Sachsen-AnhaltPolitik Nach Einsatz in Helbra: Polizist erhält Morddrohung

12. März 2018
Sachsen-AnhaltPolitik
Nach Einsatz in Helbra: Polizist erhält Morddrohung

Halle (ots) – Nach der gewaltsamen Wegnahme eines Kindes durch die Polizei in Helbra (Mansfeld-Südharz) wird einer der beteiligten Beamten bedroht. Nach einem Bericht der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Dienstagausgabe) wurde dem Mann per Facebook die Ermordung in Aussicht gestellt. Der Polizist ist demnach derzeit krankgeschrieben, offenbar aufgrund der psychischen Belastung. Seine Vorgesetzten haben ihm ein Gespräch mit dem Kriseninterventionsteam der Polizei angeboten. Darauf hat der Bedrohte jedoch verzichtet. Am Montag der vergangenen Woche hatte die Polizei im Auftrag eines Gerichtsvollziehers ein achtjähriges Mädchen aus der Grundschule Helbra getragen, um es seiner Mutter zu übergeben. Diese hatte in zwei Gerichtsinstanzen durchgesetzt, dass das Kind nicht länger beim Vater leben soll, sondern bei ihr. Nach Überzeugung der Familienrichter ist so besser gewährleistet, dass es Kontakt zu beiden Elternteilen unterhält. Das Mädchen wehrte sich, zappelte und schrie. In der Kritik stehen seither Justiz, Polizei, Jugendamt und Gerichtsvollzieher, aber auch der Vater des Kindes. Bildungsminister Marco Tullner (CDU) hat kritisiert, dass der Zugriff in der Schule erfolgt ist. Er hat angekündigt, darüber mit Justizministerin Anne-Marie Keding (ebenfalls CDU) zu sprechen. Einen Termin dafür gibt es noch nicht, Keding hat Tullners Kritik allerdings bereits zurückgewiesen. Ohne die konkreten Umstände zu kennen, lasse sich überhaupt nicht beurteilen, ob es bessere Alternativen zum Einsatz in der Schule gegeben habe, sagte sie bereits am Freitag. In sozialen Netzwerken hat der Fall zu heftigen Reaktionen geführt. Die Polizei sieht sich zu Unrecht an den Pranger gestellt, weil sie die Umstände des Einsatzes nicht selbst bestimmt hat – sie kam als Verstärkung für den Gerichtsvollzieher. Nach Informationen der Mitteldeutschen Zeitung hat sie diesem vorgeschlagen, die Wegnahme des Kindes abzubrechen. Der Gerichtsvollzieher äußert sich nicht. Öffentlich in der Kritik steht aber auch der Kindsvater, der ein Video des verstörenden Vorfalls veröffentlicht hat.

Quellenangaben

Textquelle:Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/47409/3889453
Newsroom:Mitteldeutsche Zeitung
Pressekontakt:Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Weitere interessante News

Badische Zeitung: Razzia im Rotlichtmilieu: Polizeierfolge reichen nicht Freiburg (ots) - Ermittler im Rotlichtmilieu haben es immer öfter mit hochprofessionellen Banden zu tun, die international operieren. Schwierige Ermittlungen sind die Folge, die im nationalen Alleingang kaum mehr zu bewältigen sind und staatsübergreifende Kooperationen erfordern. Polizeierfolge sind in diesem Umfeld alles andere als selbstverständlich. Und sie reichen auch nicht. In vielen Teilen der Welt sind Elend und Perspektivlosigkeit offenbar so groß, dass die Aussicht auf ein deutsch...
zur Regierungserklärung Bielefeld (ots) - Ob das eine gute oder eine schlechte Nachricht ist, müssen Sie schon für sich selbst entscheiden - aber seit gestern steht fest: Angela Merkel hat noch Lust aufs Regieren. Und aufs Führen auch. Selten hat die Kanzlerin in einer Regierungserklärung so klar Stellung bezogen. Sie war selbstkritisch und kritisch, empathisch und kämpferisch zugleich. Angela Merkel hat gestern nicht nur vor den Mitgliedern des Deutschen Bundestages gesprochen, sondern sie hat zu den Menschen in di...
Lehrerverband beklagt „Stillstand“ bei Digitalisierung der Schulen Düsseldorf (ots) - Der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Heinz-Peter Meidinger, hat einen "Stillstand" bei der Digitalisierung der Schulen beklagt. "An vielen Schulen werden Digitalisierungsmaßnahmen gerade zurückgestellt, weil die Einrichtungen alle auf Geld vom Bund warten", sagte Heinz-Peter Meidinger, Vorsitzender des Deutschen Lehrerverbands, der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Samstag). Statt dass die Digitalisierungsoffensive der Bundesregierung eine Beschleunigung bringe, habe s...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.