Jubel bei Radio Bremen: „Kroymann“ gewinnt beim 54. Grimme-Preis 2018

14. März 2018
Jubel bei Radio Bremen: „Kroymann“ gewinnt beim 54. Grimme-Preis 2018

Bremen (ots) – Das Debüt der Sketch-Comedy „Kroymann“ erhält einen Grimme-Preis 2018 in der Kategorie Unterhaltung.

„Ihr satirisches Potential brachte sie [Maren Kroymann] bereits von 1993 bis 1997 mit „Nachtschwester Kroymann“ zur Entfaltung. Mit „Kroymann“ knüpft sie an dieses Format an und bringt es mit Charme, Witz und Ironie zur Vollendung. Überraschend ist vor allem die anarchische Härte, mit der hier im Öffentlich-Rechtlichen die üblichen Stereotype aufs Korn genommen werden“, urteilt die Jury und sagt weiter: „Timing, Ton und Themen sitzen. Konzessionen ans Publikum werden keine gemacht, Erwartungen gerne gebrochen. […] Hochaktuelle Fragen – von der #MeToo-Debatte bis zur AfD – werden hier in kleine Kammerspiele gegossen, die bei aller Freude an der spitzen Pointe eindeutige Antworten nicht schuldig bleiben. Bei „Kroymann“ wird Haltung zu Unterhaltung. Eine Fortsetzung erscheint der Grimme-Jury dringend geboten.“

Die Entscheidung, die das Grimme-Institut heute (14.3.) bekannt gab, sorgte bei den Macherinnen und Machern für Begeisterung.

„Freude ist gar kein Ausdruck – ich kann’s noch gar nicht glauben! Und bin wirklich beglückt. Die Nominierung war schon grandios. Aber jetzt kriegen wir sogar den Preis – für eine feministische Sketchcomedy mit einer 68-jährigen Lesbe! Geht doch“, sagte die Schauspielerin, Sängerin und Satirikerin Maren Kroymann, die dem Format gleich ihren Namen lieh.

Auch Radio Bremen-Programmdirektor Jan Weyrauch ist begeistert: „Wir sind glücklich und stolz. Mit einem Format wie „Kroymann“ an den Start zu gehen, kann man wahlweise mutig oder verrückt nennen. Radio Bremen kann mit beidem leben. Der Zuspruch des Publikums und der Presse ist grandios und der Grimme-Preis die Krönung.“

btf-Geschäftsführer Philipp Käßbohrer: „Wir freuen uns sehr, dass ‚Kroymann‘ die Jury trotz der starken Konkurrenz überzeugen konnte. Die Sendung ist für uns – nicht zuletzt wegen Maren selbst – ein echtes Herzensprojekt. Schön, dass man dies beim Schauen wohl spürt.“

Verliehen wird der Preis am 13. April 2018 in Marl.

In der Auftaktfolge von „Kroymann“ wirft Maren Kroymann zusammen mit Annette Frier, Burghart Klaußner, Cordula Stratmann, Arved Birnbaum und anderen einen satirischen Blick auf Frau und Mann, auf Alt und Jung, auf Politik und Gesellschaft – und es wird bitterböse: Schnell und erbarmungslos nimmt „Kroymann“ alles auseinander, was politisch korrekt wirkt.

„Kroymann“ (Folge 1) ist eine Produktion der btf GmbH (Produzent Philipp Käßbohrer und Matthias Murmann) im Auftrag von Radio Bremen (Redaktion Annette Strelow) für Das Erste. Das Erste sendete „Kroymann“ am 9. März 2017. Die Sendung gewann 2017 bereits den Juliane Bartel Medienpreis. „Kroymann“ (Folge 1) in der ARD Mediathek: http://ots.de/f2hR4J

„Kroymann“ – weitere Folgen

Die zweite Folge der Sketch-Comedy zeigte Das Erste am 11. Januar 2018, die dritte Folge am 8. März 2018. Maren Kroymann bleibt sich treu und nimmt in bester Manier Politik, Gesellschaft und die Machtverhältnisse zwischen den Geschlechtern ins Visier, aber auch das Alltägliche und Zwischenmenschliche. Als kongeniale Partnerin hilft erneut Annette Frier, das Wesentliche nicht aus dem Blick zu verlieren.

Die zweite und dritte Folge „Kroymann“ sind Produktionen der btf GmbH im Auftrag von Radio Bremen, SWR, NDR und rbb für Das Erste 2018.

Hintergrundinformationen zum 54. Grimme-Preis 2018 gibt es im Internet unter www.grimme-preis.de

Quellenangaben

Textquelle:Radio Bremen, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/118095/3891024
Newsroom:Radio Bremen
Pressekontakt:Radio Bremen
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Diepenau 10
28195 Bremen
0421-246.41050
presse.pr@radiobremen.de
www.radiobremen.de

Weitere interessante News

phoenix-Nachtspezial zum 80. Geburtstag von Fritz Pleitgen: Mit Fritz Pleitgen entlang … Bonn (ots) - Reisereportagen sind eine der Königsdisziplinen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Ein Name hat dieses Genre entscheidend mitgeprägt: Fritz Pleitgen. Der frühere WDR-Intendant und langjährige ARD-Korrespondent feiert am 21. März 2018 seinen 80. Geburtstag. Aus diesem Anlass sendet phoenix ein Nachtspezial mit Reportage-Klassikern von Fritz Pleitgen: In vier mal 45 Minuten führt er in seinen Reportagen entlang des russischen Flusses Don und durch die Rocky Mountains kenntnisreich ...
ZDF-„Terra X“-Doku mit neuen Erkenntnissen zum Ende der Dinosaurier Mainz (ots) - Es gibt neue Erkenntnisse zum Asteroideneinschlag, der vor 66 Millionen Jahren die Dinosaurier auslöschte. Dank einer aufwendigen Tiefbohrung im Golf von Mexiko lässt sich nun rekonstruieren, was damals geschah. Die "Terra X"-Dokumentation "Das Ende der Dinosaurier" beschreibt am Sonntag, 22. April 2018, 19.30 Uhr, im ZDF dieses apokalyptische Ereignis und seine Folgen. Viele Wissenschaftler halten den Asteroideneinschlag für die Hauptursache des Massenaussterbens, mit dem die Zeit...
„WDR Sport inside“: Ermittlungen gegen rechtsextreme Hooligans nach Prag-Spiel komplett … Köln (ots) - Gut sechs Monate nach dem Fußball-Länderspiel in Prag sind sowohl in Deutschland als auch in Tschechien alle Ermittlungen gegen die rechtsradikalen Störer versandet. Das geht aus Recherchen der WDR-Sendung "Sport inside" (Mittwoch, 14.3.2018, 22.55 Uhr) hervor. Der zuständige Düsseldorfer Oberstaatsanwalt Patrick Rieck bestätigte gegenüber der WDR-Sendung, dass es bis heute nicht gelungen sei, Beschuldigte anhand der vom DFB zur Verfügung gestellten 9 Gigabyte Videomaterial namentli...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.