eventa AG München und Visionaries 777 Hongkong gründen Joint Venture

15. März 2018
eventa AG München und Visionaries 777 Hongkong gründen Joint Venture

Seeshaupt/München (ots) –

– Es vereinen sich die langjährige Erfahrung der eventa AG im Bereich Hardware und Automation mit dem Know-How von Visionaries 777 in der Entwicklung von Virtual und Augmented Reality Software. – Die Partner halten jeweils 50 % der Anteile. – Das erste Demo-Projekt wird 2018 in München gestartet. – Die Joint Venture-Vereinbarung wurde am 1.03.2018 unterzeichnet. – Die erste gemeinsame patentierte Lösung wird weltweit eingeführt und auf der Light + Building Messe in Frankfurt vom 18. bis 23. März 2018 präsentiert.

Das Startup-Unternehmen Visionaries 777 und der Spezialist im Bereich Finanzierung und Entwicklung von Technologie-Unternehmen eventa AG haben offiziell ein europäisch-asiatisches Joint Venture mit dem Schwerpunkt Lighting & Augmented Reality gegründet. Das erste gemeinsame Produkt „AR light“ ist eine revolutionäre Software, die die neuste Automatisierungshardware und AR Software verbindet, um ein AR Lichtsteuersystem zu entwickeln.

Das neue Joint Venture wird sich schwerpunktmäßig mit der Weiterentwicklung seiner ersten Software befassen, die im März auf der Light + Building Messe in Frankfurt vorgestellt wird. Mit dem Ziel vor Augen, komplexe automatisierte Beleuchtungssysteme neu zu erfinden, nutzt die Software das Potenzial von Computer Vision, IoT und AR, um eine virtuelle Matrix in Echtzeit zu erschaffen, die mit den neusten iOS-Geräten kompatibel ist.

„Dies ist die Zukunft. Die Zeiten, in denen komplexe Systeme zusätzlich Kosten für Anlage und Hardware verursacht haben und von einem unerfahrenen Anwender bedient wurden, sind vorbei“, erklärt Florian Felsch, CEO der eventa AG, während einer internen Veranstaltung in der Zentrale von Visionaries 777.

Das gesamte Lösungssystem wurde von hocherfahrenen Ingenieuren und Softwareentwicklern beider Unternehmen entworfen. Der entscheidende Moment ist gekommen, denn vorhandene Hardware von weltweiten Herstellern gewinnt immer mehr an Zuverlässigkeit und Stärke. „Wir haben uns bei der Entwicklung des ersten Lösungspakets für Apple entschieden, weil es ein sehr robustes System ist, dass in jedem Land erworben werden kann. Wir haben uns überlegt, wie man den kleinen Computer verwenden kann, den wir alle in der Hostentasche mit uns tragen, um die Bedienung und den weltweiten Einsatz zu beschleunigen“, so Nicolas Guyon, ein Gründungspartner von Visionaries 777.

Die Modularität der Software ermöglicht eine direkte Verbindung zu den Leuchten oder eine Verbindung über bereits installierte Automatisierungssysteme. Sobald diese eingerichtet sind, können Benutzer ein einzelnes Gerät auswählen und bedienen. Außerdem visualisiert das System Echzeit-Verbrauchsdaten und andere Informationen, die für Wartungszwecke von Bedeutung sein könnten. Darüber hinaus wird das System mit der System Management Cloud-Lösung mavacon e.cloud verbunden, die 2017 von dem durch die eventa AG finanzierten Unternehmen livebau smart electric eingeführt wurde.

„Innovation geschieht nicht über Nacht. Das Team von Visionaries meldete bereits vor neun Jahren Patente im Bereich AR für internationale Unternehmen an, als das Konzept noch in den Kinderschuhen steckte. Wir haben jetzt den perfekten Partner, der unser Wissen bündeln und es für Gebäudetechnologien nutzen kann, was sehr spannend ist!“, sagt David Castañeda, Mitgründer von Visionaries 777, in einer Rede in Hongkong.

Die Beleuchtungsindustrie und Gebäudeautomation haben durch die Einführung von LEDs große Veränderungen erfahren, eine Tatsache, die durch die Nutzung von AR und IoT noch zusätzlich beschleunigt wird. „Ich erinnere mich noch, als ich zum ersten Mal eine LED Birne anfasste und sie nicht heiß war. Es war eine überwältigende Erfahrung und ein gewaltiger Fortschritt für die Beleuchtungsindustrie. Wir wollen nun, dass die Nutzer wieder vom gleichen Gefühl ergriffen werden. Wir wollen ihnen neue Möglichkeiten eröffnen und mit nur einem Fingerklick eine Brücke zwischen der physischen und digitalen Welt schaffen. Daran arbeiten wir mit Visionaries jeden Tag und freuen uns daher sehr darüber, als Ergebnis der harten Arbeit und unserer engen Partnerschaft mit der eventa AG, das Produkt „AR light“ auf den Markt zu bringen, das eine weltweite Bereicherung sein wird“, so Frantz Lasorne, Gründungsmitglied von Visionaries 777 in Hongkong.

Über eventa AG:

Die eventa Aktiengesellschaft entwickelt und finanziert Unternehmen der Technologie- und Dienstleistungsbranche. Die Unternehmen der inhabergeführten eventa AG sind hochspezialisiert und liefern schwerpunktmäßig Produkte zur Gebäudeautomation sowie audiovisuelle und multimediale Systemlösungen. Der Firmensitz der im Jahr 2000 gegründeten eventa AG ist in Seeshaupt bei München gelegen.

Quellenangaben

Textquelle:eventa AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/129919/3891579
Newsroom:eventa AG
Pressekontakt:Laura Stachowitz
eventa AG
laura.stachowitz@eventa.ag
Tel: +49 8801 9119-205
Fax: +49 8801 9119-290

Weitere interessante News

Monster Recruiting Trends 2018: So gut sind deutsche Unternehmen Eschborn (ots) - Die 16. "Recruiting Trends" von Monster und CHRIS machen den Realitätscheck im Personalwesen deutscher Unternehmen - Die aktuelle Studie umfasst vier Themenspecials: Social Recruiting und Active Sourcing, Digitalisierung der Personalgewinnung, Employer Branding und Personalmarketing sowie Mobile Recruiting - Die Top-Performer machen es vor: So lassen sich Potentiale heben Wo stehen die deutschen Unternehmen, wenn es um Active Sourcing, die Digitalisierung von Recruiting-Prozesse...
OBS-Studie schlägt „Steuer-Siegel“ für faire Unternehmen vor Frankfurt (ots) - +++ Keine Klarheit bei Zahlung und kaum Transparenz bei der Vermeidung von Steuern in Deutschland +++ staatliche Verluste durch Steuervermeidung multinationaler Unternehmen in mindestens zweistelliger Milliardenhöhe +++ Vermeidungsmöglichkeiten begünstigen große, multinationale Unternehmen gegenüber kleineren Unternehmen +++ Studie identifiziert rechtliche Grauzonen und diskutiert zivilgesellschaftliche Alternativen +++ profilierte Experten schlagen ein "Steuer-Siegel" als Inst...
GSK führt weltweites Gesundheitsprogramm für Mitarbeiter ein München (ots) - GSK-Angestellte und ihre Familien haben Zugang zu bis zu 40 Vorsorgeleistungen GSK führt weltweit ein neues Gesundheitsprogramm für Mitarbeiter und ihre Familien ein, mit dem diese bis zu 40 Vorsorgeleistungen kostenlos in Anspruch nehmen können. Das Programm soll sicherstellen, dass alle GSK-Mitarbeiter Zugang zu einem umfassenden Paket an Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge haben - und zwar unabhängig von ihrem Standort, ihrer Funktion oder ihrer Bezahlung. GSK ist damit der erst...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.