Die 68er – von der Straße ins Radio

7. März 2018
Die 68er – von der Straße ins Radio

Baden-Baden (ots) –

Themenschwerpunkt in SWR2 (7.-15.4.2018) / „Archivradio“: Originaltöne zum Attentat auf Dutschke / „Musikstunde“: 1968 und die musikalische Revolte / „Leben: Zornige Weiber“

Befreite Sexualität, Rockmusik, Reform-Unis und Kinderläden, Emanzipation und linker Terrorismus: Das Kulturradio SWR2 beleuchtet in einem Themenschwerpunkt vom 7. bis 15. April 2018 die Umwälzungen und Folgen der 68er-Bewegung. Ausgangspunkt für zahlreiche der rund 30 Einzelsendungen bildet historisches O-Tonmaterial aus dem Jahr 1968, das bei Demonstrationen, Studentenversammlungen oder Konzerten fürs Radio aufgenommen wurde. Musikalisch löste die Protestbewegung Sympathien der damaligen Avantgarde um Karlheinz Stockhausen und Hans Werner Henze aus. Vor allem aber wurden die Rockmusik und das Repertoire der Liedermacher zu ihrem akustischen Markenzeichen („SWR2 Musikstunde“, ab 9.4.). Am Jahrestag des Attentats auf Rudi Dutschke am 11. April schildert das „SWR2 Archivradio“ mit Originalaufnahmen die Entwicklung vom Studentenprotest zur 68er-Bewegung. „SWR2 Leben“ rekonstruiert, wie die Rede der Studentin Helke Sander auf der 23. Delegiertenkonferenz des Sozialistischen Deutschen Studentenbundes im September 1968 zum Auslöser der neuen Frauenbewegung werden konnte (12.4.).

Auftakt mit dem Sexualwissenschaftler Martin Dannecker Mit einem Gespräch mit dem Sexualwissenschaftler Martin Dannecker in „SWR2 Zeitgenossen“ startet SWR2 am 7. April in den 68er-Schwerpunkt. Danneckers Forschung veränderte in den 70er Jahren den Blick auf Homosexualität in Deutschland maßgeblich. Der gebürtige Schwarzwälder aus Oberndorf am Neckar wurde einer der zentralen Akteure der Schwulenszene, die infolge der 68er-Bewegung für die Anerkennung und Rechte Homosexueller kämpfte.

Zeitzeugen, „Radioday“ und Bücher aus dem Jahr 1968 Außerdem im Programm: Diskussionen über die 68er-Generation im „SWR2 Forum“, Bücher aus dem Jahr 1968, ein „Radioday“, der hörbar macht, was am 11. April 1968 sonst noch auf der Welt passierte, sowie Features in „SWR2 Wissen“ und „SWR2 Leben“, u. a. über den Einfluss der 68er auf Bildung und Erziehung. Ein multimediales Angebot auf SWR2.de begleitet den Schwerpunkt.

Pressefotos zum Herunterladen: www.ARD-Foto.de Programmübersicht zum Download (PDF): www.SWR.de/kommunikation

Quellenangaben

Bildquelle:obs/SWR – Südwestrundfunk
Textquelle:SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7169/3885452
Newsroom:SWR - Südwestrundfunk
Pressekontakt:Oliver
Kopitzke
Tel. 07221 929 23854
oliver.kopitzke@SWR.de

Weitere interessante News

Neue Folgen der WDR-Show „PussyTerror TV“: Carolin Kebekus ist Germany’s Next Merkel Köln (ots) - Schneller, aktueller, charmant und relevant: Ab 17. Mai tritt das Team um Carolin Kebekus immer wöchentlich in "PussyTerror TV" um 22.45 Uhr im Ersten kräftig aufs Gaspedal. "PussyTerror TV" liefert gute Unterhaltung mit klugen Comedy-Persiflagen, mit Stand-Ups der Gastgeberin und ihrer Comedy-Kollegen, mit Talks, vielen prominenten Gästen und der Showband "Girls'n Pussies" im neuen TV-Studio. Inhalte der ersten Folge der neuen Staffel:Endlich Konkurrenz für Angela Merkel: Als Meist...
Drehstart für ZDF-Thriller mit Benjamin Sadler, Jördis Triebel und Florian Lukas Mainz (ots) - Kriminalhauptkommissar Jan Brenner (Benjamin Sadler) erwacht neben seiner getöteten Geliebten. So beginnt die Geschichte des ZDF-Thrillers mit dem Arbeitstitel "Tödliches Erwachen", der zurzeit in Berlin gedreht wird. Neben Benjamin Sadler spielen in weiteren Rollen Jördis Triebel, Friederike Becht, Leslie Malton, Florian Lukas und viele andere. Ed Herzog führt Regie. Das Drehbuch stammt von Katharina Hajos und Constanze Fischer. Als Kriminalhauptkommissar Jan Brenner (Benjamin Sad...
Sängerin Pink exklusiv in COSMOPOLITAN: „Manchmal möchte ich Leuten die Smartphones aus … München (ots) - Sie ist eine der erfolgreichsten Künstlerinnen der Gegenwart: Sängerin Pink. Letztes Jahr brachte sie ihr Album "Beautiful Trauma" auf den Markt. Im Interview mit COSMOPOLITAN (EVT 08.03.) spricht sie über echte Liebe, Unsicherheiten und darüber, wie Social Media Glück zerstören kann. Pink, die mit bürgerlichem Namen Alecia Beth Moore heißt, glaubt bei der Liebe nicht mehr an Märchen. "Ich habe gelernt, dass Liebe mal wunderschön und mal schmerzhaft sein kann. Man kann nicht erwa...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.