Badische Zeitung: Prozess gegen Hussein K.: Die Justiz funktioniert

9. März 2018
Badische Zeitung: Prozess gegen Hussein K.: Die Justiz funktioniert

Freiburg (ots) – So entsetzlich der Mord an Maria L. war, so furchtbar die Begleitumstände, zeigt die juristische Aufarbeitung doch, dass unser Rechtsstaat funktioniert. Schon die polizeiliche Ermittlungsarbeit war ausgezeichnet gewesen. Beides zusammen lässt hoffen, dass die Tat des jungen Afghanen das gesellschaftliche Klima nicht dauerhaft vergiftet. Unser Gemeinwesen hat Vertrauen verdient. http://mehr.bz/khs58g

Quellenangaben

Textquelle:Badische Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/59333/3887480
Newsroom:Badische Zeitung
Pressekontakt:Badische Zeitung
Schlussredaktion Badische Zeitung
Telefon: 0761/496-0
kontakt.redaktion@badische-zeitung.de
http://www.badische-zeitung.de

Weitere interessante News

Weltspiegel – Auslandskorrespondenten berichten München (ots) - Moderation: Isabel Schayani Geplante Themen:Griechenland: Aufstand gegen Flüchtlinge / Sie werfen Flaschen und Steine auf die Flüchtlinge. Ihre Geduld sei am Ende, sagen sie. Anfangs hätten sie geholfen, wo immer sie konnten. Doch nun, erklären immer mehr Einheimische, könnten sie nicht mehr, es seien einfach zu viele Flüchtlinge. "Wir waren keine Rassisten, erst die politische Untätigkeit hat uns zu welchen werden lassen", erklären sie ihre Haltung. Noch vor vier oder fünf Ja...
Sachsen-AnhaltPolitik Nach AfD-Kritik – Bischof Feige verteidigt Haltung der Kirchen Halle (ots) - Der Magdeburger Bischof Gerhard Feige hat Kritik an den christlichen Kirchen zurückgewiesen. "Wenn den Kirchen gerade in jüngster Zeit zunehmend vorgehalten wird, sie würden sich zu stark in die Politik einmischen und damit ihre eigentliche Aufgabe - die Seelsorge an den Einzelnen - vernachlässigen, scheint das eher dem Religionsverständnis zu entsprechen, das Marx damals kritisieren zu müssen meinte", schreibt der Geistliche in einem Gastbeitrag für die in Halle erscheinenden Mitt...
Faule Masche mit den Möbeln – Kommentar von Lorenz Vossen Berlin (ots) - Berlins Immobilieneigentümer legen eine bemerkenswerte Fantasie an den Tag. Neueste Masche: Sie stellen ein paar Möbel in die Wohnung in Berlin und verlangen dann absurde Aufschläge, schließlich sei die Wohnung ja möbliert. Legen die Vermieter den Möblierungszuschlag im Vertrag nicht fest und vermieten die Wohnung befristet, greift die Mietpreisbremse nicht. Diese Masche ist nicht einmal illegal. Die Marktgesetze werden dabei außer Kraft gesetzt. Die Nachfrage für möblierte Wohnu...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.