Hamad Bin Khalifa University und Orange Business Services bieten Studierenden …

12. März 2018
Hamad Bin Khalifa University und Orange Business Services bieten Studierenden …

Doha, Katar (ots/PRNewswire) –

Die Hamad Bin Khalifa University (HBKU), eine in Katar ansässige weiterführende Bildungseinrichtung und Orange Business Services, der B2B-Zweig der Orange Group, der sich darauf konzentriert, digitale Unternehmenstransformationen zu unterstützen unterzeichneten eine Absichtserklärung (Memorandum of Understanding (MoU)) im Rahmen einer Feier, die am Orange-Firmensitz in Paris, Frankreich, am 9. März stattfand. Die Absichtserklärung beruht auf Gegenseitigkeit und hat das Ziel, ein Programm für Praktikumsstellen einzurichten sowie beide Institutionen zu befähigen, gegenseitig von ihren Ressourcen, Wissen und Talenten zu profitieren.

(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/652846/HBKU_and_Orange_Bu siness_Services.jpg )

Bei der dreijährigen Absichtserklärung geht es um eine kollaborative Praktikumsvereinbarung, wobei bis zu drei HBKU-Studierende pro Jahr an einem drei- bis sechsmonatigen Praktikum bei Orange Business Services in Frankreich teilnehmen sowie an anderen Praktikumsstellen bei relevanten Tochtergesellschaften innerhalb der weiteren Orange Group.

Die Praktikumsplätze sollen es den Studierenden ermöglichen, einzigartige Erfahrungen in IT-Bereichen wie Netzwerk-Services, Big Data, „Internet der Dinge“-Lösungen und intelligenten Dienstleistungen zu sammeln, mit dem letztendlichen Ziel, ein größeres Verständnis der digitalen Welt zu gewinnen.

Dr. Ahmad M. Hasnah, Präsident der HBKU, sagte: „Teil unseres Auftrags an der HBKU besteht darin, ein Umfeld zu unterstützen, das Innovationen unter unseren Studierenden fördert. Dies gilt umso mehr für den ICT-Bereich, da Innovationen den technischen Fortschritt, den wir jeden Tag erleben, vorantreiben. Die Zusammenarbeit mit unseren Partnern bei Orange bedeutet, dass wir außergewöhnliche Gelegenheiten in der Praxis nutzen, sowie unseren Studierenden die Chance geben können, über das Klassenzimmer hinaus zu lernen und sich weiterzuentwicklen.“

Als ein wichtiger Partner auf dem ICT-Markt, auf dem Fähigkeiten in Bereichen wie Daten-Wissenschaft und Analytik, ICT-Systemintegrations-Programme oder Anwendungsservices von zentraler Bedeutung sind, ist Orange Business Services äußerst engagiert, zur Ausbildung von künftigen Talenten durch weltweite Ausbildungs-/Trainingsprogramme und Partnerschaften beizutragen.

„Wir sind hocherfreut, Studierende einer Spitzen- und Weltklasse-Universität wie der HBKU willkommen zu heißen und mit der „Qatar Foundation“ (Katar-Stiftung), zusammenzuarbeiten, die sich voll und ganz der Ausbildung, Wissenschaft und der Gemeinschaftsentwicklung widmet.Die Unterzeichnung dieser Absichtserklärung ist ein weiterer Beitrag von Orange Business Services, die Entwicklung von IT-Fähigkeiten zu fördern“, sagte Béatrice Felder, CEO von Orange Applications for Business, der „Orange Business Services“-Abteilung, die für IT- Systemintegration zuständig und in Katar ansässig ist.

Potenzielle Kandidaten für das Praktikum-Programm werden von der HBKU vorausgewählt und die endgültige Auswahl trifft Orange oder ein geeigneter Partner. Darüber hinaus planen HBKU und Orange ihre Partnerschaft so zu nutzen, dass die einzelnen Forschungsgruppen sich austauschen können.

Als weiterführende Bildungsinstitution engagiert sich die HBKU, Humanressourcen in Katar zu entwickeln und sie möchte sicherstellen, dass junge Menschen alle Informationen zur Verfügung haben, damit sie erfolgreich sein können. Mit einem Schwerpunkt auf forschungsbasiertem Wissen, bietet die Universität einzigartige Ausbildungs- und Trainingsprogramme auf den Gebieten Computer Science, Advanced Computing und Engineering an.

Orange Business Services Qatar ist ein katarisches Jointventure, das von Scheich Fahad Bin Ghanem Al Thani als Mehrheitsaktionär im August 2012 ins Leben gerufen wurde. Sie liefert alle Orange-Business-Services-Lösungen- und Ressourcen hauptsächlich in ICT-Systemintegrationsdomänen wie Smart Cities, Transport, Gesundheitswesen, Medien und anderen Marktsektoren. In Partnerschaft mit MEEZA, einer „Qatar Foundation“ für IT-Services, profitiert die große Smart City Msheireb von dieser Verbindung von technologischen Kapazitäten.

HBKU widmet sich dem Aufbau einer Kultur, die Innovationen unterstützt und fördert. Weitere Informationen zu den HBKU Colleges, Programmen und Forschungsinstituten erhalten Sie unter hbku.edu.qa.

Medienkontakte: Hamad Bin Khalifa University: Aisha Jassim, ajassim@webershandwick.com , +974(0)331-78-848

Quellenangaben

Textquelle:Hamad Bin Khalifa University and Orange Business Services, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/129879/3888839
Newsroom:Hamad Bin Khalifa University and Orange Business Services
Pressekontakt:Mathilde Kimmerlin
mathilde.kimmerlin@orange.com
+33-1-55-54-63-54

Weitere interessante News

Boao Forum: Peter Sun erläutert nächste technologische Revolution – KI, Big Data und … Bo'ao, China (ots/PRNewswire) - Peter Sun, Vorstandsvorsitzender und CEO der Inspur Group, hält anlässlich der Tagung Next Wave of Technological Revolution (nächster Schub in der technologischen Revolution) im Rahmen der alljährlichen Konferenz zum Boao Forum am 09. April 2018 nachmittags einen Vortrag - in diesem Zusammenhang erklärt er, dass technologische Veränderungen einen neuen Wachstumsmotor, neue Geschäftsformen und Industriemodelle schaffen. Die neue technologische Revolution, angeführt...
Agilität ist keine Frage des Alters Frankfurt (ots) - Unter dem Motto "Miteinander innovativ - Generationen im Takt" beleuchtet der 8. Demografiekongress das Zusammenarbeiten und Zusammenleben unterschiedlicher Altersgruppen. Laut einer Studie der Unternehmensberatung nextpractice, die Keynotespeaker und Mitgründer Frank Schomburg vor rund 400 Teilnehmern in der IHK Frankfurt vorstellte, ist unsere heutige Arbeitswelt von einer äußerst komplexen Wertelandschaft geprägt. Im Kontext der Digitalisierung wurden zum Beispiel große Unte...
Dr. Ralf Stegner: Das Wappentier der Koalition ist eine Schnecke! Kiel (ots) - TOP 14 + 34: Grundschullehrkräfte (Drs.Nr. 19/694) In der vergangenen Legislaturperiode konnten wir bei der Besoldung der Lehrkräfte ein gutes Stück vorankommen. Ohne Frage allerdings blieb die Bezahlung der Grundschullehrerinnen und Grundschullehrer eine Gerechtigkeitslücke. Unsere Position war klar: Als Konsolidierungsland kann Schleswig-Holstein keine Vorreiterrolle einnehmen. Dieses Argument ist überholt. Zum Beispiel in Brandenburg macht unsere ehemalige Ministerin Britta Ernst...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.