Ausgezeichnet: Die besten Arbeitgeber in Hessen 2018

12. März 2018
Ausgezeichnet: Die besten Arbeitgeber in Hessen 2018

Frankfurt/Main (ots) – Die Preisträger des Landeswettbewerbs «Beste Arbeitgeber in Hessen 2018» stehen fest. 18 große, mittlere und kleinere Unternehmen wurden jetzt für ihr besonderes Engagement bei der Gestaltung guter und attraktiver Arbeitsplätze für die Beschäftigten gewürdigt. Zuvor hatten sich diese dem Urteil der eigenen Mitarbeitenden und einem Benchmarking mit anderen Unternehmen gestellt. Die Auszeichnungen wurden auf dem BVMW-Jahresempfang 2018 in Frankfurt vom Great Place to Work Institut und dem BVMW Hessen feierlich überreicht.

Die Preisträger des Wettbewerbs «Beste Arbeitgeber in Hessen 2018» – differenziert nach vier Größenklassen

Die Spitzenplätze in der Kategorie der Großunternehmen mit über 1.000 Beschäftigten belegen in diesem Jahr die ING-Diba aus Frankfurt (Platz 1) sowie Dell Technologies aus Schwalbach (2). Bei den mittelgroßen Unternehmen mit 251 bis 1.000 Mitarbeitende erreichen Procter & Gamble Service aus Schwalbach (Platz 1), die Schön Klinik Bad Arolsen (2) und die Klinik Hohe Mark (3) die Top-Platzierungen.

In der Größenklasse der Unternehmen mit 50 bis 250 Beschäftigten liegen das Pharmaunternehmen Pascoe Naturmedizin aus Gießen (Platz 1), die auf den Finanzsektor spezialisierte Unternehmensberatung Cofinpro aus Frankfurt (2) sowie der Bad Homburger Finanz-Softwareanbieter Simcorp (3) ganz vorn.

Die vorderen Plätze bei den kleinen Unternehmen mit weniger als 50 Beschäftigten belegen der IT-Berater Ponturo Consulting (Platz 1), der Softwareentwickler IT Frankfurt (2) und die IT-Unternehmensberatung CRM Partners (3) aus Frankfurt.

Durchschnittlich bescheinigen vier Fünftel (81%) der Beschäftigten der aktuellen Preisträger ihrem eigenen Unternehmen eine hohe Qualität und Attraktivität als Arbeitgeber. Zum Vergleich: in ´normalen` Unternehmen in Deutschland tut dies nur rund jeder zweite Mitarbeitende (56%).

Die komplette Liste «Beste Arbeitgeber in Hessen 2018» mit allen 18 ausgezeichneten Unternehmen findet sich hier: https://goo.gl/nonTnN

Fotos der Prämierungsveranstaltung vom 9. März 2018 in der Allianz-Zentrale in Frankfurt können hier abgerufen werden: https://www.flickr.com/photos/130810146@N06/sets/72157693369881715

Der erstmals durchgeführte Great Place to Work Landeswettbewerb «Beste Arbeitgeber in Hessen» wird künftig jährlich durchgeführt. Dach ist der bundesweite Wettbewerb «Deutschlands Beste Arbeitgeber», der bereits seit 2002 jährlich stattfindet.

Attraktive Arbeitsplatzkultur zahlt sich aus

„Wir freuen uns, dass sich so viele Unternehmen an der Wettbewerbspremiere beteiligt haben und den besonderen Wert einer begeisternden Arbeitskultur für sich und für unseren Standort erkennen“, sagt Rüdiger Muth, BVMW Landesbeauftragter Hessen. „Dies zahlt sich im wirtschaftlichen Erfolg und bei der Meisterung wichtiger Zukunftsaufgaben unmittelbar aus.“ Die Bedeutung guter und attraktiver Arbeitsbedingungen verdeutlicht auch Andreas Schubert, Geschäftsführer bei Great Place to Work: „Das Benchmarking zeigt: „Top-Arbeitgeber profitieren im Vergleich zu ’normalen‘ Unternehmen von einem deutlich höheren Engagement der Mitarbeitenden, von größerer Innovationskraft, von einer über 50 Prozentpunkte geringeren Zahl an Krankheitstagen und von bis zu dreifach höheren Bewerberquoten.“

Insgesamt beteiligten sich 56 Unternehmen aller Größen und Branchen an dem in Hessen erstmals durchgeführten Benchmarking zur Arbeitsplatzqualität. Rund 13.000 Beschäftigte wurden dabei von Great Place to Work anonym zur Qualität ihres eigenen Unternehmens als Arbeitgeber befragt. Zudem gaben Unternehmensverantwortliche Auskunft zu den eingesetzten Maßnahmen der Personal- und Führungsarbeit. Unabhängig von einer Platzierung auf der Besten-Liste profitierten alle Teilnehmer von der differenzierten Standortbestimmung und vielen Impulsen zur Weiterentwicklung als gute und attraktive Arbeitgeber.

Weitere Hintergrundinformationen

Vorausgegangen waren den Auszeichnungen ausführliche Mitarbeiterbefragungen in den am Wettbewerb teilnehmenden Unternehmen sowie eine Befragung des Managements zu förderlichen Maßnahmen der Personal- und Führungsarbeit. Die anonym durchgeführte Befragung der Mitarbeitenden umfasst rund 60 Einzelfragen. Im Mittelpunkt stehen dabei zentrale Arbeitsplatzthemen wie: Vertrauen und Fairness in der Zusammenarbeit, Führungsqualität, persönliche Anerkennung und Wertschätzung, Partizipationsmöglichkeiten, berufliche Unterstützung und Entwicklung, betriebliche Gesundheitsförderung, Work-Life-Balance, Identifikation mit der Arbeit sowie die Bindung der Mitarbeitenden an den Arbeitgeber.

Die besten Arbeitgeber werden auf Basis eines Benchmarkings im gesamten Teilnehmerfeld ermittelt. Das unmittelbare Urteil der jeweils eigenen Mitarbeitenden der Unternehmen macht zwei Drittel der Gesamtbewertung aus.

Ziel der Ende 2016 ins Leben gerufenen Great Place to Work Initiative «Beste Arbeitgeber in Hessen» ist es, die Arbeitgeber in Hessen bei der Entwicklung einer attraktiven und zukunftsorientierten Arbeitsplatzkultur zu fördern und den gesamten Wirtschaftsstandort und seine Unternehmen durch ein eigenes Qualitätssiegel für gute Arbeitsplatzqualität zu stärken. Partner der Initiative ist der BVMW Hessen, die Landesvertretung des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft e.V. (BVMW).

Anmeldung zum Folgewettbewerb ab sofort möglich

Für den Folgewettbewerb «Beste Arbeitgeber in Hessen 2019» können sich Unternehmen aller Größen und Branchen – sowie auch Non-Profit-Organisationen und öffentliche Arbeitgeber jeder Art – ab sofort anmelden unter: www.greatplacetowork.de. Die Teilnahme an den Befragungen und dem Benchmarking ist flexibel im Zeitraum zwischen Mai und Oktober 2018 möglich. Zudem können Unternehmen auch außer Konkurrenz teilnehmen.

Über Great Place to Work®

Great Place to Work® ist ein international tätiges Forschungs- und Beratungsnetzwerk, das Unternehmen in rund 50 Ländern weltweit bei der Entwicklung einer attraktiven und zukunftsorientierten Arbeitsplatzkultur unterstützt. Neben individuellen Leistungsangeboten zur Standortbestimmung und Weiterentwicklung der Arbeitsplatzqualität ermittelt das Institut im Rahmen überregionaler, regionaler und branchenspezifischer Benchmarkings in Zusammenarbeit mit namhaften Partnern regelmäßig sehr gute Arbeitgeber und stellt diese der Öffentlichkeit vor. Das deutsche Great Place to Work® Institut wurde 2002 gegründet und beschäftigt am Standort Köln derzeit rund 90 Mitarbeitende.

Quellenangaben

Textquelle:Great Place to Work® Institut Deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/69829/3888498
Newsroom:Great Place to Work® Institut Deutschland
Pressekontakt:Lars Renner
Pressesprecher
Great Place to Work® Deutschland
T: + 49 933 35 -146
E-Mail: lrenner@greatplacetowork.de

Great Place to Work® Deutschland
Hardefuststraße 7
50677 Köln

Telefon: 0221 – 93 33 5-0
E-Mail: info@greatplacetowork.de –
www.greatplacetowork.de


Kommunikationsberatung
Ansgar Metz

Haselbergstraße 19
50931 Köln
T: +49 177 295 38 00
E-Mail: ansgar.metz@email.de

Weitere interessante News

Alles, außer gewöhnlich: ERP in Prozessen der WfbM-Branche Ostfildern (ots) - Branchensoftware FEPA WfbM auf der Werkstätten:Messe in Nürnberg in Halle 12, Stand 332 In Werkstätten für behinderte Menschen stehen die besonderen Bedürfnisse und Anforderungen der Mitarbeiter im Vordergrund. Die Arbeitsprozesse dort unterliegen ebenso Wandlungen wie in der Gesamtwirtschaft. Mit einem ERP-System, das sich diesen Strukturen anpasst, können die Werkstätten Prozesse unter Berücksichtigung der besonderen Ansprüche optimieren. "Die Aufgabe für die Werkstätten ist...
Handschuhe für Internet der Dinge: Wachstumsfonds Bayern beteiligt sich an … Landshut/München (ots) - ProGlove aus München hat seine zweite Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen. An der 5,5-Millionen-Euro-Runde hat sich auch der von Bayern Kapital verwaltetet Wachstumsfonds Bayern beteiligt. Das im Dezember 2014 gegründete Unternehmen ist auf sogenannte "Wearables" spezialisiert - Computersysteme, die vom Benutzer getragen werden oder in dessen Kleidung integriert sind. Die von ProGlove entwickelten und vertriebenen Handschuhe haben Sensoren und Scanner. Sie mache...
bpa: Ohne qualifizierte Zuwanderung scheitert jede Pflegereform Berlin (ots) - Bernd Meurer, Präsident des Bundesverbands privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa), begrüßt den Vorstoß des Bundesgesundheitsministers Jens Spahn zur qualifizierten Zuwanderung von Pflegekräften: "Uns fehlen jetzt schon zehntausende Fachkräfte in der Pflege, obwohl wir Rekordzahlen bei Ausbildung und Umschulung haben", so Meurer. Dabei gelte es auch, die Anerkennung von ausländischen Berufsabschlüssen zu beschleunigen. "Es kann nicht sein, dass Menschen, die dauerhaft bei u...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.