NDR Kino-Koproduktion „3 Tage in Quiberon“ in neun Kategorien für Deutschen Filmpreis …

14. März 2018
NDR Kino-Koproduktion „3 Tage in Quiberon“ in neun Kategorien für Deutschen Filmpreis …

Hamburg (ots) – Die NDR/ARTE/ORF-Kino-Koproduktion „3 Tage in Quiberon“ hat in gleich neun Kategorien eine Chance auf den Deutschen Filmpreis, die Lola 2018. Der Film ist in den folgenden Sparten nominiert: „Bester Spielfilm“ (Produzent Karsten Stöter), „Beste Regie“ (Emily Atef), „Beste weibliche Hauptrolle“ (Marie Bäumer), „Beste weibliche Nebenrolle“ (Birgit Minichmayr), „Beste männliche Nebenrolle“ (Robert Gwisdek / Charly Hübner), „Beste Kamera/Bildgestaltung“ (Thomas W. Kiennast), „Bestes Maskenbild“ (Ljiljana Müller, Hanna Hackbeil), „Beste Filmmusik“ (Christoph M. Kaiser, Julian Maas) und „Beste Tongestaltung“ (Joern Martens, Martin Steyer, Kai Tebbel). Wer die Lola bekommt, entscheiden die rund 1800 Mitglieder der Deutschen Filmakademie. Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsministerin Prof. Monika Grütters, verleiht den Deutschen Filmpreis am 27. April im Palais am Funkturm in Berlin. Das Erste zeigt die zweistündige Gala ab 22.00 Uhr.

„3 Tage in Quiberon“ schildert, wie die Schauspielerin Romy Schneider (Marie Bäumer) 1981 drei Tage an der bretonischen Küste verbringt. Gemeinsam mit Freundin Hilde (Birgit Minichmayr) sucht der Weltstar dort Ruhe. Schneider willigt trotz schlechter Erfahrung mit der deutschen Presse in ein Interview mit dem „Stern“-Reporter Michael Jürgs (Robert Gwisdek) und dem Fotografen Robert Lebeck (Charly Hübner) ein. Es beginnt ein drei Tage dauerndes Katz- und Mausspiel zwischen dem Journalisten und der Schauspielerin.

Der Film wurde von Karsten Stöter (Rohfilm Factory) in Koproduktion mit Dor Film (Österreich), Sophie Dulac Productions (Frankreich), NDR, ARTE, ORF, Tita B Productions, Departures Film und Rohfilm Berlin produziert. Gefördert wurde der Film durch die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, die Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), die Filmförderungsanstalt (FFA) sowie den Deutschen Filmförderfonds (DFFF), das Österreichische Filminstitut, Eurimage, Creative Europe Media Fond und die Region Bretagne. Er startet am 12. April 2018 in den deutschen Kinos. Die Redaktion im NDR hat Sabine Holtgreve.

Quellenangaben

Textquelle:NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6561/3891400
Newsroom:NDR Norddeutscher Rundfunk
Pressekontakt:Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Iris Bents
Tel.: 040/4156-2304
Mail: i.bents@ndr.de

http://www.ndr.de
https://twitter.com/NDRpresse

Weitere interessante News

ZDF und Vodafone beenden Rechtsstreit und schließen Partnerschaft Mainz (ots) - Das ZDF und Vodafone haben eine neue, langjährige Partnerschaft geschlossen. Damit sollen die Verbreitung und Nutzung der ZDF-Inhalte auf den Vodafone-TV-Plattformen für die Nutzer noch komfortabler und attraktiver werden. Die neue Partnerschaft ist zugleich das Ende eines seit 2012 laufenden Rechtsstreits um Einspeiseentgelte, den beide Parteien einvernehmlich beigelegt haben. ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut begrüßt die Einigung als einen wichtigen Schritt in die gemeinsame digita...
Christian Ulmen und Collien Ulmen-Fernandes exklusiv in InTouch: „Bei uns lebt eine … Hamburg (ots) - Vorsicht, Lachflash-Gefahr: Die zweite Staffel "Jerks" ist gerade gestartet (29.03. auf Maxdome). Christian Ulmen und seine Frau Collien Ulmen-Fernandes spielen darin ein getrenntes Ehepaar - im echten Leben sind die Beiden aber noch glücklich zusammen. Exklusiv in InTouch (EVT 28.03.) spricht das Pärchen über Schadenfreude in ihrer Ehe, Netflix-Cheating und beichtet, dass auch ein Teil der Geschichten aus ihrem echten Leben stammt. "Christian ist grundsätzlich total schadenfroh....
Leistungsstarke Einplatinenrechner für wenig Geld Hannover (ots) - Maker-Boards und Einplatinenrechner zum kleinen Preis gibt es in Hülle und Fülle. Während sich die günstigsten Kleinstrechner eher für erfahrene Bastler eignen, sollten Einsteiger besser zum Original-Arduino oder -Raspi greifen. Das schreibt das Make-Magazin in seiner aktuellen Ausgabe 2/2018. Mit den bekannten Arduino- oder Raspberry-Boards kann man viele interessante Projekte verwirklichen. Aber es muss nicht immer das Original-Board sein. Das Make-Magazin vergleicht in seiner...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.