Als Geschichtsdetektiv durch das Badische Landesmuseum

13. März 2018
Als Geschichtsdetektiv durch das Badische Landesmuseum

Baden-Baden (ots) –

45-minütige Doku „Spurensuche im Museum – Die Reste einer Bombennacht“ / Sonntag, 18. März 2018, 20:15 Uhr, SWR Fernsehen

SWR Moderator Thomas Niemietz, der schon mit nur 1.000 Euro einmal um die Welt reiste, hat eine neue Herausforderung gefunden: Er begibt sich auf Spurensuche in Sachen Geschichte des Südwestens. Niemietz dringt dazu tief ein in die Welt hinter den Vitrinen des Badischen Landesmuseums Karlsruhe. Über 500 000 Fundstücke lagern in Depots, viele von ihnen unerforscht. Wenn Niemietz es schafft, zu einigen von ihnen spannende Geschichten zu finden, darf er sie in einer eigenen Vitrine im Museum ausstellen. In ihrer Doku „Spurensuche im Museum – Die Reste einer Bombennacht“ erzählen Jürgen Vogt und Thomas Niemietz von der Entdeckungsreise zur Geschichte der Exponate. Der Film wird am 18. März um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen gezeigt.

Ein Puzzle aus verbranntem Schrott

Bei seiner Suche im Depot findet Niemietz in einem Regal eine Menge Schrott. Eine Säbelscheide, ein Gewehr, eine Stück Bronze und eine Maske – alles halbverbrannt, verbogen und verrostet. Warum sind die Sachen im Museumsdepot gelandet und nicht etwa auf dem Sperrmüll? Niemietz macht sich an die Arbeit. Zusammen mit Restaurator Detlef Sippel und den Historikern des Landesmuseums gräbt er die Geschichten seiner Fundstücke aus. Schnell stellt er fest: Die Sachen haben eines gemeinsam. Es sind Überreste einer Bombennacht.

Museum zum Anfassen und Entdecken

Das Badische Landesmuseum in Karlsruhe plant derzeit ein neues Museumskonzept. Jeder Bürger soll im gesamten Bestand des Museums auf Spurensuche gehen dürfen. SWR Moderator Thomas Niemietz und sein Team machen mit ihrer Dokumentation für die Reihe „Geschichte und Entdeckungen “ den Anfang.

Sendereihe „Geschichte und Entdeckungen“

„Spurensuche im Museum – Die Reste eine Bombenacht“ gehört zur Sendereihe „Geschichte und Entdeckungen“. Diese bietet dem Publikum am Sonntagabend um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen aufwendig produzierte Dokus zu unterschiedlichsten Wissensgebieten aus dem deutschen Südwesten. Darunter Alltags, Technik- oder Kulturgeschichte, aber auch Themen wie Archäologie, Geografie, Reise, Tiere und Natur.

Sendung

„Spurensuche im Museum – Die Reste einer Bombennacht“ wird am 18. März 2018 um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen gezeigt. Der Film ist eine Produktion von pharemedia im Auftrag des SWR.

Fotos über www.ARD-foto.de. Akkreditierte Journalisten können den Film anschauen auf www.presseportal.swr.de.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/SWR – Südwestrundfunk
Textquelle:SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7169/3890015
Newsroom:SWR - Südwestrundfunk
Pressekontakt:Daniela Kress
Tel. 07221 929 23800
Daniela.Kress@SWR.de

Weitere interessante News

Platzt die Hochzeit im britischen Königshaus? Die vierte Staffel „The Royals“ ab 23. … Unterföhring (ots) - 19.04.2018. Während bei Prinz Harry und Meghan Markle die Vorbereitungen zur Hochzeit bereits in vollem Gange sind, ist König Robert (Max Brown) in der vierten Staffel "The Royals" noch auf der Suche nach der Richtigen. Ganz oben auf seiner buchstäblichen Liste: Social-Media-Expertin Wilhelmina (Genevieve Gaunt). Doch wird sie sich auf die Zweck-Ehe einlassen? Und schafft es Roberts Bruder, Prinz Liam (William Moseley), seinen schrecklichen Verdacht gegen den König zu bestät...
rbb-exklusiv: Lindner spricht Großer Koalition die Zukunftsfähigkeit ab Berlin (ots) - FDP-Chef Christian Lindner hat die Ziele der neuen Großen Koalition angesichts der aktuellen Herausforderungen als nicht zukunftsfähig bezeichnet. Notwendig wäre ein Erneuerungsprozess, wie er in Frankreich mit Präsident Emmanuel Macron angeschoben wurde, sagte Partei-Chef Lindner am Mittwoch im Inforadio des rbb. Die Weltlage ändere sich, Merkel stehe aber für ein "Weiter so". "Es ist eine Regierung, die, gemessen an dem, was notwendig ist, leider nicht genügt." Der Koalitionsver...
Im Dialog: Cigdem Akyol zu Gast bei Michael Krons – Freitag, 27. April 2018, 18.00 Uhr Bonn (ots) - "Erdogan hat es geschafft, dass aus der Türkei ein Land der Angst geworden ist. Jugendliche müssen sich fürchten, wegen eines Erdogan-kritischen Facebook-Postings hinter Gitter zu kommen", so beschreibt die Erdogan-Biografin Cigdem Akyol, die von 2014 bis 2017 in Istanbul gelebt hat, die Folgen der Herrschaft des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan. Das einzige Hindernis für eine Wiederwahl Erdogans sieht Akyol in einer wirtschaftlichen Talfahrt des Landes. "Im Dialog" spric...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.