Weniger Kinder gegen Masern geimpft

8. März 2018
Weniger Kinder gegen Masern geimpft

Düsseldorf (ots) – Die Impfquote gegen Masern ist nach Daten der AOK Rheinland/Hamburg in den vergangenen Jahren gesunken. Nach einer Auswertung der regionalen Krankenkasse, die der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Donnerstagausgabe) vorliegt, erhielten im Jahrgang 2012 noch 96 Prozent der Kinder die erste Impfung bis zu ihrem zweiten Geburtstag. Von den Kindern des Jahrgangs 2014 waren es nur noch 94,4 Prozent. Bei der zweiten Impfung sind die Eltern noch nachlässiger. Nur 89,9 Prozent der Kinder des Jahrgangs 2012 verfügten zum vierten Geburtstag über den vollen Impfschutz. Im Jahrgang davor 2011 waren es noch 90,7 Prozent. Für einen umfassenden Schutz sollten Kinder bis zum zweiten Geburtstag die erste und bis zum vierten Geburtstag die zweite Masern- Impfung erhalten. „Auch kleine Impflücken können große Folgen haben“, sagte der Chef der AOK Rheinland/Hamburg Günter Wältermann und verwies darauf, dass es immer wieder zu regionalen Masernausbrüchen komme. NRW war davon im vergangenen Jahr besonders betroffen. Um Masern erfolgreich zu bekämpfen müssen der Weltgesundheitsorganisation WTO zufolge mindestens 95 Prozent eines Jahrgangs die zweifache Impfung erhalten.

www.rp-online.de

Quellenangaben

Textquelle:Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30621/3885592
Newsroom:Rheinische Post
Pressekontakt:Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Weitere interessante News

Seehofer in der Bamf-Affäre in der Defensiven Straubing (ots) - Seehofer wird beispielsweise erklären müssen, was es mit der SMS der früheren Leiterin der Bremer Bamf-Außenstelle, Josefa Schmid, auf sich hat, die sie ihm am 30. März auf sein privates Handy geschickt haben soll. Schließlich ging es um hoch brisante und sicherheitsrelevante Informationen. Hat er sie nicht erhalten? Hat er sie ignoriert? Der Ausschuss hat darüber hinaus die Möglichkeit, nicht nur der Frage nachzugehen, was beim Bamf schiefgelaufen ist, sondern auch, was womögl...
Badische Zeitung: Gipfel von Nord- und Südkorea: Eiskaltes Machtkalkül Freiburg (ots) - Es spricht viel dafür, dass Nordkorea einmal mehr die Welt zum Narren hält. Natürlich klopft Kim zuerst an jene Tür, die sich vermutlich am leichtesten öffnen lässt. Es gab schon zwei interkoreanische Gipfeltreffen mit viel südkoreanischer "Sonnenschein"-Politik. Jedes Mal folgte Ernüchterung - Südkorea zahlt und Nordkorea baut weiter Bomben. http://mehr.bz/khs55gQuellenangabenTextquelle: Badische Zeitung, übermittelt durch news aktuellQuelle: https://www.presseportal.de/pm/593...
Polizei erschoss im vergangenen Jahr 15 Menschen Osnabrück (ots) - Polizei erschoss im vergangenen Jahr 15 Menschen Schusswaffen-Bilanz: Polizeigewerkschaft spricht von "niedrigem Niveau" - 40 Menschen wurden verletzt Osnabrück. Polizisten haben bei Einsätzen in Deutschland im vergangenen Jahr 15 Menschen erschossen und 40 verletzt. Das geht aus einer Umfrage der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag) unter den Innenministerien und Polizeibehörden der Bundesländer hervor. Meistens handelten die Beamten aus Notwehr oder zur Nothilfe, weil sie ih...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.