Pflegeausbildung bringt geflüchtete Menschen mitten in die Gesellschaft

9. März 2018
Pflegeausbildung bringt geflüchtete Menschen mitten in die Gesellschaft

Düsseldorf (ots) – In der nordrhein-westfälischen Altenpflege finden geflüchtete Menschen eine berufliche Perspektive, die sie mitten in unsere Gesellschaft bringt. Davon hat sich NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann bei einem Besuch im Fachseminar der Akademie für Pflegeberufe und Management gGmbH (apm) in Düsseldorf überzeugt. In dem bundesweit einzigartigen Programm „Care for Integration“ werden derzeit an sieben Standorten in NRW 122 geflüchtete Menschen zu Altenpflegehelferinnen und -helfern ausgebildet.

„Eine gute Ausbildung ist eine wichtige Voraussetzung für den Start ins Berufsleben – und damit letztlich auch für gesellschaftliche Teilhabe und Integration“, betont Herr Minister Laumann. „Nicht nur die Auszubildenden profitieren, sondern auch die Menschen in Nordrhein-Westfalen. Denn wir werden auf absehbare Zeit jedes Jahr zwei bis drei Prozent mehr Menschen brauchen, die sich um die steigende Zahl von Pflegebedürftigen kümmern. Hierzu können auch geflüchtete Menschen einen wichtigen Teil beitragen“, so der Minister weiter.

In dem zweieinhalb Jahre dauernden Projekt erwerben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die benötigten Sprachkenntnisse und bei Bedarf einen Hauptschulabschluss. Der Einstieg erfolgt über ein umfassendes Screening, und parallel wird den Teilnehmern die Möglichkeit von Einsätzen in der Praxis gegeben. „Die Teilnehmer absolvieren eine Helferausbildung mit vertieftem Sprachunterricht in der Altenpflege und sind in den Arbeitsalltag mit ihren Kolleginnen und Kollegen integriert“, erklärt Projektleiterin Sina Wagner.

Das Qualifizierungsprojekt „Care for Integration“ wurde von der apm gemeinsam mit dem Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa) entwickelt und wird derzeit durch die NRW-Landesregierung, die Bundesagentur für Arbeit und den Europäischen Sozialfonds unterstützt.

„Die Erwartungen, die wir in Care for Integration gesetzt haben, haben sich mehr als erfüllt“, sagte Torsten Withake, Geschäftsführer Arbeitsmarktmanagement der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit: „Die jungen Menschen profitieren jetzt, in der Ausbildungsphase, von den Grundkenntnissen in der Pflege, die sie in der ersten Phase neben Deutschkenntnissen und ihrem Hauptschulabschluss erworben haben. In knapp einem Jahr, wenn ihre Ausbildung abgeschlossen ist, werden sie angesichts des großen Personalbedarfs in der Pflegebranche sofort gefragte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sein.“

Die Bundesagentur für Arbeit fördert die Ausbildung zu Altenpflegehelferinnen und -helfern durch Bildungsgutscheine. Nach dem Erfolg des ersten Ausbildungsganges wird die Qualifizierungsmaßnahme künftig dauerhaft durch die apm angeboten.

Quellenangaben

Textquelle:bpa – Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/17920/3886962
Newsroom:bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.
Pressekontakt:Ansprechpartner für die Medien:
Sina Wagner (sinayumi.wagner@apm-nrw.de)
Tel.: 0211/311393-0
Martin von Berswordt-Wallrabe
Tel.: 0211/8903616 oder 0173/8941159

Weitere interessante News

ZDF-Politbarometer März 2018 Mainz (ots) - Dass es jetzt wieder eine Koalition aus CDU, CSU und SPD gibt, finden 45 Prozent aller Befragten gut und 38 Prozent schlecht, 15 Prozent ist es egal (Rest zu 100 Prozent hier und im Folgenden jeweils "weiß nicht"). Auch bei den Anhängern der beteiligten Parteien ist die neue GroKo nicht unumstritten: So sprechen sich 17 Prozent der Unions-Anhänger und 33 Prozent der SPD-Anhänger explizit gegen die Große Koalition aus. Ähnlich wie zu Beginn der Großen Koalition 2013 sind die Erwartu...
„Digital Recruiting – my digital brand“: Wie Talente online gesucht und gefunden werden … Hamburg (ots) - Das Frauennetzwerk GWPR Deutschland im Gespräch mit Regina Mehler und Gudrun Herrmann / Erstes Networking-Event im Frankfurter Raum des neuen Frauennetzwerkes der Kommunikatorinnen Mehr Frauen in Führungspositionen - das ist das Kernziel des Vereins Global Women in PR (GWPR). Im Zentrum der Aktivitäten stehen Netzwerktreffen rund um PR-Zukunftsthemen. Am 17. Mai diskutierten die Gastrednerinnen Regina Mehler und Gudrun Herrmann mit weiblichen Kommunikationsprofessionals rund um d...
Bertelsmann startet internationales Karriere-Programm für Daten-Spezialisten Gütersloh (ots) - Neues "MEDIAN Data Science Program" zur Entwicklung von innovativen Lösungen rund um Big Data - 15-monatiges Rotationsprogramm durch Konzern - Bewerbungen ab sofort möglich; Start im November 2018 Bertelsmann initiiert ein internationales Karriere-Programm für angehende Daten-Spezialisten: Das neue "MEDIAN Data Science Program" des Konzerns bietet Universitätsabsolventen weltweit die Möglichkeit, 15 Monate lang an der Seite erfahrener Datenexperten innovative Medien-, Dienstlei...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.