Deutsche Oppenheim verstärkt den Geschäftsbereich Akquisition und Mandantenbetreuung

9. März 2018
Deutsche Oppenheim verstärkt den Geschäftsbereich Akquisition und Mandantenbetreuung

Grasbrunn/Frankfurt/Hamburg/Köln (ots) – Hochkarätiger Neuzugang für die Deutsche Oppenheim Family Office AG: Dieter Beden wird im Laufe des zweiten Quartals 2018 zum führenden deutschen Multi Family Office wechseln und den Bereich Akquisition und Mandantenbetreuung am Standort Köln verstärken. In seiner neuen Funktion wird der ehemalige Co-Leiter des Geschäftsbereichs Strategische Kunden des Bankhauses Sal. Oppenheim an den für den Bereich Akquisition und Mandantenbetreuung zuständigen Vorstandsvorsitzenden Dr. Thomas Rüschen berichten. Beden wird darüber hinaus Mitglied der erweiterten Geschäftsführung der Deutsche Oppenheim Family Office AG.

Dieter Beden war mehr als zehn Jahre im Bereich Strategische Kunden von Sal. Oppenheim tätig. Zuvor arbeitete der heute 52-Jährige mehr als 15 Jahre für die Deutsche Bank. „Mit Dieter Beden gewinnen wir einen sehr renommierten Mandantenbetreuer, der nicht nur über einen umfangreichen Erfahrungsschatz in der Betreuung sehr vermögender Familien verfügt, sondern auch ein breites Netzwerk mitbringt, das uns ermöglicht, unseren Wachstumskurs erfolgreich fortzusetzen“, kommentiert Dr. Thomas Rüschen den neuerlichen Zugang.

Über Deutsche Oppenheim:

Die Deutsche Oppenheim Family Office AG mit Standorten in Grasbrunn bei München, Frankfurt, Hamburg und Köln ist ein vermögensverwaltendes Multi Family Office und einer der führenden Anbieter in Europa. Das Family Office zeichnet sich durch ein ganzheitliches Leistungsspektrum für komplexe Familienvermögen aus. Die Deutsche Oppenheim gehört zum Bereich Wealth Management der Deutschen Bank und bietet neben umfassenden Family Office-Dienstleistungen auch individuelle Vermögensverwaltungsmandate für größere Investitionssummen an. Daneben ist sie auch Initiator und Anlageberater für drei Multi Asset-Publikumsfonds (FOS-Fonds) der Deutschen Asset Management International GmbH, die sich seit Jahren erfolgreich im Fondsmarkt etabliert haben.

Quellenangaben

Textquelle:Deutsche Oppenheim Family Office AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/111632/3887218
Newsroom:Deutsche Oppenheim Family Office AG
Pressekontakt:Ralf-Dieter Brunowsky
BrunoMedia GmbH
Tel.: +49 (0) 170 4621440
Office: +49 (0) 6131 9302830
brunowsky@brunomedia.de
Martinsstraße 17
55116 Mainz
www.brunomedia.de

Weitere interessante News

Neues Volkswagen Kompetenzzentrum Sicherheit Wolfsburg (ots) - - Neubau mit 8.000 Quadratmetern auf drei Ebenen - Sämtliche Sicherheitsaktivitäten unter einem Dach - Neue Crashschlitten-Technologie setzt Maßstäbe in der Unfallforschung - Realitätsnahe "vorgebremste" Unfallszenarien Volkswagen bündelt in einem neuen Zentrum seine Kompetenzen im Bereich Fahrzeugsicherheit. Am Stammsitz Wolfsburg entstand ein dreigeschossiger Neubau mit rund 8.000 Quadratmetern Fläche, integriert in die bestehende Architektur. Herzstück ist eine neue hochmode...
MigratIS macht Hermes PaketShops fit für die Zukunft Hamburg (ots) - Der Hamburger Rollout-Spezialist MigratIS wird in diesem Frühjahr die Scannertechnologie für den Paketdienstleister Hermes modernisieren - im laufenden Betrieb in rund 15.000 Filialen Der Paketriese Hermes setzt beim Austausch einer neuen Scannertechnologie in seinem deutschlandweiten Filialnetz auf den eher kleinen Hamburger Mittelständler MigratIS. "Wir werden mindestens 1000 Shops pro Woche umstellen, während der Betrieb reibungslos weiterläuft", kündigen MigratIS-Geschäftsfüh...
BDI zum EU-Finanzrahmen: Kommission enttäuscht bei Ausgaben für Forschung und Innovation Berlin (ots) - BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang kommentiert den Vorschlag der Europäischen Kommission zum mehrjährigen EU-Finanzrahmen nach 2020: - "Bei den Ausgaben für Forschung und Innovation enttäuscht der Vorschlag aus Brüssel. Mit der vorgeschlagenen Größenordnung verliert Europa gegenüber seinen internationalen Wettbewerbern weiter an Boden. Derzeit werden in der EU nur knapp zwei Prozent des BIPs in Forschung und Innovation investiert. Zum Vergleich: In Japan sind es 3,6 Prozent, in...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.