Zukunftsmodell einer konvergenten Medienwelt

5. März 2018
Zukunftsmodell einer konvergenten Medienwelt

Leipzig (ots) – Matthias Knothe diskutiert sein „ABC-Modell“ mit MDR-Rundfunkrat

Über mögliche neue Ansätze zur Beauftragung und Strukturierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks informierte sich der MDR-Rundfunkrat in seiner jüngsten Sitzung am Montag, 5. März, in Leipzig. Dazu erläuterte der Leiter der Stabsstelle Medienpolitik der Staatskanzlei Schleswig-Holstein, Dr. Matthias Knothe, das von ihm entwickelte „ABC-Modell“ (Auftrag, Budgetierung, Controlling) als Zukunftsmodell einer konvergenten Medienwelt. Demnach würde sich die Politik auf bereits vorhandene europäische und nationale Rechtsrahmen für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk beschränken und zugleich die Ausgestaltung in Inhalt und Verbreitung innerhalb eines vorgegebenen Budgets, das beispielsweise gemäß einschlägigen Teuerungsraten indexiert werden könnte, den Rundfunkanstalten überlassen.

Den Aufsichtsgremien (Rundfunkräte, Verwaltungsräte) kämen dabei neue Verantwortungen und Aufgaben zu. So könnte nach Knothes Darstellung der schon bekannte Dreistufentest zum Gestaltungsinstrument für alle Ausspielwege eingesetzt werden. Die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) wäre in diesem Modell weiterhin wichtig als externe Kontrolle für Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit. Um Überkompensationen zu vermeiden, hätte die KEF die ständige Aufgabe, die Kluft zwischen der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung und den gewählten Indexwerten zu bewerten.

Als Ziel seiner Reformvorschläge nannte Knothe im Rundfunkrat, es gehe ihm darum, den öffentlich-rechtlichen Rundfunk auch in zehn Jahren und darüber hinaus zukunftsfähig zu halten. Die gewählten Vertriebswege für die Inhalte, so Knothe, seien dann „autonome Entscheidungen der Rundfunkanstalten“.

Quellenangaben

Textquelle:MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7880/3883177
Newsroom:MDR Mitteldeutscher Rundfunk
Pressekontakt:Horst Saage
Vorsitzender des MDR-Rundfunkrates
Tel.: (0341) 3 00 62 21
E-Mail: rundfunkrat@mdr.de

Weitere interessante News

„Kaffee oder Tee“ mit drei Sondersendungen im Mai Baden-Baden (ots) - Am Maifeiertag (1. Mai), Christi Himmelfahrt (10. Mai) und Fronleichnam (31. Mai) in "Kaffee oder Tee - Der SWR Nachmittag" / jeweils 16 bis 18 Uhr im SWR Fernsehen An den drei Feiertagen im Mai kommt "Kaffee oder Tee - der SWR Nachmittag" mit Sondersendungen. Am 1. Mai dreht sich alles ums Grillen, am 10. Mai gibt es einen "Mädelsnachmittag" und an Fronleichnam, 31. Mai, wird es besinnlich. Zu sehen jeweils von 16 bis 18 Uhr im SWR Fernsehen. Angrillen am 1. MaiAm Maifeie...
Videos von dpa jetzt auch via Wochit verfügbar Berlin (ots) - Die Deutsche Presse-Agentur dpa kooperiert mit der internationalen Cloud-Video-Edit-Plattform Wochit. Ab sofort können Wochit-Nutzer Bewegtbilder von dpa für ihre Beiträge einsetzen. Auf der Wochit-Plattform produzieren namhafte nationale und internationale Medien effizient Online-Videos. Durch die Zusammenarbeit von dpa und Wochit können sowohl nationale als auch internationale Anbieter ihre Deutschland-Berichterstattung schneller und einfacher gestalten. "In der heutigen Wettbew...
Zu viele Keime und falsche Angaben zu Sternen in norddeutschen Hotels Hamburg (ots) - Auffallend hohe Keimbelastungen, teilweise sogar multiresistente MRSA-Keime, sowie falsche Angaben zu Hotelsternen - das ist das Ergebnis einer Stichprobe der NDR Verbraucherredaktion in drei großen norddeutschen Hotels. Sachverständige und der Hotelverband zeigen sich alarmiert. Getestet wurden das Schlosshotel Klink an der Mecklenburger Seenplatte (169 EUR / DZ inkl. Frühstück, Eigenangabe: 4 Sterne), das Wyndham Garden Bad Malente am Dieksee (119 EUR / DZ inkl. Frühstück, Eige...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.