Badische Zeitung: Italien nach der Wahl: Bahn frei für die Dilettanten!

5. März 2018
Badische Zeitung: Italien nach der Wahl: Bahn frei für die Dilettanten!

Freiburg (ots) – Es sind die Unzulänglichkeiten des Personals der Konkurrenz, die die populistische Bewegung starkgemacht haben. Ihr Erfolg ist weniger ein Grund zur Sorge als einer zur Erleichterung, schließlich haben die teilweise anarchischen Grillini den zweiten Wahlsieger und rechten Aufputscher Matteo Salvini von der fremdenfeindlichen Lega deklassiert. Die Italienwahl zwingt nun die Menschen, ihren Frieden mit dem Populismus der Fünf Sterne zu machen. Die Zwänge der Tagespolitik werden die bislang von aller Verantwortung losgelösten Grillini ohnehin verändern. An einer Stelle zeigt sich das schon: Vom früher anvisierten Referendum über den Austritt Italiens auf dem Euro ist keine Rede mehr. http://mehr.bz/khs54g

Quellenangaben

Textquelle:Badische Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/59333/3883513
Newsroom:Badische Zeitung
Pressekontakt:Badische Zeitung
Schlussredaktion Badische Zeitung
Telefon: 0761/496-0
kontakt.redaktion@badische-zeitung.de
http://www.badische-zeitung.de

Weitere interessante News

Plan- und ziellos Frankfurt (ots) - Die Blockade der Mächtigen im UN-Sicherheitsrat ist eine Schande, der Impuls zum Handeln mächtig. Doch öffentliche Erregung ersetzt keine Strategie. Überstürzte Aktionen können jede Situation noch schlimmer machen. Das hat Trump mit seinem medienwirksam inszenierten Raketenangriff auf eine syrische Militärbasis vor einem Jahr bewiesen. Die Aktion blieb wirkungslos. Anschließend ließ der US-Präsident die Machthaber in Syrien wieder gewähren. Erst die Macht der Fernsehbilder hat ...
Kommentar Familiennachzug als Profilbildung der CSU = Von Gregor Mayntz Düsseldorf (ots) - Wenn sich die Regierung nächste Woche zur ersten Klausur trifft, hat Innenminister Horst Seehofer seine Hausaufgaben in Sachen Familiennachzug bereits gemacht. Aber auf eine Weise, die die Partnerschaft gleich auf die Probe stellt. Mühsam war der Kompromiss der Parteien - und dem hat der CSU-Chef nun vieles hinzugefügt, also Streit programmiert. Der Gesetzgeber verfügt zu Recht über einen weiten Gestaltungsspielraum bei Regelungen zum Grundrecht auf Familie für diejenigen, die...
Sprecherin des Frauenvolksbegehrens in Österreich: Nur Bruchteil der Forderungen aus … Berlin (ots) - Am Mittwoch endet die erste Phase eines Frauenvolksbegehrens in Österreich. 240.000 Menschen haben es bereits unterschrieben, weit mehr als erforderlich. Im Interview mit der in Berlin erscheinenden überregionalen Tageszeitung "neues deutschland" (Mittwochausgabe) erklärt die Sprecherin des Frauenvolksbegehrens, Andrea Hladky, die Hintergründe. So knüpfe das Volksbegehren an eine ähnliche Initiative von vor 20 Jahren an, durch welche "sich einiges zum Positiven verändert" habe. "A...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.