„Bericht aus Berlin“ am Sonntag, 18. März 2018, um 18:30 Uhr im Ersten

16. März 2018
„Bericht aus Berlin“ am Sonntag, 18. März 2018, um 18:30 Uhr im Ersten

München (ots) – Moderation: Tina Hassel

Geplante Themen:

Realitätscheck „schnelle Abschiebungen“ – der Masterplan von Innenminister Seehofer / Straftäter und Gefährder sollen künftig schneller abgeschoben werden, fordert der frisch gekürte Innenminister. Nicht ganz einfach umzusetzen, denn häufig stellen schwierige Haftbedingungen im Herkunftsland, drohende Folter oder die Todesstrafe Abschiebehindernisse dar. Beispiel Haikel S. aus Tunesien. Deutschland will den Gefährder loswerden, Tunesien den mutmaßlichen Attentäter unbedingt vor Gericht stellen. Und obwohl die Abstimmung der deutschen Behörden in diesem Fall gut gelaufen ist, sind die Hürden für die Justiz bislang zu hoch für eine Abschiebung. Andere Ausreisepflichtige leiden an Krankheiten, die im Herkunftsland nicht behandelbar sind. Auch sie können nicht abgeschoben werden. Oder Fluggesellschaften und ihre Piloten weigern sich, Abschiebungen durchzuführen. Und dann müssen auch die Heimatländer mitspielen, Passersatzpapiere ausstellen und ihre Staatsbürger tatsächlich zurücknehmen. Michael Stempfle über die Schwierigkeiten bei der Rückführung von Ausreisepflichtigen. Dazu ein Gespräch von Tina Hassel mit Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU)

Strafzölle und Protektionismus – wie kann ein Handelskrieg mit den USA abgewendet werden? / Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier macht im Kampf gegen einen drohenden Handelskrieg Druck. Nach Informationen des ARD-Hauptstadtstudios fliegt der Minister schon am Sonntag nach Washington, um mit hochrangigen Gesprächspartnern über die zukünftige Ausrichtung der Handelspolitik zu sprechen. In direkten Gesprächen mit Vertretern der Trump-Administration will Deutschland versuchen, die angedrohten Zölle auf Stahl und Aluminium, aber auch auf andere Wirtschaftsgüter doch noch zu verhindern. Kurz vor dem Abflug in die USA dazu ein Gespräch von Tina Hassel mit Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU)

Weitere Informationen zur Sendung finden Sie unter: www.berichtausberlin.de http://blog.ard-hauptstadtstudio.de www.facebook.com/berichtausberlin www.twitter.com/ARD_BaB

Quellenangaben

Textquelle:ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6694/3893478
Newsroom:ARD Das Erste
Pressekontakt:ARD-Hauptstadtstudio
Kommunikation
Tel.: 030/2288 1100

E-Mail: presse@ard-hauptstadtstudio.de

Weitere interessante News

Kommentar zu Nordkorea: Kräftemessen der Machos Stuttgart (ots) - Leider ist die Situation auf der koreanischen Halbinsel viel zu ernst, um als Schauplatz eines Kräftemessens zwischen den Machos Donald Trump und Kim Jong-un zu dienen. Die beiden Testosteronhelden haben nicht erkannt, dass es um viel mehr geht als die Frage, wer mehr im Rampenlicht steht. Es geht um Krieg oder Frieden. Ob ein Gipfel zu einem Erfolg geführt hätte, war völlig offen. Aber es war eine Chance, und die wurde leichtfertig verspielt. Der einzige Hoffnungss...
das Westfalen-Blatt (Bielefeld) zu Özil und Gündogan Bielefeld (ots) - Als das Schloss Bellevue zuletzt die große Kulisse lieferte, ging es um nicht weniger als eine Regierungskrise im größten EU-Staat. Nach dem Scheitern der Jamaika-Verhandlungen hatte der Bundespräsident die Vorsitzenden der im Bundestag vertretenen Parteien einbestellt, um vor allem seine SPD auf die staatspolitische Verantwortung einzuschwören. Mit Erfolg. Nun diente der Amtssitz des deutschen Staatsoberhaupts am Pfingstsamstag erneut als Ort eines Krisentreffens. Einige Tage ...
Kubanischer Sozialwissenschaftler sieht KP sicher im Sattel Berlin (ots) - Mit dem für den 19. April geplanten Rückzug von Raúl Castro tritt die »historische Generation« der kubanischen Revolution in die zweite Reihe. "Einen ruhigen Übergang hinbekommen zu haben, ist Raúls Leistung", sagte der kubanische Sozialwissenschaftler Juan Valdés Paz der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" (Mittwochausgabe). Valdés sieht die Kommunistische Partei relativ sicher im Sattel: "Die Ressourcen der Macht der Revolution sind weiterhin in Takt. Es exi...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.