IDTechEx Research veröffentlicht einzigartigen neuen Marktbericht über Alternativen zu …

9. März 2018
IDTechEx Research veröffentlicht einzigartigen neuen Marktbericht über Alternativen zu …

Boston (ots/PRNewswire) –

Es gibt eine Flut von neuen elektronischen und elektrischen Geräten, die erneut Giftstoffe einführen, die denen in Tabakrauch, Dieselabgasen, Asbest und anderen Killern sehr ähnlich sind. Einige dieser Geräte werden sich jährlich in Milliardenhöhe verkaufen, jedoch gab es bisher keine Verfolgung des Gesamtbildes der akuten toxischen Bedrohung durch das Gleichgewicht von Virulenz, Morphologie und wahrscheinlicher Prävalenz dieser Toxine. Etwas, das nur mäßig giftig ist, stellt eine Bedrohung dar, wenn es jährlich millionenfach eingesetzt und unkontrolliert entsorgt wird. Kleine Partikel sind reaktiver und durchdringender, und Forscher vermuten, dass einige Giftstoffe die Toxizität von anderen vergrößern können: kleines Volumen, große Gefahr? Auf einzigartige Weise diskutiert der neue IDTechEx-Bericht „Toxic Materials and Alternatives in Electronics/ Electrics 2018-2028 (https://www.idtechex.com/research/reports/toxic- materials-and-alternatives-in-electronics-electrics-2018-2028-000589. asp)“ (Toxische Stoffe und Alternativen in Elektronik/Elektrik) all diese Aspekte. Dieser Bericht enthält einen Zeitplan für die geplante Einführung von „bedenklichen Toxinen“ in Elektronik und Elektrik von 2018 bis 2028 und analysiert die Giftstoffe, die heute eingesetzt und in neuen Geräten erforscht werden.

(Logo: https://mma.prnewswire.com/media/652008/IDTechEx_Logo.jpg )

(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/652005/Toxic_Materials_2018_2028.jpg )

Dieser Bericht (https://www.idtechex.com/research/reports/toxic-ma terials-and-alternatives-in-electronics-electrics-2018-2028-000589.as p)zeigt Alternativen und Forschungsarbeiten auf, die Alternativen schaffen, welche nur unzureichend beachtet und finanziert werden. Der Bericht empfiehlt Termine für das Verbot bestimmter Stoffe auf der Grundlage seiner Analyse und eine genaue Beobachtung anderer Stoffe, jedoch in einer maßvollen Weise, bei der die Risiken und Bedürfnisse aller in der Wertschöpfungskette – Herstellung, Verwendung, Missbrauch und Entsorgung – berücksichtigt werden.

Raghu Das, CEO von IDTechEx (https://www.idtechex.com), erklärt: „Toxisches Cadmium wurde in Quantenpunkten in Displays und durch einen riesigen Absatz von Cadmium-Tellurid-Photovoltaik wieder in den Alltag eingeführt. Cadmium in Displays werden in Europa ab 2019 verboten, allerdings gilt dieses Verbot nicht weltweit. Die Alternative basiert auf Quantenpunkten mit Blei. Giftiges Blei taucht auch in diesem Jahr wieder in der ersten Kommerzialisierung von Perowskit-Fenstern, die Elektrizität erzeugen, und in neuen piezoelektrischen Produkten auf, was vermutlich unbedenklich ist. Einige Forscher setzen Cadmium, Blei, Arsen und eine Vielzahl von organischen und anorganischen Toxine in Geräten ein, aber es gibt auch andere, die danach streben, Blei beispielsweise in der neuen Perowskit-Photovoltaik und in anderen toxischen Elementen in der Skutterudit-Thermoelektrik zu ersetzen. Wir erforschen die fabelhafte grüne Welt der Fahrzeuge, die ihren eigenen Strom erzeugen, und gehen detailliert auf die GaAs-Solarkarosserien ein, die anscheinend sicher eingesetzt werden, um dies zu erreichen. Wenn um das Jahr 2034 herum jährlich Millionen solcher Landfahrzeuge, Boote und Flugzeuge verkauft werden, kann es vernünftig sein, die Entsorgung zu planen. Wir zeigen viele wenig bekannte, aber sicherere Alternativen für den Verkauf oder die Elektronikforschung auf und empfehlen, diesen Vorrang zu geben. So wird beispielsweise kein toxisches Ruthenium mehr in Pseudokondensatoren oder in Farbstoffsolarzellen benötigt. Auf Wiedersehen Beryllium und Quecksilber. Wir beschreiben Marktlücken, für die noch keine erschwinglichen Alternativen in Sicht sind. Dies sind große Chancen für Unternehmer.“

Erfahren Sie mehr auf http://www.IDTechEx.com/toxin.

Quellenangaben

Textquelle:IDTechEx Ltd., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/58837/3887377
Newsroom:IDTechEx Ltd.
Pressekontakt:Charlotte Hibbert
Koordinatorin für Marketing und Forschung
c.hibbert@IDTechEx.com

Weitere interessante News

Supermicro präsentiert neue intelligente Network-Edge- und Security-Appliance-Produkte … Kompakte, dichte Intel® Xeon® D-2100 und Atom® C3000 SoC-prozessorbasierte Plattformen mit niedrigem Energieverbrauch und niedriger Latenz, die für Software-definierte Netzwerke (SDN), Netzwerkfunktionsvirtualisierung (NFV), SD-WAN und vCPE-Applikationen konzipiert sind San Jose, Kalifornien (ots/PRNewswire) - Super Micro Computer, Inc. (NASDAQ: SMCI), ein Weltmarktführer für Enterprise Computing-, Speicher- und Netzwerklösungen sowie für Green-Computing-Technologie, gab heute bekannt, dass das ...
Wie hat n-tv.de den „Spiegel“ und die Tagesschau ausgetrickst? Wien (ots) - Die meistgenutzte Nachrichten-App Deutschlands kommt nicht vom "Spiegel", nicht von der Tagesschau, sondern von n-tv. Wie hat das vergleichsweise kleine Medienhaus das geschafft? n-tv.de-Chefredakteur Tilman Aretz stellt beim European Newspaper Congress 2018 in Wien sein Konzept vor. Aretz erklärt, welche Fehler er nicht noch einmal machen würde und wie n-tv.de Platz 1 auch in Zukunft halten will. Außerdem: Warum Video ein Hype-Thema ist, warum die Kulturtechnik des Lesens anderen ü...
USONICIG stellt die weltweit erste E-Zigarette mit Ultraschall vor und sorgt für mehr … Shenzhen, China (ots/PRNewswire) - USONICIG, ein Erfinder von neuartigen Verdampfern in China, stellt mit dem RHYTHM sein neues Produkt vor, bei dem es sich um das weltweit erste Electronic Nicotine Delivery System (ENDS, Elektronisches System zur Freisetzung von Nikotin) handelt, das die unternehmenseigene patentierte Ultraschalltechnik für Verdampfer auch Rauchern von E-Zigaretten in Europa bereitstellt. Anstatt das Liquid der E-Zigarette zu verbrennen oder zu erhitzen, nutzt das USONICIG RHYT...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.