildung“.

Lamby beobachtet immer wieder, wie Gerüchte wider besseres Wissen zu Nachrichten gepusht werden. Er macht dafür einen „vorauseilende Gehorsam“ der Journalisten verantwortlich, „damit die Chefredaktion nicht sagt: Wieso haben wir das nicht? Es gibt einen Sog, dem man sich nicht entziehen kann.“ Lamby analysiert: „Alle Versuche, zu entschleunigen und zu versachlichen, haben es schwer, weil der ökonomische Druck enorm stark ist. Streit verkauft sich besser als Nachricht.“

Einen wesentlichen Anteil an Beschleunigung haben die sozialen Medien. In der „medium magazin“-Diskussion mit den Politikjournalisten Kristina Dunz von der „Rheinischen Post“ und Robin Alexander (Welt“) nennt Lamy aber auch positive Aspekte: „Trotz der Hassmails: Unterm Strich bringen uns soziale Medien weiter“, sagt Lamby, denn sie würden einen neuen Feedback-Kanal schaffen. Früher habe er für seine Fernsehfilme nur die Einschaltquote als unmittelbare Rückmeldung gehabt. Robin Alexander meint sogar: „Wir stehen vor super Zeiten im politischen Journalismus, wir werden wieder echte Debatten bekommen. Meinungsäußerungen bringen uns nicht weiter, die kann jeder im Netz selber machen.“ Deshalb gelte: „Wir können nur noch mit eigenen Stoffen, eigenen Zugängen, eigener intellektueller Durchdringung punkten. Das wird anstrengender, aber auch viel spannender.“ Und Kristina Dunz fordert: „Wir sollten neue Formate suchen, die Dauerpräsenz von Themen und Gesprächspartnern führt bei vielen Lesern zu Verdruss.“

Viele Leser, Zuschauer und User verstünden nicht mehr, welchen Gewinn eine unabhängige Presse bedeute und wie sie arbeite, hat Lamby beobachtet und schlussfolgert, eine der wichtigsten Aufgaben für Journalisten sei nun, ihre Leistung gegenüber ihrem Publikum klarzumachen. Journalisten müssten auch ihre Arbeitsweise überdenken: „Viele Journalisten trennen nicht klar genug zwischen Bericht und Meinung“, sagt Lamby. Seine Konsequenz für die eigene Arbeit: „Deswegen mache ich auch verstärkt Filme ohne Kommentartext oder mit sehr zurückhaltendem Text, lasse Bilder und O-Töne sprechen.“

Das komplette Titelinterview mit Stephan Lamby, Kristina Dunz und Robin Alexander hat „medium magazin“-Redaktionsmitglied Anne Haeming geführt. Es erscheint in „medium magazin“ 02-2018, Seiten 20 bis 26. Das Heft ist digital im iKiosk verfügbar und kann gedruckt einzeln gekauft oder abonniert werden (https://www.newsroom.de/shop/einzelausgaben/medium-magazin/). Blick ins aktuelle Heft: http://www.mediummagazin.de/medium-magazin-022018/

Quellenangaben

Textquelle:Medienfachverlag Oberauer GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/66148/3882466
Newsroom:Medienfachverlag Oberauer GmbH
Pressekontakt:Annette Milz
Chefredakteurin medium magazin

redaktion@mediummagazin.dem 069-95297944

Weitere interessante News

Salzburger Stier 2018: MDR KULTUR überträgt Eröffnungsabend live Leipzig (ots) - Kabarettistin Simone Solga alias "Kanzlersouffleuse" eröffnet am Freitag, 4. Mai, mit ihrem aktuellen Programm "Das gibt Ärger" im Steintorvarieté in Halle (Saale) den Salzburger Stier 2018. MDR KULTUR überträgt den Abend von 19.00 bis 22.30 Uhr live im Radio. Der Salzburger Stier ist der renommierteste deutschsprachige Kabarett-Preis, mit dem jedes Jahr je ein Künstler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ausgezeichnet wird. In diesem Jahr präsentiert MDR KULTUR die Preis...
Mai-Lights bei KiKA Erfurt (ots) - An den Feiertagen im Mai gibt es ein tierisches und actiongeladenes Programm bei KiKA voller Überraschungen und Premieren. "Der Kater mit Hut" (KiKA) erlebt gleich zwei brandneue Abenteuer, während "Garfield" (HR) und Odie in einem extralangen Special an Himmelfahrt polizeilich gesucht werden. Rasant geht es Pfingstsonntag auch bei den drei Freunden Waldemar, Franz von Hahn und Johnny Mauser in "Mullewapp - Eine schöne Schweinerei" (WDR) zu. Maifeiertag, 1. Mai 2018 um 9:25 Uhr...
Hochschule Fresenius: Imagefilm gewinnt Gold beim internationalen WorldMediaFestival Köln (ots) - "Zukunft ist, was wir aus uns machen" lautete die groß angelegte Kommunikationskampagne der Hochschule Fresenius im vergangenen Jahr. Kern der Kampagne war ein Imagefilm, der ab Juni 2017 im Vorprogramm ausgewählter Kinos lief. Im Rahmen des diesjährigen WorldMediaFestivals am 16. Mai in Hamburg wurde er mit dem internationalen "intermedia-globe Gold Award" ausgezeichnet. Bildung und Lebenslanges Lernen begleiten Menschen in allen Lebensphasen. Der Imagefilm der Hochschule Fresenius...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.