Giftanschlag: Russland nennt Erklärung des EU-Gipfels „inakzeptabel“

23. März 2018
Giftanschlag: Russland nennt Erklärung des EU-Gipfels „inakzeptabel“

Osnabrück (ots) – Giftanschlag: Russland nennt Erklärung des EU-Gipfels „inakzeptabel“

Botschafter Netschajew: Wir sind gegen unbewiesene Verleumdungen – Moskau bekräftigt Forderung nach internationaler Untersuchung

Osnabrück. Der neue russische Botschafter in Deutschland, Sergej J. Netschajew, hat scharf auf die Erklärung des EU-Gipfels reagiert, in der sich die Staats- und Regierungschefs solidarisch mit Großbritannien und dessen Vorwürfen gegen Moskau erklären. „So eine Sprache ist inakzeptabel“, sagte er im Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Freitag). Netschajew bekräftigte Russlands Angebot, bei der Aufklärung des Attentats mit der internationalen Gemeinschaft zusammenzuarbeiten. „Aber wir sind gegen Ultimaten und unbewiesene Verleumdungen, geprägt von unangemessenen Aussagen und Parallelen“, sagte Netschajew.

Bereits am Mittwoch war dem diplomatischen Korps in Moskau eine Note zugegangen, in der Moskau eine Ermittlung nach den Standards der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) fordert. „Russland erklärt, dass es keine Chemiewaffen gegen Großbritannien einsetzte“, heißt es darin. Und weiter: Großbritannien habe die Bitte Moskaus um eine den internationalen Vereinbarungen entsprechende Beteiligung an den Ermittlungen bereits am 12. März zurückgewiesen. Erst nach dem Scheitern einer Geheimberatung im UN-Sicherheitsrat sei das Generalsekretariat der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) von London angesprochen worden. „Das Vorgehen der westlichen Länder widerspricht nicht nur den Völkerrechtsnormen und den allgemein anerkannten Normen der zwischenstaatlichen Beziehungen, sondern auch der gesunden Vernunft“, beklagte das russische Außenministerium.

Quellenangaben

Textquelle:Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/58964/3898759
Newsroom:Neue Osnabrücker Zeitung
Pressekontakt:Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Weitere interessante News

Konzept mit vielen Fragen Berlin (ots) - Was ist bloß los mit dieser Stadt? Warum dauert es in Berlin immer eine gefühlte Ewigkeit, bis den Ankündigungen auch Taten folgen? Ob BER-Eröffnung, ICC-Sanierung oder eben die Revitalisierung des Spreeparks im Plänterwald: Man hat das Gefühl, nirgendwo geht es so richtig voran. Seit 17 Jahren rottet der einstige Vorzeige-Vergnügungspark der DDR vor sich hin, seit vier Jahren in der Obhut des Landes Berlin. Das hat bislang im Wesentlichen nur Kosten verursacht. Die landeseigene G...
Verteidigungsministerium prüft immer noch Umbenennung der Lent-Kaserne Osnabrück (ots) - Linke spricht von Posse und fordert schnelle Entscheidung Osnabrück.- Eine mögliche Umbenennung der Lent-Kaserne in Rotenburg (Wümme) ist im Bundesverteidigungsministerium immer noch nicht vom Tisch. Obwohl sich der Standort und die Stadt in der seit Jahren schwelenden Debatte mehrfach für die Beibehaltung des Namens ausgesprochen haben, prüft das Verteidigungsministerium diese Frage immer noch. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linken he...
Bayernpartei geht mit starkem Team in die anstehenden Wahlen München (ots) - Gespickt mit Mandatsträgern und ausgewiesenen Fachleuten sind die Listen der Bayernpartei für die anstehenden Wahlen zum Landtag sowie zum oberbayerischen Bezirkstag am vergangenen Samstag bestimmt worden. Für den Landtag treten im Wahlkreis Oberbayern auf Spitzenplätzen unter anderem die Bezirksräte Florian Weber und Hubert Dorn sowie die Münchener Stadträte Richard Progl, Mario Schmidbauer, Eva Caim und Johann Altmann an. Daneben eine ganze Reihe von Kreis- und Gemeinderäten, b...

Über Presseportal.de

presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.

© Copyright 2017. IT Journal.